Startseite » Kaufberatung » Bekleidung » Kinderbekleidung » Kinder Armbanduhr: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Kinder Armbanduhr: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Ein Mädchen trägt eine Armbanduhr

Ein erstes Interesse für Zahlen und die Uhrzeit kann bereits im Kindergartenalter entstehen. Eine Kinderarmbanduhr kann helfen, dieses Interesse zu fördern. Aber ist jede Armbanduhr für Kinder geeignet? Und was ist beim Kauf zu beachten? In diesem Beitrag haben wir die wichtigsten Kaufkriterien gesammelt und widmen uns außerdem aktuellen Kinderarmbanduhr Tests.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Es gibt verschiedene Arten von Kinderarmbanduhren.
  • Um die Uhr zu lernen, eignet sich eine analoge Kinderarmbanduhr.
  • Digitale Armbanduhren für Kinder können Zusatzfunktionen haben.
  • Mit Smartwatches können Kinder auch Fotos machen oder telefonieren.
  • Zu viele zusätzliche Funktionen können ablenkend wirken.

Die besten Kinder Armbanduhren: Favoriten der Redaktion

Nach ausgiebiger Recherche möchten wir Dir hier unsere Kinderarmbanduhr Favoriten vorstellen.

Die beste Kinderarmbanduhr zum Lernen der Uhrzeit: Lern Armbanduhr von Kiddus

KIDDUS Lern Armbanduhr für Kinder, Jungen und Mädchen. Analoge Armbanduhr mit Zeitlernübungen. Zeit Lehrer. Time Teacher. Minuten und Stunden Beschriftet. Rosa
  • Lehrreich und hübsch: Diese Armbanduhr wurde speziell für das frühzeitige erlernen der Uhrzeit entworfen. auch das 24-stunden-konzept wird damit leicht gelernt (4: 15 =...
  • Beinhaltet: Übungsaufgaben: beinhaltet ein Blatt mit Übungen, damit die Uhrzeit auf praktische Weise gelernt wird.
  • Wasserresistent für den täglichen Gebrauch (auch beim Hände waschen, bei Regen allerdings nicht für das Schwimmen geeignet).
  • Hochqualitativer Mechanismus der Marke Seiko (aus Japan) und Sony Batterie von langanhaltender Dauer, mit hinterem Gehäuse aus rostfreiem Stahl und anti-allergisch.
  • 'Hervorragend zum Verschenken, denn sie wird in einer schönen Geschenkbox geliefert, es ist gibt sie im Modell für Jungen und für Mädchen. Sie finden diese Uhr mit dem...
Was uns gefällt:

  • Stoßfestes Gehäuse
  • Wasserfest
  • Zeiger sind beschriftet
  • Alle Minuten Ziffern sind mit Zahlen angegeben
  • Übungsaufgaben zum Lernen der Uhrzeit sind beim Kauf enthalten
Was uns nicht gefällt:

  • Die Minuten Ziffern sind etwas klein

Redaktionelle Einschätzung

Die analoge Kinderarmbanduhr von Kiddus eignet sich als erste Uhr für Dein Kind. Sie ist farbenfroh gestaltet, dabei ist das Ziffernblatt aber noch gut lesbar. Stunden- und Minutenzeiger sind beschriftet, wodurch Dein Kind auf den ersten Blick sehen kann, welcher Zeiger wofür steht.

Jede volle Stunde ist mit einer Zahl ausgestattet. Das besondere ist, dass auch jede Minute angezeigt wird. Es fällt Deinem Kind dadurch leichter, die exakte Uhrzeit wiederzugeben. Um zu lernen die Uhr zu lesen, gibt es einige Übungsblätter, die dabei helfen können.

Die Armbanduhr hat ein stoßfestes Gehäuse und ist nickelfrei. Das Armband besteht aus Gummi und kann an das Handgelenk Deines Kindes angepasst werden. Dabei gibt es 8 Einstelllöcher. Verschließen kannst Du die Uhr mit einer Dornschließe.

Leichter Regen oder Wasserspritzer sind für die Kinderuhr kein Problem, vor dem Duschen oder beim Schwimmen sollte Dein Kind sie jedoch abnehmen. Mit 77 g liegt das Gewicht etwas höher als bei anderen Kinderuhren, ist aber dennoch dafür geeignet den ganzen Tag getragen zu werden.

Anzeige: Analog | Gewicht: 77 g | Armbandmaterial: Gummi | Verschluss: Dornschließe

Die beste Kinderarmbanduhr zum zusammenbauen: Armbanduhr von Lego

Angebot
LEGO Watches Mädchen Armbanduhr Analog Quarz Plastik 8021254
  • Gehäusematerial: Kunststoff rosa/ Gehäusedurchmesser: 27 mm
  • Armbandmaterial: Kunststoff Violett/ pink/ rosa/ hellbraun
  • mit austauschbaren gliedern und Kinderuhr lego friends "stefanie" Ziffernblatt
  • Ziffernblatt: Mehrfarbig mit arabischen Ziffern in weiß mit lilaner Umrandung, Zeiger in weiß und pink
  • Wasserdichtigkeit: 5 bar
Was uns gefällt:

  • Kann selbst zusammengebaut werden
  • Armband ist verstellbar
  • Ziffernblatt ist gut lesbar
  • Kratzfestes Gehäuse
  • Wasserdicht
Was uns nicht gefällt:

  • Teile können sich leichter lösen, da die Uhr selbst zusammengebaut wird

Redaktionelle Einschätzung

Die analoge Armbanduhr für Kinder von Lego ist 27,5 mm groß und in verschiedenen Farben erhältlich. Das geringe Gewicht von 30 g ermöglicht ein dauerhaftes Tragen der Uhr über den gesamten Tag. Aufgrund kleiner Teile ist diese Kinderarmbanduhr für Kinder ab 6 Jahren geeignet.

Auf dem Ziffernblatt ist eine Figur von Lego Friends abgebildet. Die Stunden-, Minuten- und Sekundenzeiger heben sich dennoch gut davon ab und die Zeit ist gut lesbar. Das Besondere an der Kinderuhr ist, dass Dein Kind das Armband selbst zusammenbauen kann. Die Armbandglieder gibt es in verschiedenen Farben, sodass sie individuell zusammengesetzt werden können. Da es 12 zusätzliche Teile gibt, ist die Uhr gut größenverstellbar.

Das Gehäuse der Kinderarmbanduhr ist aus Kunststoff, das Mineralacrylglas kratzfest. Die Uhr ist 5 bar wasserdicht, was einer Tiefe von 50 m entspricht. Mit dieser Kinderuhr ist es Deinem Kind möglich, sie beim Schwimmen zu tragen.

Anzeige: Analog | Gewicht: 30 g | Armbandmaterial: Kunststoff | Verschluss: Plastikhaken

Die beste Kinderuhr für Mädchen: Mädchenuhr von Flik Flak

Flik Flak Mädchenuhr Datum Quarz mit Stoffarmband – FBNP033
  • Ziffernblatt: Lila mit leicht ablesbaren Zahlen
  • Armbandmaterial: Textil Lila, mit Unicorn-Print
  • Wasserdichtigkeit: 3 bar
  • Durchmesser: 31mm
  • Uhrglas: Kunststoff
Was uns gefällt:

  • Wasserdicht
  • Eignet sich als Lernuhr
  • Robustes Material
  • Armband ist in der Waschmaschine waschbar
  • Tolles Motiv mit Einhörnern
Was uns nicht gefällt:

  • Keine Nachteile gefunden

Redaktionelle Einschätzung

Die Kinderuhr von Flik Flak ist farbenfroh und hat auf dem Armband Einhörner abgebildet. Das Ziffernblatt hat große Ziffern, die Minuten sind im 5-Minuten Abstand angegeben. Dadurch eignet sich diese Kinderarmbanduhr für Kinder, die die Uhrzeit lernen möchten.

Das Gehäuse der Uhr besteht aus Kunststoff, das Armband aus Textil. Das Armband ist abnehmbar und kann bei einer Verschmutzung in der Waschmaschine gewaschen werden. Dabei solltest Du einen Wäschesack nutzen. Möchtest Du das Armband austauschen, ist auch dies problemlos möglich, wenn Du ein extern ein Band erwirbst.

Bis 30 Meter ist die Flik Flak Uhr wasserdicht. Dadurch hält sie nicht nur Regen stand, sondern kann auch mit ins Schwimmbad genommen werden. Möchte Dein Kind die Uhr abnehmen, muss es die Dornschließe öffnen. Sollte dies Deinem Kind schwerfallen, so wird es dies nach einigen Versuchen problemlos schaffen. Es handelt sich um einen sicheren Verschluss, der sich nicht einfach von alleine öffnet.

Anzeige: Analog | Gewicht: 11 g | Armbandmaterial: Textil | Verschluss: Dornschließe

Die beste Kinderuhr für Jungen: Armbanduhr von etship

Kinder Uhr, Armbanduhr für Kinder Jungen und Mädchen, 30M wasserdichte Analog Quarzuhr, 3D Cute Cartoon Uhr, Digitale Kinderuhr, Teaching Handgelenk Uhren mit Silikon Armband, Kids Watch.
  • 🎅【Kinderuhr mit 3D-Cartoon-Design】Etship 3d kinderuhr aus hochwertigem Silikon, gesund, umweltfreundlich und angenehm zu tragen. Unsere armbanduhr kinder hat einen...
  • 🎅【30M wasserdicht】Die kinder armbanduhr ist wasserdicht bis 30M. Sie kann beim Händewaschen, an regnerischen Tagen und beim Duschen getragen werden. Hinweis: Bitte...
  • 🎅【Super Geschenk für Kinder】Die watch kinder armbanduhr wird mit einer schönen Geschenkbox geliefert. Sie ist eine schöne Auswahl für Weihnachts- oder...
  • 🎅【Langlebige Batterie und einfach zu lesen】Unsere kinder uhren jungen mit austauschbarer SR626SW-Batterie, äußerst geringem Stromverbrauch und...
  • 🎅【100% Kundenzufriedenheitsservice believe】Wir glauben fest an die Qualität unserer kinder uhren mädchen und haben sie vor dem Verkauf streng getestet. Bei Problemen...
Was uns gefällt:

  • Kein lautes Ticken der Zeiger
  • Leicht zu reinigen
  • Wasserdicht
  • Als Lernuhr geeignet
  • 3D Motive am Armband
Was uns nicht gefällt:

  • Sollte nicht lange unter Wasser getaucht werden

Redaktionelle Einschätzung

Die analoge Kinderarmbanduhr von etship ist farbenfroh gestaltet, hat dabei aber ein gut lesbares Ziffernblatt. Die Zahlen von 1 bis 12 sind vorhanden, außen herum werden in 5 Minuten Schritten die Minuten angezeigt. Dies erleichtert es Deinem Kind, die Uhrzeit zu lesen. Es gibt einen Stunden- und einen Minutenzeiger. Da kein Sekundenzeiger vorhanden ist, tickt diese Armbanduhr nicht laut.

Das Gehäuse besteht aus Edelstahl, das Armband aus Silikon. Dies ermöglicht eine einfache Reinigung mit einem feuchten Tuch. Auf dem Armband sind tolle 3D Motive mit Feuerwehrautos, die vor allem Jungen toll finden. Natürlich kann diese Uhr aber auch von Mädchen getragen werden.

An Regentagen, beim Händewaschen oder auch beim Duschen kann Dein Kind diese Uhr tragen. Allerdings sollte Dein Kind darauf achten, die Uhr nicht allzu lange unter Wasser zu halten, da sich die Uhrzeit sonst verstellen könnte. Mit dem Dornschließe-Verschluss kann Dein Kind die Uhr jederzeit einfach am Handgelenk befestigen oder sie abnehmen.

Anzeige: Analog | Gewicht: 50 g | Armbandmaterial: Silikon | Verschluss: Dornschließe
Anzeige: Analog Gewicht: 50 g Gehäusematerial: Edelstahl Armbandmaterial: Silikon Verschluss: Dornschließe

Die beste Kinderarmbanduhr mit Leuchtfunktion: Armbanduhr LW-200D von Casio

Angebot
Casio Collection Unisex-Kinder-Armbanduhr LW-200D-4AVEF
  • Uhrwerk: Quarz
  • Sport
  • Wasserfest auf 50 m
  • Automatischer Kalender
  • Verpackung kann variieren
Was uns gefällt:

  • Bis 50 m wasserdicht
  • Kalenderfunktion
  • Beleuchtungsfunktion
  • Integrierte Stoppuhr
  • Alarmfunktion
Was uns nicht gefällt:

  • Nicht für Kleinkinder geeignet

Redaktionelle Einschätzung

Die Casio Armbanduhr ist vor allem für größere Kinder geeignet, die die Uhrzeit schon lesen können. Das Ziffernblatt ist digital, das Datum wird ebenfalls angezeigt. Außerdem kann sich Dein Kind einen Alarm stellen, da die Uhr eine Alarmfunktion integriert hat. Die Beleuchtungsfunktion ist ideal, um in der Dunkelheit die Uhrzeit zu erkennen.

Das Gehäuse besteht aus Harz, das Armband aus Edelstahl. Um die Armbanduhr auf- oder zuzumachen muss Dein Kind einen Sicherheits- beziehungsweise Trisnapverschluss betätigen. Dieser ist optimal geeignet, damit die Uhr am Handgelenk bleibt und sich nicht von alleine öffnet.

Die 50 g schwere Armbanduhr ist bis 50 m wasserdicht. Sie kann nicht nur bei Regen oder beim Händewaschen getragen werden, sondern eignet sich auch als Sportuhr. Beim Schwimmen kann Dein Kind zum Beispiel die Stoppuhr aktivieren und die Zeit stoppen.

Anzeige: Digital | Gewicht: 50 g | Armbandmaterial: Edelstahl | Verschluss:Sicherheits-/ Trisnapverschluss

Die beste Kinderuhr mit Kamerafunktion: PAW4275AZ Paw Patrol Kinder Smartwatch von Accutime

Angebot
Accutime PAW4275 PAW4275AZ Paw Patrol Kinder Smartwatch, Kinderuhr mit Selfie Kamera, Foto & Video, Stoppuhr, 6 Spiele, 3 Hintergründe, 10 Zifferblätter, Diktiergerät, Fitness Tracker Uhr, Wecker
  • Langweilig war gestern! Die neue Kinder Smart Watch mit coolem Paw Patrol Design in Rot, Top Qualität und spitzenmäßigen Features: Ein echtes Highlight auf dem Schulhof...
  • Selfie Camera: Fotos & Videos aufnehmen, im Album speichern und mit dem mitgelieferten USB Kabel auf den Computer übertragen! Du musst dich an etwas erinnern? Nutze die...
  • Gaming Time: 6 Konzentrations- sowie actiongeladene Touch Spiele wie Memory und Fighter Pilot. Integrierter Fitnesstracker wie für die Großen: Das Pedometer zählt Schritte,...
  • Verschiedene Display Designs lassen deine Paw Patrol Smart Watch einzigartig werden! Selbstverständlich verfügt sie auch über alle Basics wie Stoppuhr, Timer, Alarm...
  • Paw Patrol Smartwatch Uhr in Rot für Jungen und Mädchen mit Top Features, 21,6 cm lang, Gehäuse 4 cm breit 1,2 cm hoch, 40g, weiches Acryl Armband, Art.Nr. SMAR268001, EAN:...
Was uns gefällt:

  • Analoge und digitale Anzeige möglich
  • Datumsanzeige
  • Sehr viele Zusatzfunktionen
  • Verschiedene Spiele
  • Tolles Design aus der Kinderserie “Paw Patrol”
Was uns nicht gefällt:

  • Die Sprache ist Englisch und kann nicht umgestellt werden

Redaktionelle Einschätzung

Die Kindersmartwatch von Accutime ist für Kinder ab 6 Jahren geeignet. Die Anzeige ist entweder analog, oder digital. Dein Kind kann selbst entscheiden, was es bevorzugt. Auf dem Display kann Dein Kind außerdem zwischen verschiedenen Hintergrundbildern wählen.

Neben der Uhrzeit ist es möglich, Fotos mit einer Kamera aufzunehmen. Diese können mit dem mitgelieferten USB-Kabel auf einen Computer kopiert werden. Außerdem kann Dein Kind ein Diktiergerät benutzen oder verschiedene Spiele spielen. Auch eine Fitness-Funktion ist vorhanden: Schritte, Distanzen oder Kalorien werden bei Bedarf gezählt.

Die Kindersmartwatch besteht aus Plastik, das Armband aus Acryl. Die Kinderuhr ist 40 g schwer und kann gut den ganzen Tag auf dem Handgelenk getragen werden. Verschließbar ist sie mit einer Dornschließe, die sicher vor einem Verlieren der Uhr schützt und einen guten Halt ermöglicht. Die Einstellungen der Kinderuhr sind in Englisch, es gibt jedoch eine deutsche Bedienungsanleitung.

Anzeige: Analog oder Digital | Gewicht: 40 g | Armbandmaterial: Plastik | Verschluss: Dornschließe

Die beste Smartwatch mit GPS: Telefonuhr von XPLORA

XPLORA 4 - wasserdichte Telefon Uhr für Kinder (SIM-frei) - 4G, Anrufe, Nachrichten, Schulmodus, SOS-Funktion, GPS, Kamera und Schrittzähler - 2 Jahre Garantie (XPLORA 4 BLAU)
  • SPRACHANRUFE UND UND MITTEILUNGEN - Die Xplora Smartwatch kann Anrufe an zuvor gespeicherte Kontakte tätigen und empfangen. Außerdem kann ihr Kind Textnachrichten, Emojis...
  • KAMERA - Ihr Kind kann Fotos machen und diese im Handumdrehen mit der Familie teilen
  • GPS & SICHERHEITSZONEN & SOS - Xplora verwendet mehrere Dienste, um den Standort der Smartwatch anzuzeigen. Es gibt die Option Sicherheitszonen an wichtigen Orten wie zu Hause...
  • WASSERDICHT - Die Uhr ist wasserdicht und hält jedem Abenteuer beim Eintauschen in Wasser stand
  • BENÖTIGT NANO-SIM-KARTE - Wir empfehlen eine SIM-Karte der Telekom, Vodafone oder O2. Die SIM-Karte sollte mobiles Internet unterstützen und über ein Datenvolumen von ca....
Was uns gefällt:

  • Kann Telefonanrufe tätigen oder entgegennehmen
  • Hat eine Kamerafunktion
  • Ist wasserdicht
  • Hat eine Trackingfunktion
  • Gibt einen Schulmodus
Was uns nicht gefällt:

  • Benötigt eine SIM Karte

Redaktionelle Einschätzung

Die Kindersmartwatch von XPLORA ist für Kinder ab 5 Jahren geeignet. Die Uhrzeit wird am Display digital angezeigt, darunter befindet sich die Datumsanzeige. Wird eine SIM Karte eingelegt, so ist es möglich, dass Dein Kind Anrufe tätigt oder empfängt. In der Schule ist der Schulmodus zu empfehlen, der keine Ablenkungen zulässt und nur die Uhrzeit anzeigt.

Die Smartwatch hat eine große Palette an Zusatzfunktionen. Dein Kind kann Fotos machen, Sprachnachrichten verschicken, seine Schritte zählen lassen und noch vieles mehr. Die GPS Funktion ermöglicht es den Eltern zu wissen, wo sich ihr Kind befindet. Es können Sicherheitszonen eingestellt werden, wo Kinder sich aufhalten dürfen.

Möchte Dein Kind die Armbanduhr zum Schwimmen mitnehmen, so hält sie dem Wasser stand. Auch das längere eintauchen in Wasser ist kein Problem. Möchte Dein Kind die Uhr doch ablegen, so ist dies mit dem Öffnen der Dornschließe ohne weitere Probleme möglich.

Anzeige: Digital | Gewicht: 60 g | Armbandmaterial: Keine Herstellerangabe | Verschluss: Dornschließe

Kaufratgeber von Kinder Armbanduhren

Bevor Du Dich für eine Kinderarmbanduhr entscheidest, solltest Du Dir Gedanken machen, welche Uhr am besten zu Deinem Kind passt. Möchte es die Uhrzeit lernen? Oder gibt es Zusatzfunktionen, die die Uhr haben soll? In unserem Kaufratgeber haben wir Dir wichtige Kriterien zusammengestellt, die Dir bei Deiner Entscheidung helfen können.

Analog oder Digital – welche Uhr eignet sich besser für Kinder?

Die Anzeige einer Kinderarmbanduhr kann entweder analog oder digital sein.

Analog

Eine analoge Kinderuhr eignet sich hervorragend, um die Uhr zu lernen. Sie hat ein Ziffernblatt und zwei oder drei Zeiger: einen Stundenzeiger, einen Minutenzeiger und gegebenenfalls einen Sekundenzeiger.

Damit eine Armbanduhr für Kinder besser lesbar ist, ist es von Vorteil, wenn zwischen den Zahlen 3, 6, 9 und 12 Punkte, Striche oder kleine Zahlen sind. Dadurch fällt es Kindern leichter die Uhr abzulesen. Bei älteren Kindern, die die Uhrzeit bereits können ist eine genaue Minutenanzeige nicht notwendig.

Interessant: Ältere Kinder können versuchen, mit ihrer Armbanduhr die Himmelsrichtung zu bestimmen. Mit analogen Uhren ist dies möglich, wenn der Stundenzeiger auf die Sonne gerichtet wird. Dann befindet sich Süden zwischen der Ziffer 12 und dem Stundenzeiger.

In der Tabelle kannst Du die Vor- und Nachteile von analogen Kinderarmbanduhren auf einen Blick erkennen.

Vorteile von analogen Kinderarmbanduhren Nachteile von analogen Kinderarmbanduhren
Eignet sich als Lernuhr Kann keine Zusatzfunktionen haben
Gut lesbar Zeiger können teilweise laut sein

Digital

Bei digitalen Kinderarmbanduhren kann Dein Kind auf den ersten Blick erkennen, wie spät es ist. Während die analoge Uhr ohne Zusatzfunktionen ist, so kann bei digitalen Uhren das Display beleuchtet sein oder bei Sportuhren verschiedene Tools. Sehr viele Zusatzfunktionen haben Smartwatches.

Interessant: Es gibt Kinderarmbanduhren, die sowohl eine analoge, als auch eine digitale Anzeige haben.

Die Tabelle zeigt die Vor- und Nachteile von einer digitalen Uhrzeit bei Kinderarmbanduhren.

Vorteile von digitalen Kinderarmbanduhren Nachteile von digitalen Kinderarmbanduhren
Zeitgenau Eignet sich nicht als Lernuhr
Viele Zusatzfunktionen sind möglich Kann ablenken und zur Überforderung führen

Die Infografik bietet einen Überblick über die Vorteile von digitalen und analogen Kinderarmbanduhren.

Eine Infografik über analoge und digitale Kinderarmbanduhren

Welche Arten von Kinder Armbanduhren gibt es?

Eine Armbanduhr ist heutzutage nicht gleich eine Armbanduhr. Es gibt viele zusätzliche Funktionen, die neben dem Ablesen der Zeit möglich sind, wenn dies erwünscht ist.

Lernuhr

Eine Lernuhr ist monofunktional und zeigt ausschließlich die Uhrzeit an. Sie hat einen Stunden- und einen Minutenzeiger. Der Sekundenzeiger ist nicht bei jeder Kinderuhr vorhanden. Auf der Uhr kann Dein Kind arabische Zahlen ablesen, die im 5 Minuten-Takt auf dem Ziffernblatt angegeben sind. Manche Kinderarmbanduhren haben auch nur Punkte oder Striche zwischen der 3, 6, 9 und 12.

Sportuhr

Sportuhren haben eine analoge oder eine digitale Anzeige. Manche haben auch eine doppelte Funktion, sodass sie sowohl die analoge als auch die digitale Uhrzeit anzeigen. Zusätzlich zur Uhrzeit sind mehrere Funktionen möglich. Eine digitale Armbanduhr kann mit einem Wecker, einem Timer, einer Stoppuhr, einem Schrittzähler oder einer Leuchtfunktion ausgerüstet sein.

Beachte: Viele Sportuhren mit digitaler Anzeige haben eine Kuckuksuhr- oder Glockenspielfunktion. Sie spielen stündlich ein Geräusch ab. Dies kann jedoch bei Bedarf abgestellt werden.

Spieluhr

Bei Spieluhren stehen Mini-Spiele im Vordergrund. Viele Spiele dienen dem Lernzweck, andere sind reine Unterhaltung. Optisch haben sie meist Motive aus Kinderfilmen abgedruckt. Die Anzeige der Uhr ist in den meisten Fällen digital.

Smartwatches

Eine Smartwatch hat, neben dem Ablesen der Uhrzeit, viele Zusatzfunktionen. Bei diversen Telekommunikationsanbietern bekommst Du einen passenden Vertrag, sodass Dein Kind Anrufe ausführen und entgegennehmen kann.

Mit der GPS Funktion, die einige Smartwatches haben, ist es möglich zu wissen, wo sich Dein Kind aufhält. So kannst Du Deinem Kind mehr Freiheiten zugestehen und für die Sicherheit ist gesorgt. Es ist vor allem wichtig, dass Dein Kind über die Überwachungsfunktion Bescheid weiß, sodass das Vertrauen nicht gebrochen wird.

Zwei Kinder fahren mit Smartwatches Fahrrad

Ab welchem Alter sind Kinder Armbanduhren geeignet?

Wenn Du Dir die Frage stellst, ab wann ein Kind eine Kinderarmbanduhr haben sollte, dann ist diese Frage individuell zu beantworten. Jedes Kind ist anders. Von einer Kinderarmbanduhr wird gesprochen, wenn Kinder zwischen 4 und 12 Jahre alt sind.

Ein gutes Alter für die erste Kinderuhr ist mit etwa 6 Jahren. Der Schulstart ist ein guter Zeitpunkt, die Uhr zu lernen. Du kannst dann auch Zeiten vereinbaren, wann Dein Kind zuhause sein soll. Es bekommt dadurch eine Eigenverantwortung, kann den Tagesablauf nachvollziehen und gewöhnt sich an Regeln. Ab etwa 7 Jahren können Kinder eine Smartwatch besitzen.

Tipp: Wenn Kleinkinder den Wunsch nach einer Uhr äußern, dann geh dem Wunsch ruhig nach. Es ist eine gute Möglichkeit, spielerisch an das Thema heranzugehen. Außerdem bekommen Kinder ein Gefühl für Zeit.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Kinder Armbanduhren?

Um eine Kinderarmbanduhr auszuwählen, gibt es viele Kriterien, die Du in Deine Entscheidung mit einfließen lassen solltest.

Material

Ein Kind muss die Uhr gerne tragen wollen, daher ist es wichtig auf Bequemlichkeit und Passgenauigkeit zu achten. Beim Material kannst Du zwischen dem Gehäuse und dem Armband unterscheiden.

Gehäuse

Das Gehäuse einer Kinderarmbanduhr kann aus Aluminium, Edelstahl oder Kunststoff bestehen. Diese Materialien sind widerstandsfähig und robust. Das Zifferblatt oder die digitale Anzeige ist von Mineralglas, Acrylglas oder Kunststoff geschützt. Auch wenn das Mineralglas eine hohe Kratzfestigkeit aufweist, so besteht die Gefahr des Brechens. Kunststoff ist hierbei stabiler, zerkratzt jedoch leichter.

Tipp: Viele Kinder reagieren auf Nickel. Damit keine allergische Reaktion entsteht, achte darauf, dass die Kinderarmbanduhr Deiner Wahl nickelfrei ist.
Armband

Das Armband einer Kinderuhr kann aus verschiedenen Materialien bestehen.

Textil

Ein Stoffarmband ist atmungsaktiv und unempfindlich. Bei Schmutz ist es in den meisten Fällen abnehmbar und kann in der Waschmaschine gewaschen werden.

Kunststoff

Auch wenn ein Kunststoffarmband nicht besonders atmungsaktiv ist, so ist es robust und pflegeleicht. Verschmutzungen sind mit einem Tuch zu reinigen. Problematisch ist, dass vereinzelt bedenkliche Inhaltsstoffe, wie zum Beispiel Weichmacher, vorkommen können.

Silikon

Silikonarmbänder liegen weich auf der Haut und sind pflegeleicht. Sie sind allerdings ebenfalls nicht atmungsaktiv. Dadurch kann Dein Kind leicht anfangen zu schwitzen. Auch hier sind Weichmacher möglich.

Leder

Lederarmbänder benötigen mehr Pflege und sind aufwändiger zu reinigen. Dein Kind muss gut darauf aufpassen, weshalb es eher für ältere Kinder geeignet ist.

Metall

Auch Metallarmbänder von Uhren sind eher für ältere Kinder geeignet. Sie sind angenehm auf der Haut, geben weder Wärme noch Kälte ab. Das Gewicht ist etwas schwerer als bei anderen Materialien.

Verschluss

Damit Dein Kind die Uhr alleine auf das Handgelenk bekommt, solltest Du einen Verschluss wählen, mit dem Dein Kind auch zurechtkommt. Die Uhr sollte nicht zu locker, aber auch nicht zu fest am Handgelenk sitzen.

Klettverschluss

Der einfachste Verschluss ist ein Klettverschluss. Dieser ist leicht auf- und zuzumachen. Allerdings macht zum Beispiel Sand den Verschluss unbrauchbar. Sollte Dein Kind gerne auf Spielplätzen mit Sand spielen, sollte es die Uhr entweder zu dem Zeitpunkt abnehmen.

Druckknöpfe

Ein weiterer Verschluss, der recht einfach handzuhaben ist, ist der Druckknopf. Diese müssen lediglich auseinander gezogen oder zusammengedrückt werden. Bei häufigem auf- und zumachen besteht die Gefahr, dass die Knöpfe abfallen.

Dornschließe

Am bekanntesten sind Kinderarmbanduhren mit Dornschließe. Damit kann das Uhrenband individuell eingestellt werden. Der Verschluss bietet einen sicheren und festen Sitz. Das eigenständige verschließen kann Kindern schwer fallen, mit ein bisschen Übung sollte es jedoch klappen.

Sicherheits-/ Trisnapverschluss

Der Trisnapverschluss ist ein dreifach gesicherter Verschluss, der ein zufälliges Öffnen des Verschlusses sehr gut verhindert. Für kleinere Kinder ist dieser Verschluss ungeeignet, da das Schließen und Öffnen etwas komplizierter ist. Für ältere Kinder ist er gut geeignet.

Interessant: Es gibt auch Kinderuhren ohne Verschluss. Diese werden nur über den Arm gestreift. Allerdings können diese recht locker anliegen und können nicht verstellt werden.

Gewicht

Gefällt einem Kind seine Uhr, so wird es diese vermutlich den ganzen Tag nicht ablegen wollen. Damit dies ermöglicht wird, sollte die Uhr nicht zu schwer sein. Für Kleinkinder ist ein Gewicht unter 50 g geeignet, ältere Kinder können auch schwerere Uhren tragen. Die Hauptsache ist, dass sich Dein Kind wohlfühlt.

Wetterbeständigkeit

Kinder sind gerne im Freien unterwegs, manchmal sind sie den ganzen Tag draußen. Ob auf der Wiese Fußball spielen oder im Sandkasten buddeln – eine Kinderuhr muss einiges aushalten. Daher ist es sehr wichtig, dass eine Kinderuhr Wind und Wetter standhält.

Die meisten Uhren sind spritzwassergeschützt. Dadurch hält sie leichten Regenfällen stand. Es gibt auch wasserdichte Kinderuhren, die mit ins Schwimmbad genommen werden können. Der Hersteller gibt immer an, wie viele Meter eine Kinderuhr wasserdicht ist.

Design und Lesbarkeit

Ein schönes Design erhöht die Motivation, Interesse an der Uhrzeit zu entwickeln und den Spaß beim Lernen. Dabei sollten sich die Zeiger auf jeden Fall gut vom Zifferblatt hervorheben. Wenn ein großer grüner Dino als Design gewählt wird und die Zeiger in der gleichen Farbe sind, so fällt es Deinem Kind einfach schwer, die Uhrzeit abzulesen.

Coole Kinderuhren gibt es mit dem Design von beliebten Kinderserien wie zum Beispiel Paw Patrol, Frozen, Feuerwehrmann Sam, Frozen oder Bibi und Tina. Viele Uhren werden in den Vorlieben gesellschaftlicher Vorstellungen für Mädchen zum Beispiel in rosa mit Einhorn Motiven oder einer Prinzessin angeboten. Für Jungen werden blaue Armbanduhren mit Fußball, Dino oder Polizei angeboten.

Jedes Kind hat allerdings einen eigenen Geschmack, wenn einem Jungen also Pferde gefallen und Mädchen der Weltraum, dann ist das doch vollkommen in Ordnung. Manche Kinder möchten auch eher schlichte Uhren, die sie auch tragen können, wenn sie älter sind. Lass gerne Dein Kind entscheiden, welche Uhr es am besten findet.

Eine Armbanduhr auf einem Handgelenk

Zusatzfunktionen digitaler Kinderuhren

Solltest Du eine digitale Kinderuhr in Betracht ziehen, dann kann diese sehr viele Zusatzfunktionen haben.

Weckfunktion

Eine Weckfunktion kann durch eine Musik oder eine Vibration erfolgen. Dabei ist dies einerseits für das morgendliche Aufstehen gut, aber auch um sich mit Deinem Kind auszumachen, wann es zum Essen nachhause kommen soll.

Stoppuhr

Eine sportliche Armbanduhr, die eine Stoppuhr integriert hat, ist ideal um bei Wettrennen die Zeit zu stoppen. Sie eignet sich super für das nächste Sportfest aber auch für den alltäglichen Gebrauch.

Fitness-Tracker

Ein Kind bewegt sich den ganzen Tag so viel, manchmal fragst Du Dich sicher, wie viele Schritte es eigentlich geht. Ein Fitness-Tracker beinhaltet neben einem Schrittzähler auch eine Pulsmessung oder eine Schlafanalyse. Manche Uhren habe auch eine Anzeige für den Kalorienverbrauch und noch vieles mehr.

Spielfunktion

Manche Armbanduhren sind kleine Spielgeräte für Kinder. Sie können die Uhrzeit anzeigen, im Vordergrund stehen jedoch Lernfördernde- oder Unterhaltungsspiele.

Telefonieren

Eine Funktion zum Telefonieren haben vor allem Smartwatches. Manchmal werden solche Uhren als “Kinder iPhone Uhr” bezeichnet, da sie einige Funktionen eines iPhones aufweist. Mit einer SIM Karte kann Dein Kind telefonieren, Fotos machen oder Sprachnachrichten aufnehmen. Auch Spiele können gespielt werden.

Praktisch ist, dass bei Smartwatches bei Gefahr ein Notruf abgesendet werden kann. Dafür speicherst Du einfach Notfallkontakte ein.

GPS

Das GPS funktioniert bei Smartwatches als Tracker für Dein Kind. Eltern sehen auf ihrem Smartphone, wo sich ihr Kind aufhält. Ob es sinnvoll ist, sein Kind zu tracken, dabei spalten sich die Meinungen. Manche Eltern fragen sich, ob sie als Helikoptereltern abgestuft werden, denn zu viel Überfürsorglichkeit ist für Kinder nicht gut. Andere Eltern sehen es als Kompromiss aus Kontrolle und Freiheit.

Hinweis: Wenn Du die GPS Trackingfunktion nutzt, sprich es zuvor mit Deinem Kind ab. Es kann dem Vertrauen zwischen Eltern und Kind schaden, wenn “heimlich” verfolgt wird, wo sich Dein Kind befindet.

Das untenstehende Video zeigt, wie GPS Tracking in der Umsetzung funktioniert.

Haltbarkeit und Reinigung

Um Schmutz zu entfernen, kannst Du das Glas der Kinderarmbanduhr mit einem Tuch sauber machen. Ist die Kinderuhr nicht wasserdicht, solltest Du darauf achten, dass keine Feuchtigkeit auf das Glas gelangt.

Ist eine Uhr wasserdicht oder ist das Armband abnehmbar, so kann die Uhr in die Waschmaschine. Ob dies möglich ist, ist meist in der Bedienungsanleitung nachzulesen.

Tipp: Wenn eine Kinderarmbanduhr für die Waschmaschine geeignet ist, so steckst Du diese am besten in einen Wäschesack oder in einen Socken. Dadurch ist sowohl die Uhr, als auch die Waschmaschine geschützt.

Sicherheit

Beim Kauf einer Kinderuhr ist auf Schadstoffe zu achten. Vor allem Armbänder aus Kunststoff oder Silikon sind dafür anfällig. Leider kommt es immer noch vor, dass Phthalsäureester, also Weichmacher, in Kinderuhren.

Sicherheit von Smartwatches

Solltest Du in Erwägung ziehen, Deinem Kind eine Smartwatch zu kaufen, so solltest Du Dir über Sicherheitslücken im Klaren sein. Die Gefahr besteht, dass Notfallnummern gehackt und Deinem Kind SMS geschickt werden. Werden die GPS Daten manipuliert, wird den Eltern ein falscher Standort von ihren Kindern angezeigt.

Welche Marken stellen qualitative Kinder Armbanduhren her?

Jaques Farel

1984 wurde das internationale Unternehmen Jaques Farel mit Sitz in der Schweiz gegründet. Der Fokus liegt auf Armbanduhren, die speziell für Kinder und Jugendliche hergestellt werden. Der nachhaltige Aspekt ist in diesem Unternehmen ein zentrales Thema.

S. Oliver

Das deutsche Unternehmen S. Oliver ist ein Bekleidungshersteller. 1969 wurde die erste Modeboutique eröffnet, diese hieß “Sir Oliver”. Aufgrund eines Namens-Rechtsstreits wurde das Unternehmen 9 Jahre später zu seinem heutigen Namen umbenannt: S.Oliver. Neben  Kleidungsstücken finden sich auch Accessoires, wie zum Beispiel Kinderarmbanduhren.

Esprit

Der internationale Modekonzern wurde 1968 in San Francisco gegründet. 1976 erfolgte die Gründung der deutschen Tochtergesellschaft in Düsseldorf. Neben hochwertigen Kleidungsstücken werden auch diverse Accessoires für Erwachsene und Kinder angeboten. Es lässt sich eine Vielzahl an Kinderuhren im Sortiment finden.

Lacoste

Das bekannte Unternehmen Lacoste ist eine französische Bekleidungsmarke. Neben Kleidung für Damen, Herren und Kinder gibt es auch eine Auswahl an Accessoires. Es gibt viele qualitativ hochwertige Kinderuhren bei Lacoste.

Jako-o

Jako-o gehört zur Firmenfamilie HABA. Das Unternehmen hat das Ziel, den Alltag für Kinder mit durchdachten Produkten zu vereinfachen. Das Sortiment ist sehr groß, unter anderem lassen sich hochwertige Kinderarmbanduhren finden.

Vtech

Seit 1977 bietet das internationale Unternehmen Vtech elektronisches Lernspielzeug an. 1992 wurde eine Niederlassung in Deutschland gegründet. Die Bedürfnisse bei Vtech zielen auf die Wünsche von Kindern ab. Sie produzieren Spielzeuge mit der führenden Technologie. So sind auch die Kinderarmbanduhren von Vtech mit Technologie ausgestattet und bietet viele Zusatzfunktionen an.

Wo kann man Kinder Armbanduhren kaufen?

Armbanduhren für Kinder kannst Du vor Ort oder online kaufen. Discounter wie Aldi oder Lidl bieten mehrmals im Jahr Kinderuhren in ihrem Sortiment an. Auch bei Real, Kaufhof oder Karstadt wirst Du fündig. Günstigere Modelle findest Du bei C&A oder Kik. Aber auch diverse Bekleidungsgeschäfte wie S.Oliver, Lacoste oder Tommy Hilfiger bieten Kinderuhren als Accessoires an.

Online ist die Auswahl sogar noch größer als vor Ort. Online Versandhändler wie Amazon haben eine umfassende Auswahl verschiedenster Armbanduhren für Kinder. Auch Kinder Smartwatches kannst Du dort finden. Der Vorteil beim Onlineshopping ist, dass Du viele Produkte miteinander vergleichen und alle Produktinformationen auf einen Blick sehen kannst.

Wie viel kostet eine Kinder Armbanduhr?

Günstige Kinderuhren gibt es bereits ab 5 Euro. Diese sind meist recht einfach gehalten und zeigen ausschließlich die Uhrzeit an. Je nach Marke und Ausstattung bewegen sich Kinderuhren durchschnittlich im Bereich zwischen 15 und 40 Euro.

Bei Smartwatches für Kinder beginnt der Preis bei etwa 30 Euro. Hier spielt aber auch die Ausstattung und die Funktionen eine große Rolle. Hochwertige Produkte kosten 100 Euro und mehr. Bei Smartwatches solltest Du Dich immer ausreichend informieren, wie gut es mit der Sicherheit steht.

Kann man eine Kinder Armbanduhren selber bauen?

Eine Kinderarmbanduhr selber zu bauen ist schwierig. Du kannst Dir die Teile einzeln kaufen und selbst zusammensetzen. Auch Holzuhren sind möglich. Für Kinder eignen sie sich jedoch nicht unbedingt. Eine Alternative ist zum Beispiel eine Uhr, die Du als Set kaufst und Dein Kind setzt das Armband selbständig zusammen.

Du kannst Kinderarmbanduhren allerdings selber aus Papier basteln. Neben dem Spaßfaktor, den Du mit Deinem Kind beim Basteln hast, eignen sich diese Papier-Uhren zum Lernen der Uhrzeit.

Wie kann ein Kind die Uhr lernen?

Damit Dein Kind lernt, die Uhrzeit zu lesen, solltest Du mit einer analogen Uhr und den einfachen Dingen anfangen: Ein Tag hat 24 Stunden, jede Stunde dauert 60 Minuten und jede Minute hat 60 Sekunden. Anschließend kannst Du Deinem Kind den Stundenzeiger und den Minutenzeiger zeigen und erklären, was jeder Zeiger bedeutet. Hat die Uhr einen Sekundenzeiger, so erkläre Deinem Kind auch diesen.

In diesem Video kannst Du sehen, wie die Uhrzeit gut verständlich erklärt wird.

Kinder Armbanduhren Test Übersicht: Welche Kinder Armbanduhren sind die Besten?

Bekannte Verbrauchermagazine führen Tests über Produkte durch. Dabei wird zum Beispiel die Sicherheit überprüft und mehrere Gegenstände verschiedener Marken miteinander verglichen. In der Tabelle kannst Du sehen, welche Testmagazine Kinderarmbanduhren genauer unter die Lupe genommen haben.

Testmagazin Kinderarmbanduhr Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Nein -- -- --
Öko Test Ja 2011 Nein Hier klicken
Konsument.at Nein -- -- --
Ktipp.ch Nein -- -- --

Kinderarmbanduhren Test von Ökotest: 15 Kinderuhren im Test

2011 hat Ökotest 15 verschiedene Kinderarmbanduhren getestet. Dabei wurden sowohl günstige Modelle als auch Markenprodukte genauer überprüft. Bemängelt wurden die bedenklichen Inhaltsstoffe, unter anderem Weichmacher. Dabei schnitten die preisgünstige und eine Markenuhr gleich schlecht ab. Zwei Armbanduhren für Kinder wurden sogar vom Markt genommen. Um das vollständige Ergebnis anzusehen, musst Du es kostenpflichtig bei Ökotest erwerben.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Kinder Armbanduhren

Hier findest Du häufig gestellte Fragen und Antworten zum Thema Kinderarmbanduhr.

Wann sollte ein Kind die erste Armbanduhr bekommen?

Das ideale Alter für die erste Kinderarmbanduhr gibt es nicht. Wenn ein Kleinkind Interesse an der Uhrzeit zeigt und sich eine Kinderuhr wünscht, dann kann man diesem Wunsch nachgehen. So kann das Kind spielerisch die Uhrzeit lernen. Ansonsten ist 6 Jahre ein gutes Alter für die erste Uhr. Mit der Einschulung bekommt ein Kind dadurch ein Gefühl für Zeit. Man kann sich Zeiten ausmachen, wann ein Kind zu Hause sein soll und es übernimmt eine erste Eigenverantwortung.

Wie stellt man die Uhrzeit bei einer Kinderarmbanduhr ein?

Um die Uhrzeit einer analogen Armbanduhr einzustellen, muss man das Zeitregelventil leicht herausziehen, die aktuelle Uhrzeit einstellen und anschließend das Zeitregelventil wieder hineindrücken.

Bei digitalen Armbanduhren muss man in den Zeitmodus schalten, der es ermöglicht, die Uhrzeit oder auch das Datum zu verändern. Da jede Uhr ein wenig anders ist, muss man eventuell in der Bedienungsanleitung nachsehen.

Was kann man machen, wenn das Armband einer Kinderuhr kaputt geht?

Ist eine Kinderarmbanduhr kaputt, so bieten viele Hersteller Ersatzteile, zum Beispiel verschiedene Verschlüsse, an. Mit denen kann man versuchen, die Kinderarmbanduhr zu reparieren.

Das Armband lässt sich sonst bei vielen Modellen austauschen. Geht dies nicht, kann man versuchen die Kinderuhr professionell reparieren zu lassen.

Sind Kinderarmbanduhren wasserdicht?

Die meisten Kinderarmbanduhren sind spritzwassergeschützt. Das bedeutet, dass es der Uhr nichts ausmacht, wenn es leicht regnet. Ist eine Kinderarmbanduhr richtig wasserdicht, so wird dies vom Hersteller angegeben. Sollte dies der Fall sein, kann die Armbanduhr zum Beispiel im Schwimmbad am Handgelenk sein.

Welche Batterien werden für Kinderarmbanduhren benötigt?

Kinderarmbanduhren werden, wie bei Erwachsenenuhren, mit einer Knopfzellenbatterie betrieben. Meist hält diese mehrere Jahre. Bleibt die Uhr stehen, ist ein Wechsel der Batterie erforderlich. Im Normalfall kann dies selbst erledigt werden.

Die Batterie einer Armbanduhr wird gewechselt

Smartwatches für Kinder hingegen haben eine Lithium-Ionen Batterie. Sie werden mit einem Ladekabel aufgeladen, ähnlich wie ein Smartphone.

Wie kann man eine Kinderarmbanduhr entsorgen?

Um eine Kinderarmbanduhr zu entsorgen, muss man erst die Batterie entfernen. Diese wird getrennt von der Uhr in Supermärkten oder Discountern in Sammelboxen entsorgt. Die Kinderarmbanduhr an sich ist Elektroschrott, man kann sie kostenlos auf dem Wertstoffhof bringen.

Ist die Kinderuhr nicht defekt, sondern ein Kind ist nur zu groß dafür geworden? Dann muss sie gar nicht weggeworfen werden. Man kann sie an Geschwister oder Freunde verschenken oder weiterverkaufen.

Ist eine GPS Funktion bei Kinderarmbanduhren sinnvoll?

Die Frage, ob eine GPS Funktion bei Kinderarmbanduhren sinnvoll ist, ist nicht eindeutig zu beantworten. Auf der einen Seite kann ein Kind mehr Freiheiten haben, während Eltern beruhigt sind. Es können Sicherheitszonen eingestellt werden, die von den Kindern eingehalten werden müssen. Sollten sich Kinder entfernen, bekommen Eltern eine Nachricht. Kinder sind jederzeit erreichbar und können im Notfall jemanden Anrufen oder einen Notfallknopf drücken, der eine Notfallperson anruft.

Auf der anderen Seite können Kinder sich überwacht fühlen. Auch kann eine Smartwatch das Gefühl vermitteln, dass Kindern nicht ausreichend vertraut wird. Sicherheitsaspekte bezüglich Datenschutz und Hacker sind auch ein Punkt, der vor einem Kauf einer Kinderarmbanduhr mit GPS Funktion gut durchdacht werden sollte.

Weiterführende Quellen

Informationen zu Quarzuhren: Mehr erfahren

Uhrzeit einstellen bei digitalen Armbanduhren: Mehr erfahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.