Zum Inhalt springen
Startseite » Kaufberatung » Kindermöbel » Deko & Beleuchtung fürs Kinderzimmer » Kopfkissen: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Kopfkissen: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Paar macht eine Kissenschlacht mit Kopfkissen
5/5 - (1 vote)

Du wachst morgens auf und fühlst Dich alles andere als erholt? Du hast Nacken-, Kopf- oder Schulterschmerzen und garantiert keinen gesunden Schlaf gehabt? Dann kann dies an Deinem Kissen liegen. Das richtige Kopfkissen für sich zu finden, ist daher enorm wichtig. Wusstest Du, dass sich für jede Schlafposition verschiedene Kissenformen und Füllungen eignen? Was Du unbedingt bei einem Kopfkissen beachten solltest und welche Unterschiede bestehen, das erfährst Du hier. Zudem möchten wir uns weiter unten in diesem Kaufratgeber aktuellen Kopfkissen Tests widmen.

Unsere Favoriten

Das beste Kissen für Seitenschläfer: ACAMAR Seitenschläferkissen auf Amazon*
“Angepasst an die Bedürfnisse eines Seitenschläfer – bequem, weich und ergonomisch.”

Das beste Kissen für Rückenschläfer: Sofi Rückenschläferkissen auf Amazon*

“Perfekt für Rückenschläfer geeignet.”

Das beste Kissen für Bauchschläfer: HADAR Low Kopfkissen für Bauchschläfer auf Amazon*

“Extra für Bauchschläfer entwickelt – flach, angenehm und leicht.”

Das beste Kissen für Kinder (verschiedene Altersklassen): SIKAINI Kinder Kissen Soft Positioner auf Amazon*

“Für die Kleinen unter uns – sicher und weich.”

Das beste Kissen aus Daunen: ÖKO-TEX 100 % Natur Daunen-Federn Kissen auf Amazon*

“100 % Naturmaterialien sorgen für einen angenehmen Komfort.”

Der beste Allrounder: SIKAINI Memory Foam Kissen auf Amazon*

“Für jede Schlafposition geeignet und dennoch weich und bequem.”

Das beste Luxuskissen: Böhmerwald Luxus Kopfkissen auf Amazon*

“Qualität und Komfort, in einem Kissen vereint, sorgen für einen gesunden Schlaf .”

Das beste Nackenstützkissen: Amazon Brand Umi Memory Foam Kissen auf Amazon*

“Orthopädisch, ergonomisch und angenehm – Dieses Kissen verbessert die Schlafqualität enorm.”

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Kopfkissen sind einer der wichtigsten Aspekte, wenn es um gesunden und erholsamen Schlaf geht, doch die wenigsten achten auf die richtige Wahl ihres Kissens.
  • Kopfkissen unterscheiden sich vor allem in ihrer Form, Größe und in ihrem Füllmaterial.
  • Deine Schlafposition ist sehr relevant, wenn es darum geht das passende Kissen zu finden.
  • Ob ein Kissen gewaschen werden darf, hängt von der Füllung ab. Ansonsten hilft bei losen Füllungen auch das regelmäßige Ausschütteln des Kopfkissens, um es hygienisch zu halten.

Die besten Kopfkissen: Favoriten der Redaktion

Da das Kopfkissen, wie Du nun bereits weißt, an Deine persönlichen Ansprüche angepasst werden sollte, findest Du im Folgenden verschiedene Kissen. Diese unterscheiden sich sowohl in Bezug auf die Schlafposition als auch in Bezug auf den Preis, die Größe und die Qualität. Zusätzlich haben wir Dir die Vor- und Nachteile aufgelistet, sowie unsere persönliche Meinung zu den Produkten niedergeschrieben.

Das beste Kissen für Seitenschläfer: ACAMAR Seitenschläferkissen

Seitenschläferkissen ACAMAR | Testsieger für Nackenkissen | Orthopädisches Kopf-Kissen gegen Nackenschmerzen | Viscoelastischer & ergonomischer Memory-Foam | Thermoregulierender Bezug | 55x47x12 cm*
  • ✪ MEHRFACHER TESTSIEGER (05/2020) in der Kategorie Seitenschläferkissen & GEWINNER DES INNOVATIONSPREISES ERGONOMIE 2020 & 2021
  • ➥ ORTHOPÄDISCH & ERGONOMISCH – Das Nackenstützkissen mit preisgekröntem Visco-Schaum bietet optimale Stützkraft für Nacken & Halswirbelsäule (HWS). Der...
  • ➥ FÜR SEITENSCHLÄFER & SEITENKIPPSCHLÄFER – Das ergonomische Kissen eignet sich perfekt für alle, die gerne auf der Seite oder halb gekippt auf dem Bauch schlafen...
  • ➥ TEMPERATUR & FEUCHTIGKEITSMANAGEMENT – Thermoregulierende Mikrokapseln im waschbaren Bezug wirken je nach Körpertemperatur kühlend oder wärmend. Im Memory-Schaum...
  • ➥ FÜR ALLERGIKER & ASTHMATIKER GEEIGNET – Der Schaumstoff ist von Natur aus resistent gegen Staubmilben und daher bestens für Allergiker und Asthmatiker geeignet.

Was uns gefällt:

  • perfekt an die Bedürfnisse eines Seitenschläfers angepasst (mehrfacher Testsieger)
  • Ergonomie steht im Vordergrund
  • sehr hohe Qualität
  • thermoregulierend durch Mikrokapseln im Kissenbezug (auch für schwitzende Personen geeignet)
  • für Allergiker geeignet
  • in Österreich hergestellt
  • in zwei Farben erhältlich

Was uns nicht gefällt:

  • zählt zu den etwas teureren Kissen (aber an Preis-Leistungs-Verhältnis angepasst)

Redaktionelle Einschätzung

Wer auf der Seite schläft oder dazu neigt im Schlaf von der seitlichen Position in die Bauchschläfer-Position zu rutschen (Seitenkipper), der ist mit diesen Kopfkissen mehr als gut beraten. Für diese speziellen Schlafpositionen wurden an den jeweiligen Seiten des Kissens Aussparungen hinzugefügt. So kann frei geatmet werden. Entwickelt wurde das Kissen unter anderem mit Schlafforschern. Durch die sternförmige Anschmieg-Form passt sich das Kissen zusätzlich der individuellen Kopfform an ohne die Ursprungsform zu sehr zu verlieren.

Als Nackenkissen und mehrfacher Testsieger hat das Kissen ein Füllmaterial aus 100 % viskoelastischem Memory-Schaum. Dieses wurde durch CosyPUR ® von BASF geprüft. Das Füllmaterial stützt den Nacken- und Kopfbereich optimal und sorgt somit für eine gerade Halswirbelsäule. Der Schaum beugt zudem schmerzenden Druckstellen und Verspannungen vor.

Dazu zählt dieses Modell auch zu den orthopädischen Kissen. Hinzu kommt ein thermoregulierender Kissenbezug durch Mikrokapseln und Ventilationskanäle, die in dem Bezug verarbeitet wurden. So wird vor allem den Personen, die zum Schwitzen neigen, eine angenehme Nacht verschafft. Diese Belüftung sorgt auch im Sommer für eine kühle Nacht. Aber auch im Winter hat der Bezug seine Vorteile, da er die Wärme speichert.

Der Härtegrad wird als mittel beschrieben, wodurch das Kissen für Jedermann geeignet ist. Auch Allergiker können sich freuen, da das verarbeitete Material gegen Hausstaubmilben resistent an. Schließlich wurden keine natürlichen Materialien als Füllmaterial genutzt. Nach Erfahrungsberichten zu urteilen hält das Kissen auch einige Jahre und scheint die Schlafqualität enorm zu verbessern.

Maße: 54,99 x 46,99 x 11,99 cm | Kilogramm: 1,3 kg | Besonderheit: orthopädisch |

Das beste Kissen für Rückenschläfer : Sofi Rückenschläferkissen

sofi Rückenschläferkissen – Ergonomisches HWS Nackenstützkissen – Orthopädisches Kopfkissen aus Memory Schaum – Thermoregulierender Bezug – Visco-Kopfkissen für Rückenschläfer*
  • ✔ DAS KISSEN FÜR RÜCKENSCHLÄFER – Durch den druckentlastenden Memory Schaum passt sich das Kissen optimal deiner Kopfform an und unterstützt die Nacken- und...
  • ✔ ERGONOMISCH & ORTHOPÄDISCH – Der viscoelastische Memory Schaum passt sich deiner Schlafposition ideal an und unterstützt deine Nacken- und Halswirbelsäule (HWS).
  • ✔ MILBENRESISTENT & HYGIENISCH – Der Memory Schaum ist resistent gegen Milben und Allergene und eignet sich daher optimal für Allergiker und Asthmatiker. Zudem ist der...
  • ✔ THERMOREGULIEREND & SCHLAFFÖRDERND – Unsere modernen PCM Fasern im Bezug und die Ventilationskanäle im Kissenkern vermeiden lästiges Schwitzen im Sommer und Frieren...
  • ✔ ZERTIFIZIERT & EMPFOHLEN – Unsere Kissen sind sowohl vom Institut für Gesundheit und Ergonomie (IGR) als auch nach Ökotex-Standards zertifiziert. Unsere Kunden sind...

Was uns gefällt:

  • optimal an die Bedürfnisse eines Rückenschläfers angepasst
  • ergonomisch gestaltet, da Halswirbelsäule durch Nackenstützkissen gestützt wird
  • Memory-Schaum als Füllmaterial
  • gute Größe, keine Standardgröße
  • mittleres Preissegment

Was uns nicht gefällt:

  • Wir konnten keine negativen Punkte finden

Redaktionelle Einschätzung

Dieses Modell ist optimal an die Bedürfnisse und Ansprüche angepasst, die ein Rückenschläfer an ein Kissen stellt. Durch die Verwendung von Memory-Schaum findet eine Druckentlastung statt und das Material passt sich an die Kopfform an. So wird der Nackenbereich geschont und die Halswirbelsäule bleibt gerade. So werden Verspannungen gemindert. Damit gehört das Kopfkissen zu den Kissen, welche ergonomisch sowie orthopädisch optimal ausgerichtet sind.

Geprüft ist das Kissen einmal durch das IGR (Institut für Gesundheit und Ergonomie). Es entspricht aber auch den Ökotex-Standards. Der Schaum wurde durch CosyPUR ® von BASF zertifiziert.

Da das Füllmaterial synthetisch hergestellt wird, ist es hygienisch und resistent gegen Hausstaubmilben und Allergene. So kann das Kissen auch von Allergikern und Asthmatiker genutzt werden. Der Bezug ist dazu waschbar.

Zusätzlich wurden PCM Fasern in den Bezug eingearbeitet sowie Ventilaltionskanäle im Inneren des Kissens. Dies reguliert die Temperatur: Im Sommer wird Schweiß vermieden und im Winter dient das Kissen als Wärmespeicher. So musst Du das Kissen auch nicht zwischen den Jahreszeiten austauschen.
Allerdings ist das Kissen extra weich. Falls Du also eher feste Kissen bevorzugst, so solltest Du Dich vielleicht nach einem anderen Kissen umschauen.

Maße: 60 x 40 x 12 cm | Kilogramm: 0,9 kg | Besonderheit: orthopädisch |

Das beste Kissen für Bauchschläfer: HADAR Low Kopfkissen für Bauchschläfer

Bauchschläferkissen 40x80 HADAR low | Orthopädisches Kopfkissen für Bauchschläfer | Memory-Foam gegen Nackenschmerzen | Flaches Schlaf-Kissen (6cm) mit thermoregulierendem Bezug | Passt in 40x80 Bezug*
  • ✪ GEWINNER DES INNOVATIONSPREISES ERGONOMIE 2020 & 2021 des IGR (deutsches Institut für Gesundheit & Ergonomie)
  • ➥ ERHOLSAMER SCHLAF FÜR BAUCHSCHLÄFER – Unser Schlafkissen ist extra flach & eignet sich mit einer Höhe von 6 cm perfekt für alle, die am liebsten auf dem Bauch...
  • ➥ ERGONOMISCH & ORTHOPÄDISCH – Der druckentlastende Visco-Schaum bietet eine natürliche Unterstützung der Halswirbelsäule (HWS) & schafft eine optimale Balance...
  • ➥ TEMPERATUR & FEUCHTIGKEITSMANAGEMENT – Thermoregulierende Mikrokapseln im Bezug sorgen für einen optimalen Temperaturausgleich und wirken ja nach Körpertemperatur...
  • ➥ FÜR ALLERGIKER & ASTHMATIKER GEEIGNET – Der Schaumstoff ist von Natur aus resistent gegen Staubmilben & verhilft auch Allergikern und Asthmatikern zu gesundem Schlaf.

Was uns gefällt:

  • optimal an Bauchschläfer und Seitenkippschläfer angepasst
  • flaches Kissen (6 cm höhe) sorgt für gerade Halswirbelsäule
  • Visko-Schaum als Füllmaterial
  • ergonomisch und orthopädisch ausgerichtet
  • Verwendung von ezügen mit den Maßen 40 x 80 cm möglich
  • für Allergiker geeignet

Was uns nicht gefällt:

  • etwas teuerer (aber an Preis-Leistungs-Verhältnis angepasst)

Redaktionelle Einschätzung

Durch eine geringe Höhe von 6 cm ist das Kissen sehr flach. So wird auch als Bauchschläfer die Wirbelsäule gerade gehalten und der Kopf neigt weder nach unten noch nach oben. Die Halswirbelsäule wird gestützt und bleibt gerade.
Der Schaum stützt allerdings nicht nur, sondern ist mitunter auch der Grund für die ergonomische Ausrichtung dieses Kopfkissens. Der Schaum ist druck entlastend und weich, aber gleichzeitig stützt er optimal. Zudem ist das Material gegen Staubmilben resistent, weshalb es auch für Allergiker und Asthmatiker gut funktioniert.

Im Bezug des Kissens findest Du Mikrokapseln. Diese reagieren thermoregulierend und zusätzliche Ventillationskanäle führen zur optimalen Nutzung zu jeder Jahreszeit. Diese NASA-Technologie ist auf den sogenannten Phase-Change-Bezug zurückzuführen. Im Winter dient das Kissen als kleiner Wärmespeicher, doch im Sommer sorgt es für die nötige Durchlüftung des Kopfbereichs. So eignet sich das Kissen bestens für Schwitzer, aber gleichzeitig auch für frierende Personen und ist demnach sehr beliebt.

Maße: 71 x 33 x 6 cm | Kilogramm: 1,2 kg | Besonderheit: medizinsich und temperaturausgleichend |

Das beste Kissen für Kinder (verschiedenen Alters): SIKAINI Kinder Kissen Soft Positioner

Angebot
SIKAINI Kinder Kissen Soft Positioner für Neugeborene Es vorbeugt der Plagiozephalie für Kinder*
  • Gesundheit: Polyurethan ist das Hauptmaterial von Coolfoam, einem Umweltschutzmaterial, das in direkten Kontakt mit der Haut von Kindern kommen kann. Anti-Bias-Kopf, flacher...
  • Ausgezeichnete Feuchtigkeitsabsorption und Durchlässigkeit: Es kann Wasser ohne zu quetschen absorbieren, während es Wasser absorbieren kann, fängt es an, Feuchtigkeit...
  • Certified Schaum Material bringt Ihre gute Gesundheit: durch Premium CertiPUR-US, Schweizer SGS Deutschland TÜV Doppel internationalen Prüfzeichen.
  • Kid-Schlaf, ist das Kissen das wichtigste: Moderate Temperatur, mehr comfortbale. Lock Körper für Sie die angenehmste Temperatur 33 ℃ .Sie können bei der Ankunft des...
  • Waschen Sie den Kissenschaum innen nicht, nur der Kissenbezug ist waschbar. Da das Kissen vakuumverpackt ist, kann es beim Öffnen der Verpackung zu Falten kommen, und die...

Was uns gefällt:

  • in verschiedener Ausführung erhältlich und demnach für verschiedene Altersklassen geeignet
  • sehr leichtes Füllmaterial
  • sehr flaches Kissen, also auch für Bauchschläfer geeignet
  • weiches Material, nicht zu hart für Kleinkinder
  • für Allergiker geeignet
  • günstig

Was uns nicht gefällt:

  • nicht an eine einzige Schlafposition angepasst (dies ist bei Kindern aber auch nicht zwingened notwendig)

Dieses Modell ist für verschiedene Altersgruppen vorgesehen. Für die ganz Kleinen von 2 bis 5 Jahren, dann für Kinder von 3 bis 10 Jahren und für Kinder und Jugendliche von 4 bis 12 Jahren.

Das Material, welches verwendet wurde, ist Polyurethan von CoolFoam und für den direkten Hautkontakt mit Kindern geeignet. Dazu schützt es ebenfalls die Umwelt. So hat das Kissen keine negativen Auswirkungen auf die Entwicklung und das Wachstum des Kindes.

Auch mit Feuchtigkeit hat das Kissen keine Probleme, da es Wasser ganz einfach absorbieren kann und atmungsaktiv ist. Natürlich ist das Kissen auch hypoallergen.

Wichtig zu wissen ist, dass das Kissen zunächst erst einmal neu riecht. Dies kann unangenehm sein. Packe das Kissen aus und lasse es einige tage durchlüften. Danach sollte der Geruch jedoch verflogen sein. Außerdem ist das Kissen selbst nicht für eine Waschgang in der Waschmaschine geeignet. Lediglich der Bezug des Kissens darf gewaschen werden.

Maße: 50,5 x 30 x 6,6 cm | Kilogramm: 0,65 kg | Besonderheit: Allrounder |

Das beste Kissen aus Daunen: ÖKO-TEX 100 % Natur Daunen-Federn Kissen

Welt-der-Träume Daunenkissen | 80x80 cm | Füllgewicht: 1100 Gramm | inkl. Kissenbezug aus 100% Baumwolle | Kopfkissen 80x80 Daunen | Federkissen | kein Lebendrupf | weiß | 1 Stück*
  • MATERIAL: Dieses Kissen ist mit 60 % Daunen und 40 % Federn gefüllt. Es handelt sich hierbei um ein 100% reines Naturprodukt aus der EU. Die erstklassige Qualität des...
  • QUALITÄT: Alle Kissen sind antiallergisch & mit einem anerkannten Gütesiegel ausgezeichnet. Dies stellt eine schadstofffreie Produktion dieser Artikel sicher, denn...
  • KEIN LEBENDRUPF: Hierbei ist es besonders wichtig klar zustellen, dass die Daunen unserer Produkte unter keinem Fall durch den qualvollen Lebendrupf gewonnen werden. Das...
  • BEZUG: Zudem ist das 80x80 cm große und 1100 g schwere Kopfkissen mit einem weißen Kissenbezug aus 100% Baumwolle ausgestattet. Dies sorgt für ein super weiches sowie...
  • EASY TO CLEAN: Frische Wäsche in Handumdrehen! Alle Kissen sind ganz einfach in der Waschmaschine bis 40 Grad waschbar & trocknergeeignet. Somit ermöglichen sie ein...

Was uns gefällt:

  • 100 % Naturmaterial
  • optimale Mischung aus Daunen und Feder für einen weiches und elastisches Kissen
  • in sieben verschiedenen Größen erhältlich
  • ist in der Europäischen Union hergestellt worden
  • zählt eher zum günstigen Preissegment

Was uns nicht gefällt:

  • Naturmaterial ist nicht für Allergiker geeignet
  • Federkiele können manchmal aus dem Kissen herausschauen

Redaktionelle Einschätzung

Dieses Modell von ÖKO-Tex gibt es in den verschiedensten Ausführungen. Demnach variiert nicht nur die Größe des Kissens, sondern auch ein wenig die Form (rechteckig oder quadratisch) sowie sein Gewicht. So musst Du nicht auf die Standardgröße von 80 x 80 cm zurückgreifen, sondern kannst für Dich auch eine kleinere Alternative wählen. Dies kommt dann auch Deiner Wirbelsäule zugute.

Des Weiteren wurde das Kissen in der EU produziert und ist somit umweltschonender als Modelle der Konkurrenz. Die Transportkosten sind geringer und weniger Ressourcen werden verbraucht, was moralisch sehr zu begrüßen ist.

Die Kombination der Füllung aus 60 % Daunen und 40 % Federn sorgt für ein optimales Liegegefühl. Die Daunen sorgen für die notwendige Weichheit und Bauschigkeit des Kissens. Der Anteil der Federn sorgt dann für genügend Festigkeit und Elastizität.

Wichtig zu wissen ist, dass das Kissen regelmäßig aufgeschüttelt werden sollte. Zudem ist es nicht für Allergiker geeignet, da Daunen und Federn Naturmaterial sind. Dadurch können sie einen Nährboden für Milben und Pilze bieten.

Maße: verschieden | Kilogramm: unterschiedlich | Besonderheit: spezielle Mischung aus Daunen und Federn |

Der beste Allrounder: SIKAINI Memory Foam Kissen

SIKAINI Memory Foam Kissen Nackenstützkissen Orthopädisches Kissen Schlafkissen für Erwachsene*
  • 【Ergonomisch & orthopädisch】 Das Kissen hält den Kopf anatomisch korrekt. Der Kopf- und Halsbereich wird ideal gestützt und ist ergonomisch. Hilft die Schlafqualität...
  • 【Premium Memory Foam】Das Hauptmaterial des Kissens ist Polyether Flexible Polyurethane Foam. Stable und Weich,Rückprall innerhalb von 5 Sekunden ohne Verformung, es...
  • 【Bequem und atmungsaktiv】 Da Polyether-flexibler Polyurethanschaum eine vollständig offenporige Struktur ist, ist er atmungsaktiver und feuchtigkeitstransportierender,...
  • 【Geeignet für verschiedene Schlafpositionen】 Die Kissengröße beträgt 24.02 * 13.58 * 4.92/5.51 inch. Mit der speziellen Form, ist das Kopfkissen ideal für...
  • 【Wie waschen?】 Mit abnehmbarem und waschbarem Bezug mit Reißverschluss für ein sauberes Waschen(maschinenwaschbar). Bitte achten Sie darauf, dass der Kissenkern nicht...

Was uns gefällt:

  • für jede Schlafposition geeignet
  • synthetische Materialien sind gegen Milben resistent
  • atmungsaktives Füllmaterial
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • der Bezug kann in der Waschmaschine gewaschen werden

Was uns nicht gefällt:

  • nicht speziell auf eine Schlafposition abgestimmt
  • riecht zunächst neu
  • Nachteil 3

Redaktionelle Einschätzung

Bei diesem Kissen kann man sicherlich nichts falsch machen. Der Preis steht in einem guten Verhältnis zur Leistung und das Kissen ist für jede Schlafposition nutzbar. Falls du also Deine Schlafposition oft änderst oder nicht genau weißt welches Kissen zu Dir persönlich passt, so ist dieses Kissen sicherlich die richtige Wahl.

Der Kopf- und Nackenbereich wird ergonomisch gut gestützt und das Kissen hilft definitiv die Schlafqualität zu verbessern. Das Kissen besteht zum größten Teil aus “Polyesther Flexible Polyurethane Foam”. Dieses Material ist nicht nur weich, sondern auch stabil und hat demnach eine stützende Funktion.

Zu diesen Eigenschaften ist das Material auch atmungsaktiv durch die vorhandenen offenen Poren. Dadurch ist der Schlaf noch angenehmer. Die Feuchtigkeit wird so transportiert, dass das innere des Kissens nicht nass wird. So hält sich das Kissen auch länger. Auch der Bezug bleibt trocken, da er aus Langrun PAPE besteht

Zudem passt sich das Kissen zwar an Deine individuelle Kopfform an, es verliert aber trotzdem nie seine ursprüngliche Form. Beispielsweise wird die “Nackenkurve” perfekt nachgeahmt, so werden die Halswirbel optimal gestützt.

Maße: 61 x 34,5 x 12,5/14 cm | Kilogramm: 1,75 kg | Besonderheit: orthopädisch |

Das beste Luxuskissen (bis zu 80 Euro): Böhmerwald Luxus Kopfkissen

Böhmerwald Luxus Kopfkissen, 100 % Daunen, Füllgewicht: 600 g, Stützkomfort: extra weich, 80 x 80 cm, Weiß*
  • FÜLLUNG: 100% weiße neue Daunen, Klasse 1
  • BEZUG: feinstes Köper-Inlett, weiß, 100% Baumwolle
  • STÜTZKOMFORT: extra weich
  • PREMIUM QUALITÄT: Deutsches Qualitätsprodukt aus auschließlich hochwertigen Materialien- Hergestellt in unserer Bettenmanufaktur in Bayern - Made in Germany
  • PFLEGE: waschbar bis 60°C, bestens für Hausstauballergiker geeignet, bitte Pflegeanleitung beachten!

Was uns gefällt:

  • Bezug aus 100 % Baumwolle
  • Füllmaterial aus 100 % Daunen (Naturmaterial)
  • drei verschiedene Größen vorhanden
  • Wahl zwischen vier verschiedenen Härtegraden
  • für die Waschmaschine geeignet (bis 60 Grad)

Was uns nicht gefällt:

  • zählt zum teuren Preissegment mit rund 79 Euro
  • nicht für Allergiker geeignet

Redaktionelle Einschätzung

Du suchst nach einem echten Luxuskissen und willst in Deine eigene Gesundheit investieren? Dann ist dieses Modell zu empfehlen. Zwar kostet der Spaß seinen Preis, aber es lohnt sich! Du kannst nicht nur die Größe an Deine persönlichen Präferenzen anpassen, sondern auch Dein Härtegrad selbst aussuchen.

Das Kissen stützt demnach nicht nur Deinen Kopf, sondern auch Deine Halswirbel. So kannst Du das Kissen optimal an Deinen Körper anpassen und Deine Schlafqualität verbessern. Als Pluspunkt kann noch ergänzt werden, dass dieses Kissen in der Waschmaschine sogar bei bis zu 60 Grad gewaschen werden darf.

Bei diesem Modell wird 100 % Baumwolle und 100 % Daunen bei der Herstellung verwendet. Das bedeutet, dass dieses Kissen extra weich ist und nur aus natürlichen Materialien produziert wurde. Bist Du Allergiker, so solltest Du aber eher die Finger von diesem Kissen lassen! Schließlich bieten Daunen einen Nährboden für Hausstaubmilben. Dies kann zwar durch eine regelmäßige Reinigung vorgebeugt werden, aber ist als Allergiker dennoch nicht zu empfehlen.

Maße: verschieden | Kilogramm: unterschiedlich | Besonderheit: 100 % Daunen (ähnelt dem Komfort der “Hotelkissen”) |

Das beste Nackenstützkissen: Amazon Brand Umi Memory Foam Kissen

Amazon Brand – Umi Memory Foam Kopfkissen Orthopaedische Kissen nackenstützkissen für Magen, Seiten- und Rückenschläfer, Waschbarer Aloe Vera Kissenbezug (White, 60x35x13/11cm)*
  • Kissen mit 3-lagige Fach verstellbare Komfort; außergewöhnlich weich und leicht, und dennoch sorgt für wohltuende Druckentlastung durch sanft Formen sich die Form des...
  • Das ergonomische Design mit einzigartigen Konturen in 2 verschiedene Positionen verwendet werden kann, bietet auch die Unterstützung und richtige Körper Ausrichtung
  • Leicht und belüftet für besseren Luftstrom und Atmungsaktivität, damit bleiben Sie angenehm kühl in der Nacht

Was uns gefällt:

  • Nackenstützkissen füllt den Hohlraum zwischen Nacken und Matratze optimal aus
  • für Rücken- und Seitenschläfer geeignet
  • hohe Qualität
  • Aloe Vera Kissenbezug
  • 5 Jahre Garantie
  • in 3 Varianten höhenverstellbar

Was uns nicht gefällt:

  • relativer fester Härtegrad, welcher nicht jedem zusagt
  • nicht für Bauchschläfer zu empfehlen

Redaktionelle Einschätzung

Dieses Kopfkissen ist jedem ans Herz zu legen, der mit Nackenschmerzen zu kämpfen hat. Durch die Möglichkeit das Kissen in seiner Höhe zu verstellen, lässt sich das Kissen an die individuellen Bedürfnisse eines jeden Nutzers perfekt anpassen. Das geschwungene Nackenstützkissen stützt allerdings nicht nur den Nacken, wie in seinem Namen beschrieben, sondern auch den gesamten Kopfbereich und die Halswirbelsäule wird ebenfalls gestärkt. So ist es auch ergonomisch eine gute Wahl.

Geprüft beziehungsweise zertifiziert wurde dieses Modell sowohl durch ISPA und CertiPUR-EU, als auch durch OEKO-TEX. Somit ist das Kissen frei von Schadstoffen, unbedenklich zu benutzen und die notwendige Sicherheit ist garantiert.

Das verwendete Material ist der sogenannte Memory-Schaum, der sich demnach an die Kopfform des Schlafenden anpasst. Dazu ist diese Art von Material sehr atmungsaktiv. Der Bezug mit Aloe vera ist zudem für die Waschmaschine und auch für den Trockner geeignet. Während der Bezug aber eher weich ist, so ist die Füllung fester gehalten.

Maße: 60 x 35 x 13/11 cm | Kilogramm: 0,8 kg | Besonderheit: Gedächtnisschaum als Füllmaterial |
Faktoren, die den Schlaf beeinflussen

Gesunden Schlaf beeinflussen viele Faktoren. Nicht nur Dein Kissen, auch Deine Umgebung können Deine Schlafqualität enorm beeinflussen.

Kaufratgeber für Kopfkissen

Im Folgenden erfährst Du, woran Du ein passendes Kissen erkennst, warum dies so wichtig ist und welche Kaufkriterien Du beachten solltest. Dazu sind diese nach Wichtigkeit priorisiert.

Sind nicht alle Kissen gleich? Warum braucht man ein passendes Kissen?

Bevor wir uns damit beschäftigen, was ein gutes Kissen ausmacht, erfährst Du hier erst einmal welche Risiken ein falsches Kopfkissen mit sich bringt. Während Du die folgenden Abschnitte liest, kannst Du Dich gerne einmal fragen wie geeignet Dein jetziges Kissen noch ist.

Der gesundheitliche Aspekt

Sobald Dein Kissen nicht an Deine persönlichen Bedürfnisse angepasst ist, so nimmst Du in der Nacht eine unnatürliche Schlafposition ein und Verspannungen sind die Folge. Wenn Dein Kissen Deinen Kopfbereich nicht optimal stützt, so kannst Du dies schnell merken: Dein Rücken ist verspannt und so kannst Du vor allem im Alter erhebliche Rückenschmerzen bekommen. Dies wirkt sich dannzumal ebenfalls negativ auf die Bandscheiben aus.

Komfort

Zusätzlich bist Du natürlich nicht so erholt am Morgen, da der Körper weniger entspannt liegt. Er tankt weniger Energie und Du fühlst Dich träge, müde und erschöpft. Ein falsches Kissen hat demnach enorme Auswirkungen auf Deine Lebensqualität sowie Deine Energie und kann diese beiden Aspekte dann auch enorm verringern.

Ein erholsamer Schlaf: Energie tanken

Allerdings muss auch gesagt werden, dass ein unruhiger oder weniger erholsamer Schlaf nicht zwangsläufig nur auf die falsche Wahl des Kissens zurückzuführen ist. Eine mangelnde Schlafhygiene oder eine unpassende Matratze haben ebenfalls enorme Auswirkungen auf den Schlaf sowie seine Qualität.

Leidest Du oft an einem verspannten Nacken? Dann ist ein neues Kissen womöglich die beste Möglichkeit Deinen Schlaf zu verbessern, da die Anzeichen definitiv auf ein falsches Kissen verweisen. Zumal ist ein neues Kissen um einiges günstiger als die Anschaffung einer neuen Matratze.

Was ist die hauptsächliche Aufgabe eines Kissens?

Grundsätzlich ist ein Kissen notwendig um den Kopf zu stützen und so die Wirbelsäule im Gleichgewicht zu halten. Es füllt den Hohlraum zwischen der Matratze und Deinem Kopfbereich ohne, dass die Halswirbelsäule abknickt. So neigt sich der Kopf nicht nach oben, bestenfalls aber auch nicht nach unten. Er bleibt gerade. So bietet Dir das Kissen den bestmöglichen Schutz während des Schlafens und ist nicht nur als “Gemütlichkeitsfaktor” zu sehen.

Die Funktion eines Kopfkissens

Die Schlafposition verändert dabei den auszugleichenden Hohlraum, wodurch die speziellen Kissen verschiedene Höhen und Formen aufweisen. Da die Schlafposition einen der wesentlichen Punkte ausmacht, wenn es um das Finden seines optimalen Kissens geht, so sind jegliche Testsieger nur bedingt zu empfehlen. Du kannst das perfekte Kissen für einen Rückenschläfer haben und dennoch wachst Du mit Rückenschmerzen auf, weil Du eben ein Seitenschläfer bist. Es ist folglich unbedingt notwendig, dass Du Dich vor Deinem Kauf genügend informierst und Deine eigenen Schlafgewohnheiten kennst.

Allerdings können Dir die Testsieger auch helfen das passende Kissen zu finden, sobald Du beispielsweise Deine eigene Schlafposition kennst. Eine ausgiebige Recherche schützt Dich also vor langfristigen Gesundheitsbeschwerden und sorgt dafür Deine individuelle und optimale Zusammensetzung des Kissens zu finden (Verarbeitung, Form, Füllung, etc.).

So, jetzt weißt Du warum es so wichtig ist, ein Kissen zu haben, welches auf die eigenen Bedürfnisse angepasst ist. Aber was genau muss man denn jetzt beachten? Was sind die Unterschiede zwischen den verschiedenen Kissen? Wie Du sicher weißt, ist das Angebot an Kissen immens. Als Laie kann man da schnell den Überblick verlieren, aber keine Sorge! Wir helfen Dir Dein perfektes Kissen zu finden!

Ob ein Kissen Deine persönlichen Bedürfnisse befriedigen kann, hängt von mehreren Faktoren ab. Neben Deiner Schlafposition sind Deine Körperform sowie Deine bisherigen Beschwerden von hoher Bedeutung für einen erholsamen Schlaf. Die Position der Schultern oder die Form der Wirbelsäule sind individuell und die falsche Auswahl des eigenen Kissens kann mit Beschwerden oder Verspannungen einhergehen.

Wichtig: Du solltest Deinen Körper gut kennen bevor Du ein neues Kopfkissen kaufst. Um das passende Kissen zu finden, müssen einige Kriterien beachtet werden. Wie genau Du herausfindest, welches Kissen zu Dir passt und welche Punkte am wichtigsten sind um den optimalen Schlafkomfort zu finden, das erfährst Du im folgenden Kaufratgeber.

Die wichtigsten Kaufkriterien für Kopfkissen

Hier findest du einmal die wichtigsten Kaufkriterien im Überblick:

Welche Kopfkissenform ist für welche Schlafposition geeignet?

Um das bequemste Kissen und so die ergonomisch optimale Liegeposition für Dich zu finden, musst Du zunächst Deine Schlafposition herausfinden. Dies ist mit der wichtigste Aspekt, den es für einen gesunden Schlaf zu beachten gilt. Je nachdem wie Du die meiste Zeit schläfst, so sollte Dein Kopfkissen an diese Bedürfnisse angepasst sein. Dies verhindert Verspannungen und Schmerzen im Alter.

Deine Schlafposition und Deine Kissenform/-höhe

Ist Dein Kissen an Deine Schlafposition angepasst, so erhöht dies im Normalfall erheblich die Schlafqualität und Dein Körper kann endlich wieder erholsam zu Kräften kommen. Grundsätzlich gibt es drei Schlafpositionen wonach die Kopfkissenform und -art angepasst wird: Seitenschläfer, Rückenschläfer und Bauchschläfer. Solltest Du mehrere Schlafpositionen haben, so überlege Dir, in welcher Du die meiste Zeit liegst.

Seitenschläfer

Bei diesem Schlaftyp ist es besonders wichtig das passende Kissen zu wählen, da die Wirbelsäule hier nicht zwingend gerade ist und auch der Kopf nach unten geneigt liegt. Dafür wurden spezielle Seitenschläferkissen konzipiert.

In dieser Schlafposition ist der Abstand zwischen der Matratze und dem Kopfbereich am größten. Die Schulter sollte nicht auf dem Kissen liegen, sondern in die Matratze sinken. Nur der Kopf und der Nackenbereich werden gestützt. Damit genau dies eingehalten wird empfehlen sich Kissengrößen von 40 x 80 cm oder 40 x 60 cm.

Frau schläft auf Kopfkissen

Seitenschläfer benötigen eine spezielle Kissenform. Ansonsten wird der Hohlraum zwischen der Matratze und dem Nacken nicht optimal ausgefüllt und die Halswirbel werden überlastet. Negative Folgen wären dann Nacken-, Rücken- oder Kopfschmerzen.

Variiert werden kann dann bei der Kissenhöhe, abhängig ist dies unter anderem von der Breite Deiner Schultern. Damit Du hier keinen Fehlkauf machst, bietet sich das Probeliegen an während ein Verkäufer auf Deine gerade Wirbelsäule achtet. Dazu sollte sich Deine Schulterachse in einem Winkel von 90 Grad zur Matratze befinden. Wählst Du Dein Kissen jedoch zu hoch aus, so werden Deine Halswirbel durch eine zu hohe Belastung nach oben gedrückt. Ist das Kissen zu niedrig, so ist die Wirbelsäule nicht mehr gerade.

Info: Nackenstützkissen eignen sich besonders gut, wenn Du einen schmalen Halsbereich hast in Bezug auf Deine restliche Kopfbreite. Die Kissen sorgen dann für Dich für eine besonders bequeme Lage. Ansonsten sind aber auch verschiedene andere Kissen in Seitenform erhältlich und erfüllen ihren Zweck.

Je stabiler Du in der Seitenlage liegst, desto gesünder ist Dein Schlaf. Vorausgesetzt ist aber eine gerade Linie Deiner Wirbelsäule. Normalerweise merkst Du aber auch, wenn die Kopfstütze nicht passt, da dann Deine Schultern einschlafen und Du nicht einschlafen kannst.

Form

Seitenschläferkissen erkennst Du direkt an ihrer Form, da sie sich enorm von der klassischen Form eines herkömmlichen Kissens unterscheiden. Meistens sind diese länglich gehalten. Du umarmst dann nachts das Kissen. Dadurch wird Deine Wirbelsäule gestreckt und bleibt gerade. Zudem stützt das Kissen Deinen Nacken und Kopf, aber auch die Hüfte und Knie – also quasi den gesamten Körper.

Wenn Du die Wirbelsäule dann noch weiter entlasten möchtest, so kannst Du das Kissen zwischen Deine Beine klemmen. So schläft allerdings die Minderheit vor allem im Vergleich zu den Rückenschläfern.

Ein Seitenschläferkissen eignet sich also als Schlafhilfe für den ganzen Körper? Ja, warum denn auch nicht? Grund dafür sind die Knie, die unterstützt werden und so für eine gerade Wirbelsäule sorgen. So wird der gesamte Körper stabil gehalten und Du schläfst noch ruhiger.

Die positiven Aspekte eines Seitenschläferkissens

Du wirst schnell merken wie entlastend diese Schlafposition ist. Jedoch sind die herkömmlichen Kissen meist zu dick dafür. Solch ein Kissen für den gesamten Körper verbessert Deine Schlafqualität enorm, unter der Voraussetzung, dass Du Seitenschläfer bist. Zur Not kannst Du auch zwei normale Kissen für diese Schlafposition verwenden, aber nur dann, wenn die Höhe Deines Kopfkissens für Dich auch geeignet ist. Dies wäre dann auch die optimale Lösung, wenn Du ab und an auch mal auf dem Rücken einschläfst.

Außerdem gäbe es noch die Möglichkeit sich eine Nackenrolle anzuschaffen. Diese hätte ein Maß von 14 x 40 cm und ist auch sehr gut für Seitenschläfer geeignet. Du siehst, es gibt also verschiedene, aber sehr einfache Möglichkeiten als Seitenschläfer sein perfektes Kissen zu finden.

Zusammenfassung: Eine Investition in ein Seitenschläferkissen lohnt sich, wenn Du die meiste Zeit auf der Seite schläfst. Den Unterschied merkst Du normalerweise direkt, da Du eine viel gesündere Körperhaltung einnimmst
Rückenschläfer

Wer auf dem Rücken schlafen kann, der kann sich glücklich schätzen. Diese Schlafposition gilt als die gesündeste Schlafposition: Die Wirbelsäule bleibt gerade und liegt nicht so schief wie in anderen Positionen. Dazu sind die Atemwege frei: Das Atmen fällt leicht und der Körper verweilt in einer entspannten Position.

Wie Du vielleicht schon weißt, ist es von Bedeutung, dass Deine Wirbelsäule parallel zur Matratze verläuft. So wirkst Du möglichen Verspannungen entgegen oder einseitige Belastungen werden minimiert. Damit die Wirbelsäule möglichst gerade auf der Matratze liegt, sollte das Kissen aber auch die passende Höhe haben.

Kissenhöhe

In den meisten Fällen reicht ein eher niedriges Kissen aus. So wird der Halswirbel im Gleichgewicht gehalten, indem die Lordose im Halswirbelbereich gestützt wird. Dennoch sollte das Kissen weder zu niedrig noch zu hoch sein. Ist das Kissen zu hoch, so ist der Kopf nach oben geneigt.

Da meistens flache Kissen genügen, haben diese eine ergonomische Erhöhung im unteren Bereich des Kissens. Der Halswirbel wird abgestützt. Wichtig ist hierbei, dass diese Erhöhung nicht bis zu den Schultern reicht, da so die Schlafqualität wieder negativ beeinflusst wird. Die Schultern sollten stets auf der Matratze liegen und das Kissen nur berühren, aber niemals darauf liegen.

Nackenrolle, Rundrücken und weitere Besonderheiten

Oft ist auch eine Nackenrolle zu empfehlen, da sie die Schlafqualität erheblich verbessern kann. Unabhängig von Deinem Kissen ist zu beachten, dass das Kissen grundsätzlich für den Kopf gedacht ist und nicht für die Schultern. Liegen die Schultern auf, so wird der Rücken gekrümmt und die Wirbelsäule ebenfalls. Manche Schlafexperten gehen jedoch davon aus, dass das Problem mit den Schultern eher auf die Matratze zurückzuführen und eher weniger mit dem Kissen zu tun hat.

Ebenfalls abhängig von dem eigenen Körper kann es durchaus vorkommen, dass Du so trainiert bist, dass Du kein Kissen benötigst. Dies wäre der Fall, wenn Deine Wirbelsäule so trainiert ist, dass sie die Halswirbel automatisch im Gleichgewicht hält. Empfohlen wird in diesem Fall dennoch eine Nackenrolle, um den natürlichen Hohlraum zwischen Kopf und Schulter zu füllen.

Solltest Du wissen, dass Du einen sehr ausgeprägten Rundrücken hast, so ist ein eher höheres Kissen zu empfehlen. Sonst wird es für Dich schnell unbequem! Auch wenn Dein Kopf von Natur aus eher nach vorne gerichtet ist, so bietet sich ein höheres Kissen an. Du siehst, die eigene Körperform ist ganz entscheidend für die Wahl Deines Kissens.

Expertenmeinung: Das Kissen ist nicht dazu da Fehlstellungen zu korrigieren oder ihnen stark entgegenzuwirken. Dafür ist eine richtig gewählte Matratze notwendig. Du solltest also nicht extra ein eher niedriges Kissen oder zu hohes Kissen benutzen, sondern dann eher die Matratze wechseln oder Dein Training anders ausrichten. Schließlich soll das Kissen Deine Schlafqualität verbessern und nicht mindern.
Bauchschläfer

Wer auf dem Bauch schläft, der gehört wohl zu der Personengruppe, welche am ungesündesten schläft. Geraten wird hier oft, sich an eine andere Schlafposition zu gewöhnen, da diese Position oft zu (chronischen) Verspannungen oder auch zu Fehlstellungen führen kann. Dennoch gibt es spezielle Bauchschläferkissen. Diese helfen allerdings nur bedingt.

Meistens reicht ein herkömmliches Kissen und der Kauf eines Bauchschläferkissens ist nicht vonnöten. Schließlich sorgt ein zu hohes Kissen für die Überstreckung des Nackens und das Verdrehen der Nackenwirbel: Ein Hohlkreuz pendelt sich ein.

Wenn Du trotzdem auf dem Bauch schlafen möchtest, dann bietet es sich an, kein Kissen zu verwenden oder ein sehr flaches Kissen zu benutzen. Dieses sollte so hart sein, dass Du darin nicht einsinkst. Ansonsten musst Du Deinen Kopf zu sehr strecken, um Luft zu holen.

Spezielle Kissen für Bauchschläfer haben deshalb eine Mulde im Bereich der Nase und des Mundes, so bekommst Du dann genügend Luft, obwohl Du den Kopf nicht drehst.

Größe/ Maße

Bezüglich der Größe ist vor allem zu beachten, dass das Kopfkissen meist durch das Volumen der Füllung höhenverstellbar ist. Dazu sollte es nicht zu breit sein. Das quadratische Kissen mit den Maßen 80 x 80 cm ist zwar sehr bekannt, wird oft verkauft und ist dementsprechend gängig, es ist für die meisten Menschen jedoch zu breit. Schließlich sollen die Schultern sowie die Brust nicht auf dem Kissen, sondern auf der Matratze liegen. Andernfalls krümmt sich die Wirbelsäule – dann bringt auch die passende Form nicht mehr viel!

Das ist zu beachten

Dazu ist in einem herkömmlichen Bett von zwei Metern auch nur begrenzt Platz. Vermeide also, wenn möglich, den Kauf dieser Standardvariante und greife zu einer kleineren Alternative. Grund dafür: Je breiter Dein Kissen ausfällt, desto tiefer kann Dein Kopfbereich in der Mitte des Kissens einsinken. Je schmaler das Kissen ist, desto aufrechter liegt Dein Kopf und die Halswirbel bleiben gerade.

Ans Herz zu legen ist die kleinere Variante vorrangig den Seitenschläfern, da der Kopf sonst vom Kissen eingedrückt wird. So wachst Du morgens ganz faltig im Bett auf und kannst Pech haben, auch noch Pickel zu bekommen. Also sollte auch die Größe beim Kauf Deines Kissens nicht vernachlässigt werden.

Die verschiedenen Größen

Generell gibt es drei Standardgrößen in den meisten Geschäften zu kaufen, nämlich die Standardgröße 80 x 80 cm, 40 x 80 cm und gegebenenfalls dann noch 60 x 80 cm. Die letzten beiden Maße sind aber weniger häufig verbreitet, aber auch ergonomisch angepasster.

Natürlich gibt es auch noch weitere Größen. Diese gelten dann allerdings als “Spezialgrößen” (Kopfkissen mit den Maßen 50 x 75 cm, 50 x 80 cm, 40 x 60 cm sowie Seitenschläferkissen und orthopädische gefertigte Polster. Beachtet werden sollte bei diesen Kissen jedoch, dass die Auswahl an Bezügen dementsprechend kleiner ausfällt und sich dementsprechend auch deutlich schwieriger gestaltet.

Solltest Du Dir diese ganzen Aspekte, die eben erklärt wurden, einmal visuell ansehen, so empfehlen wir Dir dieses Video. Es veranschaulicht Dir die wichtigsten Aspekte in Bezug auf die Gesundheit, das passende Kissen und demnach die richtige Schlafposition.

Füllmaterial

Wie Du Dir bereits denken kannst, gibt es auch bei den Füllungen viele verschiedene Varianten. Was Du beachten solltest bei der Wahl Deines Füllmaterials, das erfährst Du im Folgenden.
Grundsätzlich sollte vor allem auf den Komfort geachtet werden. Solltest Du Allergiker sein, so ist dieser Abschnitt besonders wichtig für Dich! Nachdem Du nun herausgefunden hast, welche Form am besten zu Dir passt, gibt es auch eine große Vielfalt an Füllmaterialien.

Die Mehrheit kennt vor allem die Federkissen: flauschig und bauschfähig. Allerdings gibt es mittlerweile auch einige Alternativen, die ultraleicht sind oder auch ergonomisch gesehen klare Vorteile bieten. Doch welche Füllung ist denn jetzt die beste und welche Unterschiede gibt es?

Überblick über die verschiedenen Materialien

Im Folgenden findest Du einen knappen Überblick über die unterschiedlichen Füllmaterialen:

Lose Füllungen (nachfolgende Füllmaterialien)

Lose Füllungen werden oft in Kopfkissen verwendet. Doch was sind die Vorteile dieses Füllmaterials?

  • bevorzugt von Personen, die weiche Kissen präferieren
  • es kann durch Aufschütteln selbst geformt werden
  • manchmal kann die Füllmenge auch persönlich angepasst werden (mehr oder weniger Volumen)

Kunstfaserkissen

Kunstfasern sind ebenfalls oft als Füllmaterial zu finden. Sie sind besonders bei Allergikern im Bett vorzufinden. Diese Art der Füllung wird heutzutage am häufigsten verwendet und gibt den Kissen ihren Namen: Faserkissen. Und warum? Ganz einfach, diese Kissen sind günstiger in ihrer Herstellung als Feder- oder Daunenkissen. Zu diesem Füllmaterial zählen Watte, Latex, Polyester und Schaumstoff.

Zumal haben sie oft verschiedene Härtegrade, wodurch das Kissen auch an die individuellen Bedürfnisse und Ansprüche eines jeden Kunden angepasst werden kann. Außerdem sind Kunstfasern kein natürlicher Lebensraum von Hausstaubmilben oder anderen kleinen Tieren. So wird die Hygiene der Kissen gewährleistet.

Es ist zu beachten, dass jede einzelne Art der Kunstfasern ihre eigenen Vorteile, aber auch Nachteile hat.

Polyester (Kunstfasern, Hohlfasern, etc.) Füllwatte Gelschaum Latex
verklumpt schnell (in der Waschmaschine wird es hart und ist dann nicht mehr flauschig Füllung eignet sich ausschließlich für Dekokissen temperaturabhängig weiches, temperaturabhängiges Material
nicht für die Waschmaschine geeignet, sondern nur für die Handwäsche Kissen kann im Volumen verändert werden und möglicherweise sehr voluminös gehalten werden schwereloses Liegegefühl Unterscheidung zwischen Naturlatex und synthetischem Latex (fester)
offene Poren sorgen für guten Feuchtigkeitstransport sehr leicht (wenn echte Mikrofasern verwendet werden) für Menschen geeignet, die sich oft im Schlaf drehen eignet sich für schwitzende Menschen
besteht aus Vlies oder aus natürlichem Lyocell (bestehend aus Cellulose) atmungsaktiv, also sorgt für ein gutes Schlafklima verliert seine Ursprungsform nicht, wodurch eine lange Haltbarkeit vorweist
Watte aus Polyester ist am günstigen für Personen geeignet, die viel schwitzen für Personen, die lange in einer Schlafposition bleiben (Schaum hat eine verlangsamte Rückstellkraft)
je günstiger das Kissen, desto geringer die Lebensdauer und Qualität
wird präferiert, wenn man gerne weich liegt, eine hohe Bauschkraft präferiert und das Kissen kuschelig sein soll

Im Folgenden findest Du noch zwei weitere Arten von Kunstfasern. Diese haben allerdings auch schon einige Ähnlichkeit mit den Mischformen, da sie in ihrer Materialzusammensetzung sehr unterschiedlich ausfallen können.

Kunsstoffkügelchen, Mikroperlen und Spiralfasern

Ein anderer synthetisch hergestelltes Material sind Kunststoffkügelchen und Mikroperlen. Die Vorteile dieser Materialvarianten findest Du hier:

  • Hohlfaserkügelchen sind sehr kleine Wattekügelchen, die synthetisch aus sogenannten Hohlfasern hergestellt werden
  • Kissen kann im Volumen verändert werden und möglicherweise sehr voluminös gehalten werden
  • kuschelweich und leicht
  • Ableitung von Feuchtigkeit
  • gute Isolation
  • geeignet für wärmebedürftige Menschen, die zum Schwitzen neigen
  • waschbar
  • für Allergiker geeignet

Viskoelastischer Schaum/Viscoschaum

Auch schaumartige Materialien werden immer beliebter und finden sich zunehmend im Schlafzimmer der Deutschen. Die Eigenschaften dieses synthetischen Schaums findest Du hier:

  • sehr beliebt
  • thermoelastisch, atmungsaktiv und sehr bequem
  • anpassungsfähig und stützt den Kopf optimal: druck entlastende Wirkung
  • vermeidet Druckstellen im Nackenbereich und beugt Schmerzen vor
  • verliert seine Ursprungsform nicht, wodurch eine lange Haltbarkeit vorweist
  • für Allergiker geeignet
  • schont am meisten, weshalb es auch in orthopädischen Kissen Verwendung findet
  • sehr empfindlich, also nur für die Handwäsche geeignet
Achtung: Billigkissen sind oft mit einem sehr günstig hergestellten Schaum befüllt, wodurch das Kissen oft stark nach Plastik riecht. Auch Schadstoffe können enthalten sein und sich so im Schlafzimmer ausbreiten. Investiere lieber ein paar Euro mehr und greife zu einer empfohlenen Alternative.
Kopfkissen als Dekokissen in verschiedenen Farben

Nicht alle Kissen eignen sich als Kopfkissen zum Schlafen. Es ist wichtig, das richtige Kissen für sich zu finden, um seine Lebensqualität steigern zu können. Füllwatte ist beispielsweise nicht geeignet, um darauf zu schlafen.

Mischformen

Nun hast Du die verschiedenen Kunstfasern kennengelernt. Um ein möglichst optimaler Material zu erhalten, kann man diese Materialien allerdings auch unter einander mischen und ihr Verhältnis verändern. Hier findest Du einige Mischformen, welche auf den eben behandelten Kunstfasern basieren.

Polyesterbällchen

Die vorteilhaften Eigenschaften der Polyesterbällchen kannst Du Dir hier durchlesen:

  • eignen sich besonders gut, da sie die Eigenschaften von Polyester und der Ballform vereinen
    an die Kopfform anpassungsfähig, aber verlieren dennoch ihre Ursprungsform nicht
  • verklumpen nicht
  • für Allergiker geeignet
  • atmungsaktiv

spiralförmige Polyesterstrukturen und Kunststoffkügelchen

Diese Materialien sind eine Mischung verschiedener Füllmaterialien und vereinen viele tolle Eigenschaften. Welche dies sind, das erfährst Du hier:

  • passen sich sehr gut an den einzelnen Körper an
  • lange Haltbarkeit
  • Volumen des Füllmaterials bestimmt Härte- beziehungsweise Weichegrad

Schaumstoffflocken

Zuletzt findest Du hier die Besonderheiten der Schaumstoffflocken:

  • diese Art von Flocken oder Stäbchen haben je nach ihrem Material verschiedene Eigenschaften
    behalten ihre Ursprungsform und sind formbeständig
Kurz erklärt: Latex oder Viscoschaum sind anpassungsfähige Materialien, wodurch das Kissen sehr weich ist. Festerer PU- oder Kaltschaum hingegen sorgt für ein härteres Kissen und hat dadurch eine höhere Stützwirkung für den Nackenbereich → eignet sich gut für schnell schwitzende Personen, da eine gute Belüftung zwischen den einzelnen Schaumflocken herrscht.

Damit Du bei diesen ganzen verschiedenen Materialien nicht den Überblick verlierst findest Du hier eine kleine Zusammenfassung zu den Kunstfaser – und Schaumstoffkissen. Ansonsten kannst Du Dir die wichtigsten Aspekte der Füllmaterialien gerne noch einmal in Ruhe durchlesen. Schließlich soll ein Kauf gut überlegt sein und Dich lange glücklich machen.

Zusammenfassung: Kunstfaser- & Schaumstoffkissen sind sehr beliebt, gängig und günstig. Dazu vereinen diese Füllmaterialien viele Vorteile: Sie sind bequem, allergikerfreundlich und stützen den Kopf, obgleich sie anpassungsfähig sind. Dadurch mindern sie Verspannungen im Nackenbereich oder beugen ihnen vor und sorgen so für eine verbesserte Schlafqualität. Mikro-Perlen hingegen ähneln den Daunen, sind aber allergikerfreundlich und billiger.

Kopfkissen mit Schaumkern

Bei Nackenstützkissen ist ein Schaumkern durchaus von Vorteil. Hierfür eignet sich als Material Latex oder es werden sogenannte “Formkerne” verwendet. Latex sorgt durch die offene Schaumstruktur für eine gute Durchlüftung. Formkerne hingegen eignen sich für Personen, die eher eine stabile und harte Kopfablage suchen, da der Härtegrad hoch ist.

Die Schaumkerne sind meist mit einem Überzug versehen, wodurch das Kissen waschbar ist. Die Wattierungen und Stippungen sorgen für eine gute Belüftung des Kopfbereichs.

Daunen- und Federkissen

So jetzt fragst Du Dich sicherlich schon, wann wir uns endlich den Daunen- und Federkissen widmen. Dies ist nun der Fall. Federkissen sind nämlich mit unter die bekanntesten Kissen. Du fragst Dich jetzt bestimmt welches Kissen besser ist, richtig? Daunen oder Federn? Dazu findest Du hier erstmal einen groben Überblick.

Daunenkissen Federkissen (spezielle Daunenkissen)
Daunen sind ein gut geeignetes Füllmaterial, da sie weiche Unterfedern sind (sie besitzen keinen harten Kiel) spezielles Füllmaterial (mindestens 70 % Federn)
sehr komfortabel behalten eher ihre Ursprungsform bei als reine Daunenkissen und sind daher formstabiler
schützen vor Kälte, indem sie Wärme speichern weniger weich
stützen den Kopf nicht vollständig, wenn sie nicht ständig aufgeschüttelt werden (gefährlich bei Seitenschläfern) Kiele können aus dem Kissen herausgucken, was ungemütlich sein kann
oft besteht die Füllung daher aus einer Mischung von Daunen und Federn, diese haben einen härteren Kiel und sorgen so für mehr Elastizität deutlich teurer als herkömmliche Daunenkissen

Je höher der Anteil der Federn ist, desto härter ist das Kissen. Aber dadurch gewinnt es an Elastizität und das Kissen kann sich schneller wieder aufrichten. Dies ist besonders von Vorteil, wenn Du oft Deine Schlafposition wechselst. Dazu eignen sich die Federn als Füllmaterial für Menschen, die viel schwitzen. Also je höher dann der Daunenanteil ist, desto wärmer wird das Kissen.

Kissenschlacht mit Kopfkissen

Daunen- und Federkissen eignen sich nicht nur perfekt für eine kleine Kissenschlacht. Sie haben auch einige andere Vorteile: Sie sind weich und bauschig. Werden Daunen und Federn zusammengemischt, so erhält man dazu die gewünschte Elastizität des Kissens.

Wusstest du das? Die Wirkung der Mischung von Daunen und Federn kann durch einen 3-Kammer-Aufbau erhöht werden. Dies bietet sich vor allem bei Nackenstützkissen an. Das bedeutet, dass es drei Kammern beziehungsweise Lagen gibt. Die ersten beiden inneren Lagen bestehen überwiegend aus Federn. Dies sorgt für die nötige Stabilität und Stützkraft des Kissens. Die äußere Kammer dagegen besteht aus Daunen. So erhält das Kissen den nötigen Weichegrad.

Wie bei vielen anderen Füllmaterialien gibt es auch bei dieser Mischart einiges zu beachten. Neben den diversen Vorteilen dieses Füllmaterials gibt es auch einen Nachteil bei solch weichen Kopfkissen.

Vorsicht: In dieser Art des Füllmaterials fühlen sich Hausstaubmilben und Pilze sehr wohl. Bei Allergikern ist daher Vorsicht geboten. So sollte das Kissen regelmäßig bei über 60 Grad gewaschen werden. Trotzdem ist ein solcher Befall nicht hundertprozentig auszuschließen – Greife also als Allergiker eher zu Kunstfaserkissen!

Naturhaarkissen

Als Nächstes beschäftigen wir uns mit den Kissen aus Natur-, also Tierhaar. Verwendet wird hierbei meistens Rosshaar, Schafschurwolle, Cashmere und Kamelflaumhaar. Rosshaar, also Vlies, besteht beispielsweise aus Schweif- und Mähnenhaaren. Dadurch sind die Kissen zumeist sehr fest und haben nur eine geringe Höhe. Schurwolle und Kamelflaumhaar sind hingegen der Grund für weiche Kissen mit einer erhöhten Anpassungsfähigkeit.

Jede dieser Füllungen steht für einen optimalen Feuchtigkeitsabtransport. Diese gute Belüftung liegt an den natürlichen Eigenschaften des Haares und ist besonders für schwitzende Personen hilfreich. Dazu ist natürlich nicht abzustreiten, dass diese Kissen aus Naturmaterialien bestehen und nicht künstlich hergestellt wurden. Folglich ist es aber auch ein wenig teurer.

Aber auch hier ist Vorsicht geboten: Allergiker werden traurig sein, wenn sie erfahren, dass auch diese Kissen der optimale Nährboden für Hausstaubmilben und Schimmelpilze darstellen. Also aufgepasst!

Wenn Du Dein Kissen jedoch regelmäßig heiß wäscht, sollte diese Kissenart auch für Dich eine Alternative darstellen! Zu hinterfragen ist dann nur noch, ob Du moralisch und ethisch solche Kissen unterstützen möchtest.

Naturfüllungen – Körnerkissen & Duftkissen

Auch das nachhaltige Füllmaterial aus Körnern stellt eine spezielle Kissenart dar. Diese besteht aus Getreide (Hirse, Weizen, etc.), Kernen (Kirsche oder Traube) oder auch Kräutern (Minze oder Lavendel). Gesagt werden muss hier jedoch deutlich, dass diese Kopfkissen kein normales Kissen ersetzen, da sie sehr fest und hart sind. Dadurch passen sie sich nur sehr bedingt an den Kopf an und es kann zu Verspannungen oder Druckschmerzen kommen.

Geraten wird zu diesen speziellen Kissen allerdings in Form von Schlafhilfen. Beispielsweise kannst Du Körnerkissen in der Mikrowelle erwärmen und dann im Winter als Alternative zu einer Wärmflasche benutzen.

Duftkissen hingegen sorgen für ein angenehmes Gefühl beim Einschlafen, da der Geruch sich im gesamten Schlafzimmer ausbreiten kann. Dies wirkt dann beruhigend und entspannt nach einem harten Arbeitstag die Seele.

Das Nachrieseln der Körner beim Wechsel der Schlafposition führt dann zu einer angenehmen Atmosphäre und einem wohligen Gefühl. Die leichte Massagefunktion ist dazu der Grund für einen besser durchbluteten Körper.

Gekauft werden sollten diese Kopfkissen aber nicht aus den falschen Motiven – als Zusatz ist ein solches Kissen durchaus hilfreich, aber nicht als Alternative zu einem richtigen Kissen! Wird es zu dem herkömmlichen Kissen verwendet, so kann es dennoch für einen erholsamen sowie gesunden Schlaf führen. Achtest Du zudem auf natürliche Materialien, so bietet das Kissen einige Vorteile.

Holz- & Bambuskissen

Diese Füllung ist eher ein Trend gewesen und wird heutzutage nur noch sehr selten verwendet. Die Kissen sind hart und beeinflussen dementsprechend eher negativ Deinen Schlafkomfort. Auch hier gilt – als Zusatz kann das Kissen gerne verwendet werden, aber bitte nutze es nicht als klassisches Kopfkissen!

Beliebt sind vor allem die Kissen aus Zirbe beziehungsweise Zirbenholz. Diese Späne haben einen sehr angenehmen und aromatisierenden Duft, welcher sich im Zimmer verbreitet und eine perfekte Schlafatmosphäre schafft. So tust Du Deiner Gesundheit und Deiner Seele etwas Gutes.

Kopfkissen mit Wasserkern

Ob Du dieses Kissen präferierst, ist stark von Deinen persönlichen Ansprüchen und Vorlieben abhängig. Die “Wasserkissen” können, müssen aber keine bessere Schlafqualität hervorrufen. Je nachdem wie voll Du das Kissen füllst, kannst Du allerdings auch sehr genau den Härtegrad des Kissens beeinflussen.

Je mehr Wasser, desto härter das Kissen. Dabei musst Du jedoch ein wenig geduldig sein und mehrere Füllmengen ausprobieren bevor Du Deine ideale Menge gefunden hast. Greife hier zu etwas teureren Produkten, da aus billigen Kissen schnell das Wasser austreten kann.

Ob dieser Komfort zu Dir passt, das hängt von Dir ab! Probiere es doch einmal aus und tauche in die Welt der Wasserkissen ein! Gesagt werden kann nur, dass sich diese Kissen auf jeden Fall anders als herkömmliche Kissen aus Kunstfasern oder Federn anfühlen.

Orthopädische und hypoallergene Kissen

Diese spezielle Art der Kissen erfreut sich ebenso an Beliebtheit wie das Füllmaterial aus Schaumstoff. Sie stützt den Kopfbereich ideal, da die Form des Kissens an den Kopfbereich angepasst ist und auch die Wirbelsäule gerade gehalten wird. Grundsätzlich sind diese Kissen schmaler und niedriger als herkömmliche Kissen.

Es gibt verschiedene Arten, die derzeit auf dem Markt verkauft werden. Die erste Variante beschreibt Kissen mit zwei Wölbungen an der Oberseite desselben. Es wird auch Nackenstützkissen genannt und ist auch für Personen geeignet, die nur ab und zu in der Seitenlage schlafen. Es hält also den Nacken im Gleichgewicht.

Eine Alternative bietet sich vor allem für die Rückenschläfer an. Sie gleicht eher dem klassischen Kissen, ist aber ein wenig flacher in der Höhe. Allerdings gibt es auch Kopfkissen, die in ihrer Höhe verstellbar sind. Diese sind dann in der Mitte aus einem festen Kern gearbeitet und haben einen herausnehmbaren Überzug oder Einlagen.

Orthopädisches Kopfkissen in grau

Orthopädische Kissen sind eine spezielle Art der Kopfkissen. Ihre besondere Form ist an die Bedürfnisse der schlafenden Person angepasst und mindert Nackenschmerzen. Sie sind zwar nicht zwingend notwendig, solltest Du allerdings gerade ein neues Kissen kaufen wollen, so solltest Du Dir diese Kopfkissen einmal genauer ansehen.

Orthopädische Kissen sind jedoch nicht zwingend notwendig, wenn sie bereits eine hohe Schlafqualität haben. Sie eignen sich allerdings durch ihre Bauweise und Größe sehr gut, um einen gesunden Schlaf hervorzurufen. Solltest Du also gerade auf der Suche nach einem neuen Kissen sein, so bieten sich diese bequemen Kissen an.

Zusätzlich gibt es noch hypoallergene Kissen zu kaufen. Diese sind speziell für Allergiker entwickelt worden und bieten keinen Nährboden für Hausstaubmilben oder Bettwanzen. Dazu muss gesagt werden, dass die meisten Kissen, welche aus Naturmaterial produziert werden, hypoallergen sind und dementsprechend auch sehr beliebt bei den Allergikern sind.

Die wichtigsten Füllungen werden im nachfolgenden Video einmal kurz beschrieben und einander gegenübergestellt. Dies veranschaulicht die abstrakten Fakten von oben ein wenig.

Die richtige Pflege eines Kissens – Wie reinigt man Kopfkissen?

So jetzt hast Du Dein optimales Kissen gefunden – Doch wie reinigt man dieses? Besitzt Du ein Kissen mit losem Füllmaterial, so genügt das regelmäßige Aufschütteln des Kissens. Schließlich sorgt die Nutzung der Waschmaschine in diesem Fall eher für ein Verklumpen der Füllung.

Beim Kauf

Bereits beim Kauf kannst Du also darauf achten wie die Pflege des Kissens auszusehen hat – Frag in diesem Punkt am besten die Fachkraft vor Ort und lass Dich beraten! Ansonsten kannst Du die nötigen Informationen auch dem Etikett oder der Beschreibung des Herstellers entnehmen.

Wie oft darf das Kissen gewaschen werden?

Sobald Du Dir sicher bist, dass Du Dein Kissen waschen darfst und es nicht nur zur Handwäsche gehört, so kannst Du dies alle 6 Monate einmal tun. Auch die waschbaren Bezüge sollten dann einmal gewaschen werden. Diese Zeitspanne gilt allerdings nur als Orientierung. Solltest Du oft schwitzen, so ist eine häufigere Reinigung durchaus angebracht.

Der Waschgang

Beim Waschgang kannst Du sehr empfindliche Kissen auch in ein Wäschenetz stecken. Dies schont das Füllmaterial. Für viskoelastischen Schaum und Polyesterfasern gilt grundlegend die Handwäsche, da ansonsten ihre Elastizität verloren geht.

Füllmaterialien wie Naturhaar oder Daunen sind definitiv pflegeleichter. Allerdings sind sie auch deutlich anfälliger für Milben oder Schimmel. Da bietet sich ein Innenbezug an, der bei hohen Temperaturen gewaschen werden kann. So ist auch in diesen Fällen die notwendige Hygiene gewährleistet

Achtung: Nach dem Waschen solltest Du Dein Kissen jedoch zwingend Lufttrocknen lassen. Die Kissen eignen sich nur bedingt für den Trockner. Hier gehen die Meinungen aber sehr auseinander. Informiere Dich zuvor gut, ob Dein Kissen für den Trockner geeignet ist!

Haltbarkeit und Lebensdauer

Wann muss ein neues Kissen her? Dies ist eine Frage, die ebenso wichtig zu behandeln ist wie die Form des Kissens. Ist Dein Kissen zu alt, so erfüllt es nämlich nicht mehr die Aufgabe, den Kopf zu stützen.

Du fragst Dich, wann die Zeit gekommen ist in ein neues Kopfkissen zu investieren? Grundlegend kann gesagt werden, dass dies meistens von der Füllung abhängig ist. Somit ist diese Frage schwierig im Allgemeinen zu beantworten.

Faustregel: Du kannst Dir merken, dass mindestens alle 5 Jahre ein neues Kissen her sollte. Nach diesem Zeitraum sind die Kissen nicht nur nicht mehr bauschig, sondern auch unhygienisch. Schließlich sammeln sich im Laufe der Jahre Körperflüssigkeiten wie Schweiß im Inneren des Kissens an. Da nützt auch das regelmäßige Waschen nichts.

Ist das Kissen nicht mehr bauschig oder versinkst Du in dem Kissen? Dann ist es ebenfalls Zeit sich einmal genauer mit dem Kauf eines neuen Kopfkissens zu beschäftigen. Wenn Du Dein Kissen beispielsweise nicht waschen kannst, so sind zwei Jahre eine gute Orientierung wann ein neues Kissen hermuss. Schließlich wird es sonst unhygienisch.

Hast Du ein Kissen mit einer Füllung aus Schaumstoff oder Polyesterkugeln? Dann kannst Du mit 5 Jahren rechnen, da auch hier die Hygienegründe im Vordergrund stehen. Kissen, die mit Daunen gefüllt sind, sollten nach ungefähr 3 Jahren erneuert werden, da sie ihre Elastizität und Reinlichkeit verlieren. Wenn Du Dein Kissen nicht rechtzeitig wechselst, so können eine erhöhte Gefahr bezüglich Hausstaubmilben und Pilzbefall die Konsequenz sein.

Oder besitzt Du ein Kissen mit loser Füllung? Dann ist es nach spätestens drei Jahren Zeit für ein neues Kissen. Dies merkst Du aber normalerweise, da die Bauschkraft nachlässt (dies wird auch als “Materialermüdung” bezeichnet). Du kannst das Kissen dann aber auch neu befüllen lassen und musst nicht zwangsläufig ein neues Kopfkissen kaufen.

Geprüfte Zertifikate

Da das Kopfkissen im Alltag dann doch sehr wichtig ist und Du rund ein Drittel pro Tag auf diesem liegst, so sollte dies möglichst frei von Schadstoffen sein. Dies ist als Laie allerdings schwierig zu überprüfen. Genau aus diesem Grund gibt es Zertifikate wie OEKO-TeX ® die einen gewissen Standard gewähren. Dieser beschreibt ein Mindestmaß, welches die nötige Sicherheit der Materialien bestätigt.

Dies ist natürlich nicht zu 100 % sicher, aber ein guter Anhaltspunkt. Zusätzlich gibt es viele Hersteller, welche einen weichen Bezug aus ökologischer Baumwolle dazulegen. Dann liegt Dein Kopf nicht direkt auf dem Kissen und es minimiert noch einmal die möglicherweise austretenden Schadstoffen.

Um auf Nummer sicher zu gehen, kannst Du das Kopfkissen vor dem ersten Gebrauch auch einmal gründlich durchwaschen lassen – vorausgesetzt es ist für die Waschmaschine geeignet!

Qualität

Gibt es Unterschiede in der Qualität der Kissen? Die Antwort ist ja. Kissen können sich deutlich in der Verarbeitung und in der Materialqualität unterscheiden. Um auf der sicheren Seite zu sein, lohnt es sich meistens in ein Kissen eines Qualitätsherstellers zu investieren und nicht das billigste Modell auf dem Markt zu kaufen.

Aber auch das ist von Marke zu Marke unterschiedlich und man kann auch einen echten Glücksgriff machen. Allerdings sind günstige Modelle oft mit einer geringeren Haltbarkeit verbunden, da die Füllung schneller verklumpt. Das heißt übersetzt, dass sie weniger flauschig sind und man schneller in ihnen versinkt. Das kann zu Verspannungen führen und auch hier wieder die Schlafqualität enorm beeinträchtigen.

Muss man dann nach zwei Jahren bereits ein neues Kissen kaufen, so ist die Frage, ob man auf Dauer wirklich spart. Dazu ist es gut zu wissen, dass viele Billighersteller sehr günstige Kunstfaserfüllungen wie Polyester oder Watte verwenden.

Schweißausbrüche in der Nacht

Um nun noch einmal etwas genauer auf das Schwitzen in der Nacht einzugehen, so muss gesagt werden, dass kein Kissen dies verhindern kann. Allerdings sorgt das Schwitzen dazu, dass Dir heiß ist und Dein Körper überhitzt wird. Solche Schweißausbrüche gilt es natürlich zu minimieren.

Extra für diese Situation wurden Kissen mit Kühltechnologie entwickelt. Diese Kissen sind sehr atmungsaktiv und sorgen so für die nötige Belüftung Deines Kopfbereichs. Es gibt aber auch eine Variante, die mit einem Gelmaterial hergestellt wird. Beide Varianten sorgen haben eine Kühlfunktion und sorgen so für eine angenehme Nacht.

Kissen für Babys und Kinder

Generell gilt, dass Babys das erste Jahr über ohne ein Kissen schlafen sollten. Wird der Säugling auf ein Kissen gelegt, so kann es zu Verformungen am Kopf kommen. Zusätzlich schadet es der Wirbelsäule, es überdehnt die Halswirbelsäule und dazu erhöht ein Kissen die Gefahr, dass das Baby ersticken könnte oder überhitzt.

Expertentipp: Einige Experten raten daher dazu, wenn sie unbedingt ein Kissen verwenden möchten, ein Lagerungskissen zu benutzen. Dieses hat ein Loch, weshalb der Hinterkopf des Kindes frei schwebt. So wird dann Verformungen vorgebeugt. Nach den ersten 12 Monaten kann dann ein sehr flaches Kissen mit ins Bettchen gelegt werden.
Junge schläft auf Kopfkissen

Während Babys die ersten 12 Monate kein Kissen benötigen, so kannst Du ihnen ab dem 2. Lebensjahr ein Kinderkissen kaufen. Dies ist an die Bedürfnisse der Kleinkinder nagepasst und meist ziemlich flach. Gewählt werden kann dann die Altersgruppe des Kindes und daran wird das Kopfkissen ausgerichtet.

Gewählt werden kann dann auch ein spezielles Baby- oder Kleinkind-Kissen. Diese sind direkt an die Bedürfnisse des kleinen Wesens angepasst. Auch hypoallergene Kissen eignen sich demnach gut nach den ersten 12 Monaten.

Erst nach drei Jahren solltest Du das Baby-Flachkissen durch ein weicheres und höheres Kissen ersetzen. Dieses darf dann speziell zum knuddeln genutzt werden. Allerdings kannst Du damit auch warten, dies kann abhängig vom Kind geschehen. Vielleicht will es das Flachkissen auch nicht tauschen.

Achtung: Wichtig dabei ist es dem Kind ein Kissen mit den Maßen 40 x 60 cm oder 40 x 80 cm zu geben, da die Standardgröße von 80 x 80 cm definitiv zu groß für Kinder und Jugendliche ist.

Welche Marken stellen qualitativ hochwertige Kissen her?

So jetzt hast du bereits einige Anhaltspunkte, aber welche Marken stellen denn nun qualitativ hochwertige Kissen her? Hier findest Du eine kleine Auswahl an bekannten Marken:

Tempur

Kissen dieser Marke werden laut der Marke selbst von der NASA anerkannt, als einzige Marke. So legt Tempur erheblichen Wert auf die Qualität seiner Produkte. Hergestellt werden die Produkte in der EU, genauer gesagt in Dänemark.

Emma

Emma brachte den Testsieger von Stiftung Warentest heraus in Sachen Matratze. Seitdem verkauft Emma auch Kopfkissen, welche nun immer beliebter werden.

Sofi

Bei der Marke Sofi findest Du ausschließlich Kissen, die orthopädisch ausgerichtet sind und demnach den gesunden Schlaf fördern. Dazu kannst Du hier auch Kissen für Deine Reisen finden. Diese sind speziell für die Bedürfnisse eines Reisenden angepasst.

Sikaini

Diese Marke stellt professionelle Kissen und andere Bettwaren her und wurde 2016 gegründet. Die Produktpalette besteht aus mehreren Hundert verschiedenen Produkten.

Böhmerwald

Eine Marke, die das Produkt erst nach Eingang des Auftrags herstellt. Sie stellt die Qualität des Produkts in den Vordergrund, wodurch allerdings teils auch die Preise etwas höher als gewöhnlich ausfallen. Geliefert werden die Kissen oder auch Betten, die dort bestellt werden können, nach 8 bis 10 Tage nach dem Auftragseingang.

Wie viel kostet ein Kopfkissen?

Grundsätzlich kannst Du für ein Kissen natürlich Unmengen an Geld ausgeben. So kannst Du sehr leicht Kissen für über 150 Euro ergattern. Allerdings findest Du die Mehrheit der klassischen Kissen bereits in einer Geldspanne von 20 bis 80 Euro. Abhängig ist dies von der Form, der Marke und der Qualität. Positioniere Dich, wenn möglich in der Mitte dieser Spanne und dann wirst Du sicherlich fündig werden.

Wo kann man Kopfkissen kaufen?

Hier findest Du einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten, wo Du Dein Kopfkissen kaufen kannst. Entscheiden kannst Du zwischen dem Fach- und Einzelhandel, aber auch Onlineshops bieten eine Vielzahl an Kopfkissen an. So auch amazon.de. Die Vor- und Nachteile dieser Geschäfte kannst Du in den nächsten Abschnitten nachlesen.

Zunächst fragst Du Dich mit Sicherheit, ob Du einen Onlineshop oder ein “echtes”, also physisches, Geschäft vorziehen sollst. Grundsätzlich ist festzustellen, dass beide Varianten ihre Vor- und Nachteile haben. Während Du Dir bei der Recherche im Internet unendlich viel Zeit nehmen kannst und in Ruhe die verschiedenen Angebote vergleichen kannst, so hat das physische Geschäft einen klaren Vorteil.

Physische Geschäfte

Du wirst direkt von einer Fachkraft beraten und das Kissen wird auf Deine Wünsche hin ausgewählt. Eine kompetente Beratung ist bei so einem wichtigen Thema durchaus ans Herz zu legen. Natürlich ist die Internet-Recherche bequemer als in das nächste Geschäft zu fahren. Allerdings kannst Du in einem Geschäft verschiedene Kissen ausprobieren, probe Liegen und vor Ort vergleichen. So vermeidest Du böse Überraschungen und gehst auf Nummer sicher!

Fachhandel

Mit Deinem eben online errungenen Wissen könntest Du natürlich direkt in das nächste Geschäft fahren. Dies wäre eine gute Lösung, da Du so die lokalen Geschäfte unterstützen könntest und Dir die Versandkosten sparst. Außerdem ist dies womöglich umweltfreundlicher als die Bestellung im Internet und es spart Ressourcen.

Dazu wirst Du von einer kompetenten Fachkraft beraten und kannst Dir zusätzliche Expertentipps holen. So wird Dein Kissen optimal an Deine Bedürfnisse angepasst und Du gehst auf Nummer sicher, das richtige Kissen zu kaufen. Falls Du besonders hohen Wert auf die Beratung legst, bist Du hier super aufgehoben. Dafür zahlst Du bei den Kissen allerdings auch einen höheren Preis.

Einzelhandel

Auch der Kauf eines Kissens im Einzelhandel spart Ressourcen und ist umweltfreundlich. Hier findest Du die besten Preise, wirst jedoch etwas weniger kompetent beraten als in einem Fachgeschäft. Falls Du bereits eine Vorstellung hast, welches Kissen Du Dir zulegen möchtest,  so könnte diese Art des Geschäfts die optimale Lösung für Dich sein.

Onlinehandel

Verständlich ist es aber auch, sich im Internet zu informieren und dann dort zu bestellen. Dies geht bequem von zu Hause, du hast keine langen Wartezeiten und kannst in Ruhe Dein Kopfkissen heraussuchen. Allerdings wirst Du hier nicht beraten und Fehlkäufe sind nicht auszuschließen.

Für welche dieser drei Möglichkeiten Du Dich nun entscheidest, das bleibt Dir überlassen. Gesagt werden kann allerdings, dass Du in jedem dieser drei Modelle gut aufgehoben bist, abhängig von Deinen Ansprüchen und Vorstellungen.

Zubehör

Nun weißt Du zwar, welches Kissen zu Dir passt. Aber musst Du auch Zubehör kaufen? Was fehlt Dir jetzt noch um das Beste aus Deinem Kissen herauszuholen? Natürlich, ein schöner und weicher Kissenbezug, der im besten Fall sogar zu Deiner Einrichtung passt.

Kopfkissenbezug

Grundsätzlich erhältst Du die meisten Kissen ohne einen Bezug. Natürlich fragst Du Dich dann im Nachhinein, welcher Kopfkissenbezug am besten zu Deinem Kissen passt.

Du verbringst ungefähr ein Drittel des Tages im Bett. Folglich sollte nicht nur Dein Kissen optimal zu Dir passen, sondern auch der Bezug. Es wäre doch schade, wenn Du ein tolles Kissen hast, aber der Bezug kratzt. Die Auswahl an Bezügen ist riesig. So findest Du in vielen Bettwäsche-Sets bereits einen Kissenbezug. Dieser muss aber nicht zwingend er Größe Deines Kissens entsprechen.

Das Wichtigste bei einem Kopfkissenbezug ist der Komfort. Du solltest Dich förmlich ins Kissen schmeißen wollen. Dazu spielt das Aussehen natürlich auch eine Rolle. Diese sollte jedoch eher zweitrangig sein. Wichtiger ist die Hygiene, da der Bezug das vielleicht teure Kissen vor Schimmelpilzen und Hausstaubmilben schützen soll. Dafür sollte er bei hohen Temperaturen waschbar sein und auf keinen Fall nur zur Handwäsche geeignet sein.

Bezüglich des Materials, so ist normalerweise reine Baumwolle ausreichend. Daneben kannst Du natürlich auch zu Bambusfasern oder High-Tech-Kunststoff greifen. Allerdings hat Baumwolle eine so hohe Qualität, dass ein anderes Material im Normalfall nicht vonnöten ist. Viele greifen auch zu Seide als Bezugsmaterial, da es sehr weich ist und einen Hauch von Luxus versprüht.

Achtung: Achte bei Baumwolle besonders auf eine möglichst hohe Fadenzahl (über 400). Damit wird ein hoher Komfort gewährleistet und DU schläfst auf einem weichen Bezug. Je höher die Anzahl der Fäden ist, desto feinmaschiger ist Dein Kissenbezug. Dies gilt jedoch auch für Deine Bettdecke. In Hotelbetten wird häufig zu sehr feinmaschiger Bettwäsche gegriffen. So fühlt sich das Bett dementsprechend flauschig und weich an.

Kopfkissen Test-Übersicht

Damit Du noch weiteres über die besten Kissen erfahren kannst, findest Du hier das Expertenwissen zu einigen getesteten Kissen. Die verschiedenen Verbrauchermagazine testeten die unterschiedlichsten Kopfkissen jeweils nach bestimmten Kriterien und fassten ihre Meinungen zusammen. Allerdings hat Stiftung Warentest beispielsweise noch keinen Kissen Test durchgeführt und demnach existiert auch kein Testsieger dieses Verbrauchermagazins. Dennoch kannst Du Dich bei anderen Verbrauchermagazinen gerne einmal einlesen und informieren. Mehr erfährst Du hier:

Testmagazin Kopfkissen-Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Nein / / /
Öko Test Ja 2020 Nein Hier klicken
Konsument.at Nein / / /
Ktipp.ch Ja 2019 Nein Hier klicken

Öko-Test

Öko Test gehört zu den wenigen Verbrauchermagazinen, welche bereits einen Kopfkissen-Test durchgeführt hat. 65 % der getesteten Kopfkissen sind weiterzuempfehlen. Dabei schneiden 7 Kissen mit einer Bestnote ab. Allerdings ist auch erwähnenswert, dass in vielen Kissen das Halbmetall Antimon gefunden wurde. Dies ist giftig und gefährdet somit die Gesundheit.

Außerdem ist nicht jedes Kissen, welches als “waschbar” gilt, für die Waschmaschine geeignet. Schließlich wurden bei einigen Kopfkissen erhebliche Schäden im Nachhinein festgestellt worden. Dazu zählt vorrangig das Verklumpen des Füllmaterials, was zur Folge hat, dass das Kissen seine Flauschigkeit und Bauschigkeit verliert. Das einmal als weich und bequem gekennzeichnete Kissen zählt dann schnell zum Restmüll. Dies gilt jedoch nicht für jedes Kissen.

Wie der Test von Öko-Test ist auch der Zugang zu dem durchgeführten Vergleich des Verbrauchermagazins Ktipp.ch nicht kostenlos. Auch in diesem Vergleich wurden Rückstände von Schadstoffen nachgewiesen. Wenngleich nur eines der getesteten Kopfkissen durchgefallen ist, so ist dies dennoch beunruhigend. Zudem kann das Urteil gefallen werden, dass der Preis dieses Produktes nicht mit der Qualität in Verbindung zu bringen ist.

Also, auch wenn Du ein sehr teures “Luxuskissen” kaufst, so bedeutet dies nicht zwangsläufig, dass das Kissen besser ist als eines für 40 Euro. Um weitere Informationen zu erhalten, welche Kissen getestet wurden, so musst Du allerdings für den Artikel bezahlen.

Ktipp.ch

Auch Ktipp.ch hat einen Kopfkissen-Test durchgeführt. Für diesen musst Du leider bezahlen, um ihn lesen zu können. Folglich können wir Dir hier keine genaueren Informationen der Resultate auflisten. Bei Interesse kannst Du trotzdem gerne mal bei diesem Verbrauchermagazin vorbeischauen.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Wir haben Dir hier einmal die meist gestellten Fragen zusammengestellt und geben Dir natürlich auch eine Antwort. Sicherlich findest Du eine Antwort auf Deine Fragen.

Welche Art von Kopfkissen werden in (5 Sterne) Hotels verwendet?

Diese Frage kann zwar nur sehr allgemein beantwortet werden, aber in sehr vielen Fällen handelt es sich um weiche Daunenkissen. Dazu wird häufig die Standardgröße von 80 x 80 cm verwendet. Die modernen Hotels legen aber auch kleinere Kissen aus, diese haben dann beispielsweise eine Schaumfüllung und eignen sich besser für Allergiker.

Welches Kopfkissen hilft gegen Schnarchen?

Grundsätzlich schnarcht man nicht wegen eines bestimmten Kissens, sondern wegen der Schlafposition oder einem Kiefer- und Zahnproblem. Dennoch kannst Du versuchen in Bauchlage zu schlafen und Dir ein Bauchschläferkissen aneignen, um das schnarchen zu verhindern. Dies funktioniert allerdings nur, wenn das Schnarchen keine tiefergehenden Ursachen hat.

Darf man ohne Kopfkissen schlafen?

Wenn Du zu den Bauchschläfern gehörst und Deine Schlafposition wenig in der Nacht änderst, so kannst Du auch ohne Kissen schlafen. Aber nur, wenn Deine Wirbelsäule auch gerade ist und der Kopfbereich nicht darunter leidet. Bist Du Seiten- oder Rückenschläfer, so sollte niemals auf ein Kissen verzichtet werden. Ansonsten entstehen Verspannungen oder Druckschmerzen. Weitere Information findest Du hier: Mehr erfahren

Darf man Kopfkissen im Trockner trocknen lassen?

Die meisten Kissen sollten eher an der Luft trocknen als im Trockner, da die hohen Temperaturen der Füllung des Kissens nicht gut tun. Oft verklumpt diese dann. Dennoch ist auch das Trocknen an der Sonne nur bedingt zu empfehlen. Solltest Du das Kissen trocknen lassen, so schüttele es unbedingt zwischendurch aus, damit sich die Füllung verteilt und nicht verklumpt. Schau am besten auf die Beschreibung des Herstellers, ob Dein Kissen für eine Runde im Trockner geeignet ist. Allerdings gilt immer, dass sich nur niedrige Temperaturen eignen.

Darf man Kopfkissen in der Waschmaschine waschen?

Dies ist von Deinem Kopfkissen abhängig. Manche Kissen dürfen nur per Handwäsche gewaschen werden. Aber die meisten Kopfkissen können zwischen 40 Grad bis 60 Grad gewaschen werden. Benutzt wird dabei am besten Feinwaschmittel und ein Wollwaschprogramm für pflegeleichte Wäsche. Solltest Du ein Daunenkissen haben, so verwende kein Vollwaschmittel, sonst verklumpen die Daunen!

Was kostet ein Kissen?

Dies hängt von Deinen Bedürfnissen ab. Gesagt werden kann, aber dass man zwischen 20 und 80 Euro bereits sehr gute Kissen findet und auch eine breite Auswahl an Herstellern, Formen und Größen hat.

Wie wähle ich ein gutes Kissen aus?

Das optimale Kissen sollte zu Dir passen! Berücksichtigt werden sollte neben Deiner Schlafposition, also ebenfalls Dein Körperbau und Deine Beschwerden. Geachtet wird im Folgenden dann auf die Form, Größe und Füllung des Kissens.

Warum riecht das Kopfkissen noch nach dem Waschen?

Wenn das Kissen auch nach dem Waschgang noch unangenehm riecht, so kann das an der Trocknung liegen. Sollte das Kissen in den Trockner dürfen, so kannst Du es währenddessen ab und an von Hand ausschütteln. So wird das Kissen von der restlichen Feuchtigkeit befreit.

Kann ein Kissen schimmeln?

Ja, kann es. Wenn das Kissen nicht rechtzeitig gewechselt wird oder selten gewaschen wird, so können sich Schimmelpilze im Inneren des Kissens bilden. Bis zu 16 verschiedene Schimmelarten können ein Kissen befallen. Der Grund dafür: Schweiß und Hautschüppchen sammeln sich an und schaffen den perfekten Nährboden für Schimmelpilze, aber auch für Hausstaubmilben.

Wie befreie ich ein Kissen von Schimmel?

Gib ein wenig Essigreiniger auf die betroffenen Stellen und lasse diesen ein wenig einwirken. Im Anschluss kannst Du das Kissen nach Etikett-Vorgabe waschen. Sollte der Schimmel dann noch immer zu sehen sein, so kannst Du den Waschvorgang wiederholen. Falls dies auch nicht hilft, so sollte das Kissen entsorgt werden.

Wie oft muss man ein Kopfkissen tauschen?

Experten raten je nach Füllmaterial des Kissens, dieses nach zwei bis fünf Jahren zu erneuern. Grund dafür ist die Hygiene und die nachlassende Stützfunktion sowie Bauschigkeit. In Einzelfällen muss das Kissen aber auch eher gewechselt werden.

Wie entsorge ich ein Kopfkissen?

Ist das Kissen zu alt, verschimmelt oder nicht mehr brauchbar, so sollte es entsorgt werden. Dies geht bei kleinen Mengen im Hausmüll, genauer gesagt im Restmüll. Damit das Kissen nicht zu viel Platz wegnimmt, sollte es vorher aufgeschlitzt und zerkleinert werden. Bei größeren mengen bietet sich dann der Wertstoffhof vor Ort an. Sollte das Kopfkissen noch brauchbar sein, so bietet es sich außerdem an, es in einem Altkleidercontainer abzugeben.

Kann ich ein Daunenkissen ohne Trockner trocknen?

Solltest Du keinen Trockner besitzen, aber Dein Kissen waschen wollen, so ist dies kein Problem. Nach dem Waschgang kannst Du die Naht des Kopfkissens aufschlitzen und die Daunen mit einem Föhn trocknen. Dabei sollte das Kissen öfters aufgeschüttelt werden. Anschließend nähst Du das Kissen wieder zu.

Kann ich Kopfkissen zurückgeben?

Wie bei den meisten Produkten gilt auch hier eine Reklamierungszeitspanne von sechs Tagen. Dies ist beispielsweise für Kissen mit Sachmängeln der Fall. Du erhälst dann einfach ein neues Kissen, unter dem Umstand, dass noch ein Kissen vorrätig ist. Nach einer Woche wird das Kissen als gebraucht angesehen und somit vom Umtausch ausgeschlossen. Du kannst also nicht zu Hause probe liegen und Dich anschließend umentscheiden. Kopfkissen sind dann also sowohl vom Umtausch als auch von der Rückerstattung ausgeschlossen, da eine geöffnete Verpackung die Hygiene- und Haltbarkeits-Standards nicht länger erfüllen kann. Informiere Dich daher im Vorfeld gut!

Warum verklumpen Kopfkissen nach dem Waschen?

Je nach Füllmaterial kann es durchaus vorkommen, dass Dein Kissen verklumpt. Daunen, Federn, Polyester und Polyesterfasern verklumpen in der Wäsche schneller als andere Materialien. Allerdings kann dies auch durch Schweiß geschehen oder durch ein Kissen, das bereits viele Jahre in Gebrauch ist und so langsam das Ende seiner Lebensdauer erreicht.

Was tun wenn Kissen verklumpt?

Die gründe für das Verklumpen des Kissens können vielseitig sein. Häufig liegt es aber am Füllmaterial. Watte kannst du beispielsweise zu kleinen Flocken auseinander zupfen und nach dem der Bezug gewaschen wurde, kannst Du das Kissen wieder füllen. So erreicht es wieder seine voluminöse Bauschigkeit. Bei Daunen kannst Du das Kissen nach Etikett-Vorgaben waschen und ein spezielles Daunen-Waschmittel verwenden. Ansonsten ist der Grund des Verklumpens von Füllmaterial zu Füllmaterial verschieden.

Welche Größe ist für Kissen zu empfehlen?

Da die Standardgröße von 80 x 80 cm für die meisten Personen zu breit ist, eignen sich häufig 40 x 80 cm oder 60 x 80 cm. Diese Maße reichen für die Mehrheit aus und haben den Vorteil, dass die Schultern nicht auf dem Kissen liegen. So wird eine gerade Wirbelsäule gewährleistet und auch schmale Schultern können in der Matratze versinken.

Welches Füllmaterial ist für Allergiker geeignet?

Um sich vor Hausstaubmilben, Schimmel oder anderen Pilzen zu schützen sollten Allergiker keine Daunen oder Federn als Füllmaterial wählen. Auch Naturhaar sollte gemieden werden. Stattdessen wäre es ratsam auf 100 % Naturlatex oder Viscoschaum zurückzugreifen. Grundsätzlich eignen sich aber jegliche Kunstfasern, also auch Polyester beispielsweise.

Warum vergilben Kopfkissen?

In der Nacht schwitzen viele Menschen. Dazu kommt Speichel und ein abgesondertes Hautsebum, wodurch das Kissen gelblich anlaufen kann – es vergilbt. Davor schützt auch kein Kissenbezug. Vor allem aggressiver Schweiß dringt durch die Textilfasern des Bezugs und lagert sich ab. Da das Kissen solche Körperfeuchtigkeit auch gut aufnimmt, können gelbliche Flecken auf Dauer kaum vermieden werden. Dazu sind diese Flecken unhygienisch und riechen oft unangenehm. Dann ist es Zeit das Kopfkissen zu waschen oder wenn dies nicht reicht, zu ersetzen.

Welche Kopfkissen eignen sich am besten für ein Wasserbett?

Für diese spezielle Art von Bett eignen sich besonders gut die Technogel Kissen. Die optimale Höhe ist zwischen 7 und 11 cm. Technogel ist ein ähnliches Material wie das, welches bei “Tempur” Kissen verwendet wird. Es ist sehr punktelastisch und passt sich daher optimal dem Kopf- und Nackenbereich an.

Weiterführende Quellen

  • Falls Du herausfinden willst, welche Matratze am besten zu Deinen Bedürfnissen passt, klicke hier: Mehr erfahren
  • Da nicht nur das Kopfkissen eine wichtige Rolle für gesunden Schlaf spielt, findest Du hier weitere Informationen: Mehr erfahren
  • Wie Du den Schlaf in Deinen Alltag einbindest und optimal schläfst, obwohl Du beispielsweise im Schichtbetrieb arbeitest, das erfährst Du hier: Mehr erfahren

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.