Startseite » Allgemein » Hochbett: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Hochbett: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Ein Mädchen steht vor einem Hochbett

Eine Leiter oder Treppe nach oben klettern, in der Höhe schlafen und vielleicht gibt es noch eine Rutsche dazu? Ob die Wahl aufgrund von einem schönen Design oder den Vorteilen einer zusätzlicher Stellfläche auf ein Hochbett fällt – in einem Hochbett zu schlafen ist für Kinder etwas ganz Besonderes.

In diesem Beitrag haben wir die wichtigsten Kaufkriterien gesammelt und widmen uns außerdem aktuellen Hochbetten Tests.

Unsere Favoriten

Das beste Hochbett mit viel Platz darunter: Kinder Hochbett von Steiner
“Ein Hochbett in 1,80 m Höhe. Da können auch große Kinder aufrecht darunter stehen.”

Das beste Hochbett mit vielen Schränken und Schubladen: Toledo 3 Stockbett von Kryspol
“Der Bereich unter dem Bett ist mit Schränken, Schubladen und einem Schreibtisch ausgestattet. Ideal, um das Zimmer platzsparend zu nutzen.”

Das beste Hochbett mit für zwei Kinder: Kinder Etagenbett von Kids Avenue
“Ein Kind kann oben schlafen und eines unten. Die Regale bieten ein praktisches Verstauen von Gegenständen.”

Das beste Piraten Hochbett: Kinder Hochbett 1534 von Homestyle4u
“Der Schlafplatz wird zum Paradies für Kinder.”

Das beste umbaubare Hochbett mit Rutsche: Kinderbett von Steens
“Ein tolles Hochbett mit Rutsche. Bei Bedarf kann es zu einem normalen Bett umgebaut werden.”

Das beste Hochbett mit Kleiderschrank und Schreibtisch Kinder Hochbett von Polini
“Ein schönes Hochbett mit ausreichend Platz für einen Schreibtisch.”

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Hochbetten verlagern die Schlafmöglichkeit eine Ebene nach oben
  • Der Platz unter dem Hochbett kann zusätzlich genutzt werden
  • Um auf das Hochbett zu klettern, gibt es eine Leiter oder eine Treppe
  • Es sollte immer ein Rausfallschutz angebracht werden
  • Es gibt Hochbetten, die sich zu normalen Betten umbauen lassen

Die besten Hochbetten: Favoriten der Redaktion

Wir haben uns eine Vielzahl an Hochbetten angesehen und uns die Besten herausgesucht, die wir empfehlen können.

Das beste Hochbett mit viel Platz darunter: Kinder Hochbett von Steiner

Kinderbett Hochbett/Kinderbett Dominik Buche Vollholz massiv Weiß lackiert inkl. Rollrost - 90 x 200 cm
  • Rollrost inklusive
  • Material des Bettes: Massivholz aus Buche
  • Schneller Aufbau
  • Leiter kann rechts oder links montiert werden
  • Pfostenstärke: 6 x 6 cm = besonders stark und stabil
Was uns gefällt:

  • Sehr stabil
  • Schneller Aufbau
  • Leiter kann links oder rechts montiert werden
  • Viel Platz unter dem Bett
  • Auch größere Kinder bis etwa 1,60 m können aufrecht unter dem Bett stehen
Was uns nicht gefällt:

  • Teilweise lange Lieferzeiten möglich

Redaktionelle Einschätzung

Das Kinderhochbett von Steiner besteht aus Buchenholz und ist weiß. Das Bett befindet sich in einer Höhe von 1,82 m, sodass unterhalb des Bettes auch größere Kinder ohne Probleme aufrecht stehen können. Das Hochbett ermöglicht es, den Platz im Kinder- oder Jugendzimmer bestmöglich auszunutzen. Die genauen Maße betragen 208 x 98 x 182 cm. Das Hochbett hat eine maximale Belastbarkeit von 75 kg.

Die Leiter besteht aus abgerundeten und breiten Trittstufen. Die Grifflöcher ermöglichen ein sicheres Hinauf- und Hinunterklettern. Es ist möglich, die Leiter links oder rechts am Bett zu montieren.

Die Aufbauanleitung gibt Aufschluss darüber, wie das Hochbett aufgebaut werden muss. Dies erfolgt in der Regel recht schnell. Dabei ist es wichtig präzise zu arbeiten, damit das Bett stabil steht. Es sind Schrauben bei der Lieferung enthalten, die es ermöglichen das Bett an der Wand zu befestigen.

Maße: 208 x 98 x 182 cm (L x B x H) | Gewicht: Keine Angabe des Herstellers | Material: Holz

Das beste Hochbett mit vielen Schränken und Schubladen: Toledo 3 Stockbett von Kryspol

KRYSPOL Etagenbett für Kinder TOLEDO 3 Stockbett mit Treppe, Schreibtisch, Bettkasten (Weiß/Weiß Glanz + Rosa Glanz, Seite: rechts)
  • Modernes Design & Hochwertige Qualität
  • Aus Laminatplatte 16mm + glänzende Fronten
  • Maße: Breite: 248,5 cm, Höhe: 123 cm, Tiefe: 93 cm
  • Die Matratze ist nicht im Preis enthalten
  • Die Möbel werden in Paketen mit Montageanleitung zum Selbstaufbau bis zur ersten Tür geliefert. Unsere Spedition bietet keinen Montageservice an
Was uns gefällt:

  • Hohe Qualität
  • Sehr stabil
  • Viel Platz zum Verstauen von Spielsachen oder anderen Gegenständen
  • Der Platz unter dem Bett ist mit vielen Schränken und einem Schreibtisch ausgestattet
  • In verschiedenen Farben erhältlich
Was uns nicht gefällt:

  • Keine freie Fläche unter dem Bett

Redaktionelle Einschätzung

Mit dem Etagenbett von Krystpol wird der Platz im Kinder- oder Jugendzimmer ideal ausgenutzt. Das moderne Design in Blau oder Rosa bietet mehrere Schränke, Schubladen und einen Schreibtisch. Der Schreibtisch hat eine Beinfreiheit von 50 cm.

Das Hochbett kann mittels Stufen erreicht werden. Diese bieten eine hohe Sicherheit und haben ebenfalls Platz zur Aufbewahrung von Gegenständen. Die Treppe ist fest am Bett befestigt.

Der Aufbau muss selbst erfolgen, die Lieferung erfolgt bis zur Tür. Die Anleitung beschreibt mit Text und Bildern, was getan werden muss. Es sollte genau und präzise gearbeitet werden, daher solltest Du genügend Zeit einplanen. Es ist alleine möglich, zu zweit geht es natürlich schneller.

Maße: 248,5 x 123 x 93 cm (B x H x T) | Gewicht: Keine Angabe des Herstellers | Material: Holzwerkstoff

Das beste Hochbett mit für zwei Kinder: Kinder Etagenbett von Kids Avenue

90x200 Kinder Etagenbett Weiß/grau mit Bettkasten Treppe und Geländer
  • parisot Etagenbett mit schublade auch ohne schublade ist möglich bei fragen können sie uns Homeline1 Anrufen oder einen mail schreiben
  • - Liegefläche 2x 90x200 cm. Mit belüfteter Einlegeplatte für die Matratze. - kein extra Lattenrost erforderlich - mit integr. Leiter - viele Ablagefächer - als 3 x...
  • Rückwände drehbar von Weiss auf Grau
  • - Gesamtmaße (BxTxH): 245x171x114 cm.
  • Paketen Daten: 2328LS1Z 35 kg 122,2 x 16,1 x 39,7 cm 2328LS2Z 35 kg 212,4 x 8,2 x 41,6 cm 2328LS3Z 32 kg 208,3 x 8,1 x 35,8 cm 2311LS4Z 38 kg 207,3 x 3,7 x 93,2 cm 2328LS5Z 37...
Was uns gefällt:

  • Hohe Stabilität
  • Für 2, manchmal auch 3, Kinder geeignet
  • Der Bettkasten ermöglicht ein Bett, wenn jemand übernachten möchte
  • Die Treppe hat Anti-Rutsch-Elemente
  • Viele Ablagemöglichkeiten dank der integrierten Regale
Was uns nicht gefällt:

  • Kein Stellplatz unter dem Bett möglich

Redaktionelle Einschätzung

Mit dem Etagenbett von Kids Avenue wird einem Kinderzimmer der bestmögliche Platz geboten. Es ist für Geschwister geeignet, von denen ein Kind oben und eines unten schlafen kann. Möchte eine Freundin übernachten, ist es möglich ein weiteres Bett auszuziehen.

Das Hochbett ist 114 cm hoch und über eine Treppe erreichbar. Diese befindet sich auf der linken Seite und hat Anti-Rutsch-Elemente um einen sicheren Aufstieg zu gewährleisten. Im oberen und unteren Bereich ist ein Regal mit drei Fächern vorhanden, die mit Kuscheltieren, Büchern oder ähnlichem gefüllt werden können.

Der Aufbau nimmt Zeit in Anspruch, die benötigt wird, um ein stabiles und schönes Bett aufzubauen. Das hohe Gewicht von 184 kg spricht dafür, dass es sicher steht egal, ob es an der Wand befestigt wird oder nicht.

Maße: 245 x 171 x 114 cm (L x B x H) | Gewicht: 184 kg | Material: Holz

Das beste Piraten Hochbett: Kinder Hochbett 1534 von Homestyle4uE

Homestyle4u 522, Kinder Hochbett Mit Rutsche, Leiter, Turm, Tunnel, Vorhang Pirat Schwarz, Massivholz Weiß, 90x200 cm
  • Spielbett für Kinder 90 x 200 , Kinderhochbett mit Absturzsicherung, Rutsche, Tunnel, Turm, Vorhang Pirat, beidseitig montierbarer Leiter
  • Abenteuer, Spielen und Schlafen für Jungen und Mädchen ; cooles Jugendbett für das Kinderzimmer
  • Bettgestell: weiß, massiv, stabil aus Kiefer Holz, abgerundete Kanten; Vorhang abnehmbar: Schwarz Weiß 100% Baumwolle
  • Liegefläche vom Kinderbett 90/200 cm, Stellfläche Bett 97x208x110 (B/T/H), Außenkante Rutsche 210 cm breit, Spielhöhe 75 cm
  • Lieferumfang: Bettrahmen, Rutsche, Leiter, Tunnel, Turm, Vorhang Piratendesign, Aufbauanleitung. Nicht enthalten: Lattenrost, Matratze, Dekoration
Was uns gefällt:

  • Gute Qualität
  • Regt die Fantasie an
  • Die Leiter ist auf beiden Seiten montierbar
  • Der Vorhang ist abnehmbar
  • Viel Zubehör enthalten
Was uns nicht gefällt:

  • Kein Lattenrost enthalten

Redaktionelle Einschätzung

Mit dem Hochbett von Homestyle4u wird das Hochbett zu einem Paradies für Piraten. Mit einer Höhe von knapp 1 m ist es auch für kleinere Kinder geeignet. Die Breite beträgt mit der Rutsche ca. 210 cm, sodass ausreichend Platz mit eingerechnet werden sollte. Vor der Rutsche sollte der Boden immer frei sein, um Verletzungen auszuschließen.

Der Bereich unter dem Bett ist von einem Baumwoll-Vorhang im Piratendesign umschlossen. Ein perfekter Rückzugsort, die Fenster ermöglichen es, hinauszusehen. Das Bett ist mit einem Rausfallschutz umgeben, zusätzlich gibt es einen Tunnel, der sich über die Breite erstreckt. Ein Turm wird über der Rutsche angebracht, sodass die Piratenoptik perfekt ist.

Die Leiter hat 2 flache aber massive Trittstufen. Sie ist links oder rechts montierbar, je nachdem, wie es besser in das individuelle Kinderzimmer passt. Es geht recht schnell, bis das stabile Hochbett aufgebaut ist und Dein Kind darin spielen und schlafen kann.

Maße: 208 x 97 x 110 cm (L x B x H) | Gewicht: 11 kg | Material: Holz

Das beste umbaubare Hochbett mit Rutsche: Kinderbett von SteensE

Angebot
Steens For Kids Kinderbett inkl. Absturzsicherung und Leiter, Liegefläche 90 x 200 cm, Kiefer massiv, weiss
  • tolles Bett mit sicherer Abenteuerrutsche
  • auslaufende Rutsche und hohe Seitenteile
  • alles in Dänemark produziert
  • pflegeleichte Oberfläche
  • stabile Ausführung
Was uns gefällt:

  • Qualitativ hochwertig und stabil
  • Leiter ist auf beiden Seiten montierbar
  • Kann zu einem normalen Bett umgebaut werden
  • Die Rutsche ist ein großer Spaß für Kinder
  • Das Bett ist auch ohne Rutsche nutzbar
Was uns nicht gefällt:

  • Da es ein Halbhochbett ist, ist der Platz unter dem Bett begrenzt

Redaktionelle Einschätzung

Das Hochbett von Steens besteht aus hochwertigem Holz und ist 113 cm hoch. Deshalb ist es ein Halbhochbett, welches für kleinere Kinder geeignet ist. Den unteren Bereich kannst Du zu einer Kuschelecke umfunktionieren. Aufrecht stehen ist nicht möglich.

Die Leiter ist auf beiden Seiten montierbar, je nachdem, wie es besser in den Raum passt. Sie ist leicht angeschrägt, sodass sie eine hohe Stabilität aufweist. Mit der Rutsche besteht eine Breite von 254 cm. Dies sollte bei der Raumplanung mit einbezogen werden, da der Bereich vor dem Bett immer frei sein sollte. Möbel und andere Gegenstände stellen sonst eine Verletzungsgefahr dar.

Die Aufbauanleitung gibt schrittweise Aufschluss darüber, wie das Hochbett aufzubauen ist. In der Regel dauert dies 2 bis 3 Stunden. Es ist ein Rausfallschutz gegeben, der bei hohen Matratzen mit einem extra Seitenteil erweitert werden kann. Es wird eine Höhe von 16 cm empfohlen.

Maße: 113 x 206 x 254 cm (H x B x L) | Gewicht: 52 kg | Material: Holz

Das beste Hochbett mit Schrank und Schreibtisch: Kinder Hochbett von Polini

Polini Kids Kinder Hochbett mit Kleiderschrank und Schreibtisch Komplettprogramme 5 in 1
  • Kleiderschrank nach aussen und Schreibtisch parallel zur Liegefläche
  • Kleiderschrank nach innen und Schreibtisch im rechten Winkel zur Liegefläche.Das Set besteht aus:
  • Hochbett
  • Kleiderschrank mit Kleiderstange und Einlegeböden ( im Lieferumfang erhalten) 
  • Regal
Was uns gefällt:

  • Stabil
  • Hochbett, Regal, Kleiderschrank und Schreibtisch sind beim Kauf enthalten
  • Es gibt zwei Varianten, um das Hochbett platzsparend aufzubauen
  • Die Anleitung ist sehr übersichtlich
  • In verschiedenen Farben erhältlich
Was uns nicht gefällt:

  • Die Leiter ist nur rechts montierbar

Redaktionelle Einschätzung

Das Kinderhochbett von Polini ist 199,3 cm hoch, 206 cm lang und 107,9 cm breit. Bei der Lieferung sind außerdem ein Regal, ein Kleiderschrank und ein Schreibtisch enthalten. Diese sind in mehrere Varianten aufzubauen, je nachdem, wie der Platz am besten nutzbar ist oder es einem optisch gefällt.

Das Bett ist in mehreren Farbkombinationen verfügbar. Von rosa über blau zu neutralem Holz gibt es eine große Auswahl.

Die Leiter kann ausschließlich auf der rechten Seite montiert werden. Sie ist fest am Hochbett angebracht, sodass eine hohe Sicherheit gegeben ist. Der Aufbau dauert ein paar Stunden. Das Gesamtgewicht des Bettes beträgt 227 kg, daher ist es von Vorteil, wenn mindestens zwei Personen am Aufbau beteiligt sind. Fertig aufgebaut ist der Kindertraum von einem Bett sehr stabil und es steht nichts mehr im Weg unter dem Bett zu arbeiten oder im Hochbett zu schlafen.

Maße: 206 x 199,3 x 107,9 cm (L x B x H) | Gewicht: 227 kg | Material: Holz

Kaufratgeber von Hochbetten

Ein Hochbett ist eine langfristige Anschaffung, mit der Dein Kind glücklich werden soll. Damit Du eines auswählst, das zu Dir und Deinem Kind passt, dabei aber sicher und hochwertig ist, haben wir Dir die wichtigsten Kriterien in unserem Ratgeber zusammengestellt.

Was ist ein Hochbett?

Ein Hochbett ist ein Bett, das sich mindestens 1 m über dem Boden befindet. Der Platz darunter ist gut als Stauraum nutzbar. Es ist eine platzsparende Alternative zu einem normalen Bett.

Andere Bezeichnungen für ein Hochbett sind Stock- oder Etagenbett. Dabei handelt es sich um zwei Betten, in denen ein Kind oben und eines unten schlafen kann.

Welche Arten von Hochbetten gibt es?

Es gibt vier verschiedene Arten von Hochbetten, die sich in der Nutzungsweise ein wenig unterscheiden. In der Tabelle kannst Du sehen, welches Hochbett welche Eigenschaft aufweist.

Halbhochbett

Geeignet sind Halbhochbetten für Kleinkinder. Es ist niedriger als ein normales Hochbett, die Liegefläche beträgt maximal 80 cm. Im Gegensatz dazu haben Midi-Hochbetten etwa 1 m Platz unter dem Bett. Bei diesen beiden Arten besteht bei Kindern unter 6 Jahren ein geringeres Unfallrisiko als bei normalen Hochbetten.

Die Fläche unter dem Bett ist zu niedrig, um darunter aufrecht zu stehen. Allerdings ist es eine praktische Ablagefläche für Kisten oder Dein Kind kann eine Höhle darunter bauen, in der es sich eine Kuschelecke einrichtet.

Etagenbett

Etagenbetten oder Stockbetten sind ideal für Geschwister oder Zwillinge, die sich ein Zimmer teilen. Ein Kind kann im oberen Bett schlafen, das andere im unteren. Es ist meist preiswerter als ein normales Hochbett, hat allerdings keinen Platz zum Spielen darunter.

Spiel-Hochbett

Mit einem Spiel-Hochbett wird die Fantasie und die Motorik von Kindern gefördert. Sowohl für Jungen als auch für Mädchen gibt es Designs, die Kinderherzen höher schlagen lassen.

Ob Prinzessin, Ritter, Rutschen, Seile – viele tolle und aufregende Hochbetten stehen zur Verfügung. Allerdings werden Kinder dadurch direkt zum Klettern animiert und die Verletzungsgefahr ist höher, als bei anderen Hochbetten. Allerdings wird die Gefahr minimiert, wenn vor der Nutzung des Bettes klare Regeln aufgestellt werden oder dass das Kind nicht unbeaufsichtigt ist.

Maxi-Hochbett

Nicht nur Kinder, sondern auch Jugendliche können ihre Freude mit Maxi-Hochbetten haben. Meist sind diese etwa 2 m hoch und haben eine sehr große Fläche, die zusätzlich nutzbar ist. Ideal ist es, einen Schreibtisch und einen Schrank darunter zu platzieren, sodass der Platz im Zimmer ideal ausgenutzt wird. In Wohnungen, die hohe Decken haben wie es oft in Altbauwohnungen vorkommt, eignen sich Maxi-Hochbetten als Schlafplatz auch für Erwachsene.

Eine Infografik über verschiedene Arten von Hochbetten

In der Infografik kannst Du auf einen Blick sehen, welche Arten von Hochbetten es gibt.

Für wen sind Hochbetten geeignet?

Nicht nur Kinder können in Hochbetten schlafen. Es gibt auch welche für Jugendliche und Erwachsene.

Kinder

Hochbetten sind für Jungen und Mädchen gleichermaßen geeignet. Dabei ist ein Hochbett für Kinder unter 3 Jahren zu früh. Die Unfallgefahr ist in diesem Alter am höchsten. Von der Bundesarbeitsgemeinschaft für Kindersicherheit e. V werden sie sogar erst ab einem Alter von 6 Jahren empfohlen.

Allerdings ist jedes Kind unterschiedlich und die körperliche, geistige und emotionale Entwicklung ist nicht gleichermaßen ausgereift. Wenn auf eine ausreichende Sicherheit geachtet wird, können auch Kinder unter 6 Jahren ein Hochbett haben. Vor allem Halbhochbetten, auch Mini-Hochbetten genannt, sind dabei eine gute Wahl.

Ob Du die Frage eines Hochbettes für Dein Kind mit Ja oder Nein beantworten kannst, muss gut überlegt sein. Du weißt am besten, was Dein Kind schon kann und wozu es bereit ist. Folgende Fragen können Dich bei Deiner Entscheidung unterstützen:

  • Schläft Dein Kind ruhig oder ist es sehr unruhig?
  • Schlafwandelt Dein Kind oder hat es oft Alpträume?
  • Ist Dein Kind eher ängstlich?
  • Hat Dein Kind Höhenangst?
  • Kommt Dein Kind gut in der Dunkelheit zurecht?
  • Ist es motorisch in der Lage, die Treppe oder Leiter in der Nacht und im Halbschlaf sicher zu bewältigen?
  • Kann Dein Kind (vor allem nachts) die Treppe gut hinuntersteigen?
Tipp: Es gibt Betten, die Du zu einem normalen Bett umbauen kannst. Ist Dein Kind noch zu klein, so besteht die Möglichkeit erst ein normales Bett zu haben und dieses zu einem späteren Zeitpunkt umzubauen.

Jugendliche

Für größere Kinder eignen sich Hochbetten, damit mehr Platz im Jugendzimmer entsteht. Der untere Bereich ist ideal, um einen Schreibtisch oder einen Schrank zu platzieren. Wichtig ist dabei, dass Dein Kind aufrecht sitzt und genug Bewegungsfreiraum hat. Mit einem Hochbett ist es möglich, den Raum sinnvoll zu nutzen und mehr Platz zu haben.

Erwachsene

Hast Du eine Wohnung mit hohen Decken, aber nicht sehr viel Platz? Dann eignet sich ein Hochbett, um dem Raum mehr Volumen zu verschaffen. Für Erwachsene gibt es sehr viele Möglichkeiten, ein Hochbett im Raum aufzubauen. Manche Hochbetten sind so gebaut, dass sie dem Raum eine zweite Ebene geben und viel Platz darunter schaffen.

Besonders praktisch sind schwebende Hochbetten. Diese werden ohne Pfosten oder Stützbalken montiert, der Bereich darunter ist vollständig nutzbar. Auch Multifunktionsmöbel, die einen Kleiderschrank darstellen und auf denen sich das Bett befindet, erfreuen sich großer Beliebtheit.

Mehrere Personen stehen in einem Raum mit einem Hochbett

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Hochbetten?

In diesem Teil des Ratgebers findest Du Faktoren, die Du beim Kauf eines Hochbettes berücksichtigen solltest.

Material

Abend für Abend gehen Kinder ins Bett und sind in ständiger Berührung mit Hochbetten. Deshalb ist es von Bedeutung, dass die Materialien, die das Hochbett hat, gut und sicher sind. Es gibt verschiedene Materialien, die in Frage kommen.

Holz

Hochbetten, die aus massivem Holz gemacht wurden, sind solide und standsicher. Auch Buche, Fichte oder Kiefer kommen in Fragen. Beim Kauf des Hochbettes ist es sinnvoll, auf das FSC Prüfsiegel zu achten, welches für nachhaltige Waldwirtschaft und geprüftes Holz steht. Holz ist robust und hält auch höheres Gewicht gut aus.

Metall

Metallbetten sind zeitlos und halten viele Jahre. Das Bettgestell sammelt kaum Staub und hält Hausstaubmilben oder Bettwanzen fern. Dadurch ist es besonders für Allergiker geeignet. Es hält ein hohes Gewicht aus und ist leicht zu reinigen.

Größe

Hochbetten ermöglichen eine platzsparende Variante eines Bettes. Allerdings musst Du die Raumaufteilung genau einplanen. Dein Kind sollte das Hochbett von allen Seiten gut erreichen können, dabei muss der Abstand zu Heizungen mindestens einen halben Meter vom Bett entfernt sein. Vor allem, wenn das Hochbett eine Rutsche haben wird muss der extra Platz mit einbezogen werden.

Dabei ist es wichtig, den Bereich vor der Rutsche immer freizuhalten, um der Verletzungsgefahr vorzubeugen. Gängige Hochbetten sind für Matratzen einer Größe von 90 x 200 ausgelegt.

Höhe

Ab einer Höhe von 1 m wird von einem Hochbett gesprochen. Ein Kind muss in einem Hochbett sitzen können, ohne sich den Kopf anzuschlagen. Dabei musst Du die Höhe der Matratze zur Höhe des Bettes dazurechnen.

Die Höhe von der  Oberseite der Matratze bis zur Brüstung gemessen muss mindestens 16 cm hoch sein, damit Dein Kind nicht aus dem Bett fallen kann. Dabei gilt je höher, desto größer ist die Sicherheit. Zur Sicherheit kannst Du ein Sicherungsbrett oder ein Sicherungsnetz anbringen.

Beim Leiter hinaufklettern sollte der Platz zur Decke so hoch sein, dass Dein Kind nicht daran ankommt. Die Öffnung zum Aufstieg muss zwischen 30 und 40 cm hoch sein. Ist die Öffnung größer, besteht eine erhöhte Sturzgefahr.

Tipp: Solltest Du eine Dachschräge im Zimmer haben, indem das Hochbett stehen soll, so besteht die Möglichkeit, Dir ein Hochbett nach Maß anfertigen zu lassen.

Belastbarkeit

Hochbetten für Kinder, die im Handel erhältlich sind, halten meistens zwischen 80 und 100 kg aus. Für Kinder ist dies ausreichend. Sollte ein Hochbett für ein höheres Gewicht aushalten, sollte genau danach gesucht werden oder ein individuell erstelltes in Auftrag gegeben werden.

Stabilität

Bei Hochbetten ist eine gute Stabilität essenziell. Die Leiter oder Treppe muss fest mit dem Bett verbunden und standfest sein. Die Auftrittsbreiten für das Auf- und Absteigen ist sicher, wenn sie mindestens 30 cm beträgt und die Tiefe mindestens 9 cm. Der Abstand der Stufen sollte 20 bis 30 cm betragen.

Die höchste Stabilität ist gegeben, wenn Du das Hochbett an der Wand verankerst. Ist dies nicht möglich, so sollte die oberste Absturzsicherung und Wand nicht mehr als 7,5 cm oder größer als 23 cm sein. Die Hinweise, die der Hersteller in der Anleitung angibt, musst Du immer beachten.

Aufbau

Ein Hochbett aufzubauen, erfordert einige Zeit. Es ist wichtig alles richtig zusammenzubauen, damit Dein Kind sicher in seinem neuen Bett liegen kann. Beim Kauf eines Hochbettes ist eine Anleitung dabei, die im Normalfall eine Schritt-für-Schritt-Erklärung enthält. Es ist bei manchen Anbietern möglich, sich das Bett auch aufbauen zu lassen.

Im untenstehenden Video kannst Du sehen, wie ein Hochbett aufgebaut wird.

Umbaufähigkeit

Manchmal ist ein Hochbett nur für einen bestimmten Zeitraum gedacht. Vielleicht, wenn Dein Kind noch klein ist und den Bereich unter dem Bett zum Spielen braucht. Egal aus welchem Grund Du Dich für ein Hochbett entscheidest, wenn Du weißt, dass Du in Zukunft auch ein normales Bett brauchen wirst, bietet sich ein umbaufähiges Hochbett an.

Ein mitwachsendes Bett kannst Du bereits als Babybett kaufen. Später wird es zu einem Hochbett für Teenager oder es wird wieder als normales großes Bett genutzt. Manche Hochbetten lassen sich nur einmal umbauen, vom Hochbett zum normalen Bett. Hierbei gibt es sehr viele verschiedene Optionen, die an die verschiedensten Bedürfnisse angepasst werden können.

Design

Das Design eines Hochbettes kann sehr unterschiedlich ausfallen. Am häufigsten kommen Hochbetten in einem Holz Braunton vor, doch auch weiß, rosa oder grün sind beliebt. Besondere Hochbetten sehen aus wie eine Ritterburg oder ein Schloss einer Prinzessin.

Hochbetten in L Form haben oft eine Couch unter dem Bett. So kann Dein Kind im oberen Bereich schlafen und es sich unten gemütlich mit einem Buch bequem machen. Manche Hochbetten sehen einem Haus ähnlich und haben auch ein Fenster eingebaut.

Ein Hochbett steht in einem Kinderzimmer

Sicherheit

Hochbetten benötigen das höchste Maß an Sicherheit, damit Dein Kind sicher und unfallfrei schlafen kann. Daher sollte das Bett keine scharfen Ecken oder Kanten haben, die Schnitte und Schrammen verursachen könnten. Damit das Hochbett auf keinen Fall umfällt, empfiehlt es sich außerdem, es an der Wand zu befestigen.

Wichtig: Die Brüstung oder der Rausfallschutz muss mindestens 16 cm hoch sein, damit ein Kind während des Schlafens nicht aus dem Bett fallen kann.

Die größte Verletzungsgefahr erfolgt nicht beim Schlafen, sondern beim Spielen im Hochbett. Sollte es Deinem Kind erlaubt sein auch tagsüber seine Zeit im Hochbett zu verbringen, so geht, je nach Alter, eine erhöhte Gefahr des Herunterfallens hervor. Dabei darfst Du auch den Bereich zwischen Wand und Bett nicht unterschätzen. Dieser sollte so klein sein, dass Dein Kind sich nicht dazwischen einklemmen oder gar runterfallen kann.

Tipp: Stelle von Anfang an Regeln auf, die für die Nutzung des Hochbettes gelten, zum Beispiel, dass es auf dem Bett nicht hüpfen darf. Dein Kind muss sich daran halten, damit es vielleicht auch tagsüber im Hochbett sicher spielen darf.
Prüfzeichen

Prüfzeichen geben Aufschluss darüber, ob das Hochbett an sich sicher ist. Dabei musst Du beachten, dass die CE Kennzeichnung keinen Aufschluss über die Sicherheit gibt. Sie muss verpflichtend angegeben werden. Beim Kauf kannst Du allerdings auf folgende Prüfzeichen achten:

  • DIN EN 747-1:2012-06: Diese Norm muss ein Hochbett erfüllen. Es handelt sich um die “Anforderungen an die Sicherheit, Festigkeit und Dauerhaltbarkeit von Etagenbetten und Hochbetten für den Wohnbereich”.
  • TÜV-Prüfsiegel: Der TÜV prüft die Sicherheit eines Hochbettes, führt Tests durch. Er sieht sich an, ob Vorschriften, Normen und Richtlinien eingehalten wurden.
  • GS Zeichen: Ist das gesetzlich geregeltes Prüfzeichen in Europa für Produktsicherheit

Welche Marken stellen qualitative Hochbetten her?

Hier kannst Du eine Auswahl an bekannten Marken sehen, die qualitativ hochwertige Hochbetten herstellen.

Billi Bolli

1991 begann der Gründer von Billi Bolli mit der Entwicklung von Kinderbetten. Mit dem Beginn des Internets wurde die Marke bekannter. Qualität und Sicherheit steht bei Billi Bolli an erster Stelle.

WNM Group

Die WNM Group stellt Produkte für Kinder und deren Eltern her. Das Thema Umwelt nimmt das Unternehmen sehr ernst und achtet auf FSC-zertifiziertes Holz. Qualität ist ihnen dabei sehr wichtig.

Steens

Steens stellt natürliche Holzmöbel her. Steens for Kids widmet sich ganz den Holzmöbeln für Kinder, unter anderem hochwertige Hochbetten.

Kryspol

Die Marke Kryspol stellt Kleiderschränke, Schwebetürschränke, Hochbetten und vieles mehr her. Sie setzen auf gute Qualität und moderne Designs.

Wo kann man Hochbetten kaufen?

Hochbetten sind in Möbelhäusern oder auch in Discountern, wie zum Beispiel Lidl, verfügbar. Eine größere Auswahl gibt es im Internet. In diversen Onlineshops wie MyToys oder Amazon gibt es eine große Bandbreite an verschiedenen Hochbetten. Dort wirst Du fündig, egal, ob Du ein Stockbett für Geschwister oder ein Hochbett mit großem Stauraum suchst.

Wie viel kostet ein Hochbett?

Für ein vollständiges Hochbett, welches Du nur noch aufbauen musst, kannst Du einen Preis von mindestens 150 Euro erwarten. Je nach Qualität, Zubehör und Größe sind Preise bis über 1000 Euro möglich.

Zubehör für Hochbetten

Es gibt viel Zubehör, das nützlich für ein Hochbett ist oder einfach schön aussieht. Hier kannst Du nachlesen, um welche Gegenstände es sich handelt.

Leiter oder Treppe

Essenziell bei einem Hochbett ist eine Leiter oder eine Treppe. Dein Kind muss schließlich sicher auf das Bett hochkommen. Eine Leiter ermöglicht mehr Platz im Zimmer. Dabei gibt es gerade Leitern und jene, die etwas schräg stehen. Schräge geben Deinem Kind etwas mehr Halt.

Eine Treppe wiederum bietet eine höhere Sicherheit, da Kinder diese einfacher hochklettern können. Treppen benötigen jedoch mehr Platz als Leitern. Die Stufentiefe sollte mindestens 9 cm betragen, die Stufenbreite mindestens 30 cm.

Hinweis: Damit Kinder die Leiter tagsüber nicht hochklettern, gibt es einen Leele-Fix. Diesen kannst Du an der Leiter anbringen und es ist unmöglich, daran hochzuklettern. Es ist schnell auf- und abgesteckt.

Rutsche

Eine Rutsche im Kinderzimmer zu haben ist etwas ganz Besonderes. Wenn diese mit dem Bett verbunden ist, so ist der Spaß besonders hoch. Dein Kind klettert die Leiter hinauf und rutscht die Rutsche hinunter.

Beim Kauf musst Du auf jeden Fall bedenken, dass eine Rutsche mehr Platz benötigt als ein normales Hochbett. Auch die Geschwindigkeit der Rutsche musst Du bei der Raumplanung mit einbeziehen. Es muss immer ausreichend Platz im Zimmer vorhanden sein, damit Dein Kind nicht gegen Spielsachen oder ein Möbelstück rutscht und sich möglicherweise verletzt.

Rausfallschutz

Der Rausfallschutz bei einem Hochbett ist sehr wichtig. Er sollte alle Seiten lückenlos umschließen können. Die Öffnung der Treppe muss dabei offenbleiben, damit Dein Kind jederzeit auf das Bett gelangen kann. Die Stabilität solltest Du vor der ersten Nutzung prüfen, der Schutz muss fest sein und darf nicht nachgeben.

Eine Höhe von 16 cm ab der Matratze ist ideal, bei kleineren Kindern kann der Rausfallschutz ruhig noch höher sein. Bei Bedarf kannst Du ein extra Bettgitter anbringen. Dieses sichert besonders gefährliche Stellen. Dabei solltest Du auf die Kompatibilität des Hochbettes achten.

Ein Tunnelzelt ist eine schöne Möglichkeit, den Rausfallschutz zu ergänzen und die Sicherheit zu erhöhen. Es deckt die Seiten des Hochbettes ab und verhindert zusätzlich, dass Dein Kind nachts im Bett steht. Da es verschiedene Optiken gibt, wird Dein Kind davon auch begeistert sein.

Tipp: Um auf Nummer sicher zu gehen ist es gut, wenn Du den Kinderzimmerboden weicher machst. Mit Spielmatten, einer Matratze oder Decken ist der Boden nicht mehr so gefährlich wie ohne dieser Zusätze.

Matratze

Jedes Bett braucht eine Matratze und normalerweise ist diese nicht beim Kauf enthalten. Du musst also ein passendes Exemplar aussuchen. Sie sollte nicht zu weich und nicht zu hoch sein. Auch eine federnde Matratze solltest Du nicht unbedingt nehmen, denn diese würde zum Hüpfen im Bett animieren.

Beachte: Eine Matratze ist eine Anschaffung für viele Jahre. Eine Kindermatratze weist meist einen mittleren Härtegrad auf, da sie nicht zu weich sein sollte. Weiters ist es wichtig, auf Schadstofffreiheit zu achten.

Beleuchtung

Wenn Dein Kind nachts aufsteht, um aufs Klo zu gehen oder etwas trinken zu wollen, so muss es dies nicht im Dunkeln machen. Eine Beleuchtung am Hochbett kann helfen.

Nachtlicht

Ein Nachtlicht ist eine schöne Beleuchtung, die die ganze Nacht an sein kann. In der Steckdose haben sie einen festen Platz, tragbare Nachtlichter sind auch dafür geeignet, dass Dein Kind es mitnimmt.

Lampe

Möchte Dein Kind lieber in vollständiger Dunkelheit schlafen, sollte der Lichtschalter oder eine Lampe in der Nähe des Bettes sein. So findet Dein Kind den Einschaltknopf auch im Halbschlaf und das Absteigen der Leiter oder der Treppe erfolgt in sicherer Helligkeit.

Hinweis: Smart-Home-Lampen können mit der Sprache gesteuert werden. Dazu muss Dein Kind nur sagen, dass es Licht braucht und schon geht die Lampe an.

Schrank und Schreibtisch

Hochbetten ermöglichen es, die Fläche unter dem Bett zu nutzen. Kleine Kinder können sich eine Kuschelecke bauen oder einen kleinen Tisch hineinstellen. Für größere Kinder bietet es sich an, die Fläche für einen Schreibtisch oder einen Schrank zu nutzen. Eine Kombination aus beidem ist, je nach verfügbarem Platz, auch möglich. Oft gibt es Angebote, bei denen es einen Schrank und einen Schreibtisch zu einem Hochbett dazu gibt.

Deko

Es gibt viele Dekorationsartikel, die das Hochbett Deines Kindes auf praktische und schöne Art und Weise aufpeppen.

Stofftasche

Wer in seinem Hochbett Bücher oder andere Spielsachen haben möchte, wird mit einer Stofftasche zufrieden sein. Diese kannst Du ganz einfach an der Bettumrandung befestigen.

Spielturm

Ein Spielturm besteht aus einem Metallgestell, auf das ein Stoff gehängt wird. So entsteht ein toller Turm über der Leiter oder der Rutsche am Hochbett.

Tunnel

Ein Tunnel verwandelt ein Hochbett in ein Versteck. Eine Höhle, in die sich Dein Kind zurückziehen kann. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich Dein Kind nicht oben im Bett aufstellen und rausfallen kann.

Bettvorhang

Kinder lieben es, sich zu verstecken oder Höhlen zu bauen. Einen extra Vorhang am Hochbett zu befestigen ermöglicht es Kindern, genau das zu tun. Sie haben einen Rückzugsort, an dem sie es sich gemütlich machen können. In Verbindung mit dem Tunnel und / oder dem Spielturm ergibt sich ein richtiges kleines Paradies für Kinder.

Kann man ein Hochbett selber bauen?

Ein Hochbett muss die höchste Stabilität aufweisen, immerhin wird nach dem Aufbau Dein Kind darin schlafen. Wenn Du vorhast, ein Hochbett selber zu bauen, solltest Du auf qualitativ hochwertiges Material zurückgreifen. Außerdem wirst Du viel Zeit für das Projekt aufwenden und handwerkliches Geschick brauchen.

Hochbetten Test-Übersicht: Welche Hochbetten sind die Besten?

Verbrauchermagazine testen und prüfen Gegenstände und Dienstleistungen. Sie kontrollieren, ob Sicherheitsanforderungen und andere Kriterien eingehalten wurden. In der untenstehenden Tabelle kannst Du erkennen, dass es leider noch keine Tests von bekannten Verbrauchermagazinen gibt. Allerdings kannst Du zwei Artikel lesen, die von der Sicherheit von Hochbetten handeln.

Testmagazin Hochbetten Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Nein -- -- --
Öko Test Nein -- -- --
Konsument.at Nein -- -- --
Ktipp.ch Nein, aber 2 Artikel zu Etagenbetten 2013

2018

Ja 2013

2018

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Hochbetten

Hier haben wir für Dich häufig gestellte Fragen beantwortet.

Welches ist das beste Material für Hochbetten?

Hochbetten gibt es aus Holz und Metall. Massives Holz wird am häufigsten für Kinder Hochbetten genutzt.

Wie viele Kinder können in einem Hochbett schlafen?

Hochbetten sind für ein Kind ausgelegt. Sie schlafen oben und unten ist Platz für einen Schreibtisch oder um einen Spielbereich einzurichten. Stock- oder Etagenbetten eignen sich für zwei Kinder. Dabei kann eines im oberen und eines im unteren Bett schlafen.

Welche Höhe sollte ein Hochbett haben?

Kleinere Kinder sollten ein Hochbett haben, das etwa einen Meter hoch ist. Für größere Kinder eignen sich Hochbetten ab 1,50 m. Es ist wichtig, dass ein Kind unter dem Bett aufrecht stehen kann, wenn es sich darunter aufhält.

Ist ein Hochbett gefährlich?

Hochbetten haben ein größeres Unfallrisiko als normale Betten. Steht ein Kind auf dem Hochbett oder hüpft sogar darauf, so besteht die Gefahr des Herunterfallens. Um nachts eine ausreichende Sicherheit zu bieten, muss ein Rausfallschutz mit mindestens 16 cm Höhe angebracht werden.

Ab welchem Alter kann ein Kind ein Hochbett haben?

Bei Kindern unter 3 Jahren ist das Verletzungsrisiko am höchsten, da der Körperschwerpunkt höher liegt. Daher ist die Gefahr größer, dass sie mit dem Kopf voraus fallen. Die Bundesarbeitsgemeinschaft für Kindersicherheit e.V. empfiehlt Hochbetten ab 6 Jahren.

Jedes Kind ist jedoch körperlich und emotional anders, daher können nur die Eltern entscheiden, ob ihr Kind schon bereit für ein Hochbett ist. Für kleinere Kinder eignen sich besonders Halbhochbetten, da sie nicht so hoch sind wie normale Hochbetten. Mit den richtigen Sicherheitsvorkehrungen und der Beachtung der Hersteller sind Hochbetten demnach auch für kleinere Kinder geeignet.

Wie belastbar ist ein Hochbett?

Die meisten Hochbetten, die im Handel zu kaufen sind, halten ein Gewicht zwischen 80 und 100 kg aus.

Wie lange kann man ein Hochbett nutzen?

Ein Hochbett kann so lange genutzt werden, wie es vom Kind oder von den Eltern gewünscht ist. Da gängige Hochbetten etwa 100 kg aushalten, ist ein Hochbett von Kindern bis ins Jugendalter nutzbar. Wichtig ist nur, dass das Kind genügend Platz hat. Wenn ein Kind im Bett liegt, sollte der Abstand zum unteren und oberen Bereich jeweils 10 cm betragen.

Kann man ein Hochbett selber bauen?

Es ist möglich, ein Hochbett selber zu bauen. Dabei ist es wichtig, auf hochwertiges Material zurückzugreifen. Man muss sich im Klaren sein, dass das eigene Kind in diesem Bett schlafen wird. Deshalb müssen die Sicherheitsstandards eingehalten werden und handwerkliches Geschick sollte vorhanden sein. Das Hochbett muss stabil sein, damit es unter keinen Umständen einstürzen kann und es dürfen keine spitzen Ecken und Kanten vorkommen.

Ist ein Hochbett geeignet, wenn man eine Dachschräge hat?

Auch in ein Zimmer mit einer Dachschräge kann man ein Hochbett stellen. Im Vorhinein muss alles ausgemessen werden, damit ein Hochbett gewählt wird, das passt. Sollte es keine passenden Hochbetten geben, besteht die Möglichkeit, eines auf Maß anfertigen zu lassen.

Welche Matratze eignet sich für ein Hochbett?

Es eignet sich jede normale Matratze für ein Hochbett. Bei Kindern sollte darauf geachtet werden, dass es keine federnde Matratze ist. Diese verleitet gerne zum Hüpfen und das sollte in der Höhe nicht gemacht werden.

Wie kann man den Raum unter dem Hochbett nutzen?

Entscheidet man sich für ein Hochbett welches ermöglicht, den Raum unter dem Bett zu nutzen, so gibt es viele Möglichkeiten. Eine Kuschelecke oder Spielzeugkisten eignen sich gut für kleinere Kinder. Größere Kinder können ihren Schreibtisch oder einen Schrank unter dem Hochbett platzieren. So bleibt im restlichen Zimmer mehr Raum für anderes.

Sind Hochbetten nur für Kinder geeignet?

Hochbetten sind nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene geeignet. Vor allem in Wohnungen, die nicht sehr viel Platz bieten, sind sie verbreitet. Dadurch ist es möglich, den Schlafplatz eine Ebene nach oben zu verschieben und den Platz darunter sinnvoll anderweitig zu nutzen.

Weiterführende Quellen

Allgemeine Informationen zu Hochbetten

Erste Hilfe bei Sturzverletzungen bei Kindern 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.