Zum Inhalt springen
Startseite » Kaufberatung » Spielzeug » Bastelprodukte » Fingerfarben: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Fingerfarben: Test, Vergleich und Kaufratgeber

ein Junge benutzt Fingerfarben
5/5 - (1 vote)

Innerhalb von Minuten wird Dein Kind zum Picasso. Es lacht, es macht Spaß und es wird gekleckert wie Wild, weil dies heute ein besonderer Tag ist: Dein Kind kriegt ganz große glänzende Augen, wenn es sieht, was heute auf dem Plan steht, den heute, darf es mit Fingerfarben malen. Sowohl das Blatt, der Tisch und das Kind sind voller Farbe. Aber am Ende des Tages ist jeder Glücklich, die Mutter oder Vater hat ein selbst gemaltes Bild für den Kühlschrank erhalten und das Kind ist furchtbar stolz auf sich und sein Meisterwerk. Auf dieser Seite zeigen wir Dir auf, was Du beim Kauf von Fingerfarben beachten solltest, welche Farben geeignet sind und mithilfe unserer Fingerfarben Test-Übersicht helfen wir Dir bei der Kaufentscheidung.

Unsere Favoriten

Die beste hautverträglichste Fingerfarbe: SES Creative Fingerfarben*
“Ohne Sorgen den Spaß an Fingerfarben genießen”

Die beste leicht auswaschbare Fingerfarbe: ökoNORM Nawaro Fingerfarben*
“Fingerfarben wurden aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt”

Die beste deckende Fingerfarbe: Eberhard Faber Fingerfarben*
“Durch deckende Farben wird der Malspaß garantiert”

Die beste vegane Fingerfarbe: Marabu Fingerfarben*
“Parabenfrei, vegan, laktosefrei, glutenfrei”

Die beste wasserbasierte Fingerfarbe: Funxim Stempelkissen*
“Durch Stempelkissen ist der Fantasie Deines Kindes keinen Grenzen gesetzt”

Die größte sowie farbenreichste Fingerfarbe: Werner Fingerfarben*
“Große Größen und große Farbauswahl”

Das Wichtigste in Kürze

  • wie der Name bereits sagt, kann das Kind ganz ohne Stift oder Pinsel eigene Kunstwerke erschaffen
  • Altersgruppe für Fingerfarben ist zwar 2 bis 3 Jahre, aber es kann auch früher gestartet werden
  • Kinder können Ihrer Kreativität und Ihrer Fantasie freien Lauf lassen
  • Finger- und Handmuskulatur wird gefördert
  • durch eine gute Vorbereitung wird der Malspaß auch nicht zur Kleckserei

Favoriten der Redaktion

Im Folgenden stellen wir Dir nun die Fingerfarben vor, die uns in verschiedenen Kategorien überzeugt haben.

Die beste hautverträglichste Fingerfarbe: SES Creative

Was uns gefällt:

  • gut deckende Farben
  • leicht abwaschbar
  • sehr hautverträglich
  • Fingerfarbe besteht zu 90 % aus nachwachsenden Rohstoffen
  • für viele Oberflächen geeignet

Was uns nicht gefällt:

  • Preis-Leistung-Verhältnis wird des Öfteren bemängelt

Redaktionelle Einschätzung

Die Fingerfarben von SES Creative gibt es als Normal, Girly und Klassik und als Eco Ausführung. Wir bewerten hier nun die Eco Ausführung. SES Creative hat sich zur Aufgabe gemacht, die Sicherheit von Kindern zu gewährleisten. Aus diesem Grund bestehen die Eco Fingerfarben zu 90 % aus nachwachsenden Rohstoffen um keine gesundheitsschädigende Inhaltsstoffe an die Hände und Füße Deines Kindes zu bringen. Laut Hersteller ist die Altersempfehlung von 1 bis 2 Jahren.

Das Set besteht aus vier Farben, Blau, Rot, Grün und Gelb in jeweils einem Töpfchen von 110 g. Das Fingerfarben Set ist preiswert, gilt aber nicht als einer der preiswertesten.

Der Malspaß wird nochmal gesteigert, da die Farben als knallig und als deckend gelten. Die Farben lassen sich miteinander leicht vermischen. Auch wenn Dein Kind mal am Ziel vorbeischießt und sich selbst oder irgendwelche Textilien trifft, die Farben sind leicht auswaschbar und sollten keine Rückstände hinterlassen.

Produktabmessungen: 27.8 x 5.7 x 7 cm; 4.54 Gramm | Altersgruppe: 1 bis 2 Jahren | Töpfchengröße: 110 g

Die beste leicht auswaschbare Fingerfarbe: ökoNORM Nawaro

Was uns gefällt:

  • leicht auswaschbar
  • Inhaltsstoffe wurden als “sehr gut” bewertet
  • angenehmer Geruch
  • Konsistenz ist für Kinder sehr angenehm
  • umweltfreundlich

Was uns nicht gefällt:

  • Farben werden nach Trocknen blasser

Redaktionelle Einschätzung

Die Nawaro Fingerfarben von ökoNORM besteht aus vier Farben – Rot, Gelb, Grün, Blau.

Die Naturfarben sind ebenfalls in der höheren Preisklasse für ein Set und werden jeweils in einem 150 g Töpfchen geliefert. Als cremig, tropffrei und mit einer besonders hohen Deck- und Leuchtkraft punkten die Fingerfarben. Des Weiteren wurden sie aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt, auch sind sie laktosefrei.

Die Farben können auf fast alle Oberflächen genutzt werden wie zum Beispiel Papier, Glas, Holz und vielen anderen Untergründen. Du musst Dir auch keine Sorgen machen, dass Dein Wohnzimmer nach einer Farbschlacht ausschaut und es so bleibt, die Naturfarben sind trocken von Flächen abreibbar und aus Gewebe auszubürsten. Auch sind die Fingerfarben wasserlöslich und auswaschbar.

Produktabmessungen: 26.6 x 7.2 x 6 cm; 100 Gramm | Altersgruppe: ab 2 Jahren | Töpfchengröße: 150 g

Die beste deckende Farbe: Eberhard Faber

Eberhard Faber 578806 - EFA Color Fingerfarben-Set mit 6 Farbtöpfchen zu je 100 ml, schnelltrocknend und auswaschbar, zum Mischen und für kreativen Malspaß*
  • Fingermalfarben für Kinder
  • 6 Farbtöpfchen zu je 100 ml: weiß, gelb, rot, blau, grün, schwarz
  • Sehr hohe Deckkraft, sehr gut mischbar und höchste Farbbrillanz
  • Schnell trocknend und auswaschbar aus den meisten Textilien
  • Ideal für das Malen im Kindergarten, der Schule und zu Hause

Was uns gefällt:

  • deckt sehr gut
  • sehr gut mischbar
  • schnell trocknend
  • größere Auswahl an Farben
  • vegan

Was uns nicht gefällt:

  • die genauen Inhaltsstoffe werden auf der Packung nicht aufgelistet

Redaktionelle Einschätzung

Eberhard Faber legt viel Wert auf das Thema “Glück durch Kreativität”. Ihr Motto ist “Schreiben.Malen.Glücklich sein”, dem Hersteller ist es sehr wichtig Kinder Freude und Spaß zu vermitteln. Das Fingerfarben-Set mit 6 Farben – weiß, gelb, rot, blau, grün und schwarz befinden sich jeweils in 100 ml Farbtöpfchen. Die Farben sind ideal für das Malen ob im Kindergarten, Schule oder im Eigenheim. Die empfohlene Altersgruppe für dieses Set ist ab 3 Jahren.

Die Farben haben eine sehr hohe Deckkraft und sind auch sehr gut mischbar. Ebenfalls punkten die Farben, da sie sehr als leuchtend gelten. Bei 30 Grad ist die Farbe aus den meisten Textilien auswaschbar.

Das Set von Eberhard Faber wurde als Klimaneutral ausgezeichnet, außerdem enthalten die Fingermalfarben keine Stoffe aus tierischen Ursprungs und sind somit vegan. Auch ist das Produkt frei von Gluten und damit für Allergiker unbedenklich.

Produktabmessungen: 13.97 x 13.97 x 54.86 cm; 811.93 Gramm | Altersgruppe: ab 3 Jahren | Töpfchengröße: 100 ml

Die beste vegane Fingerfarbe: Marabu

Angebot
Marabu 0303000000081 - Kids Fingerfarbe Set mit 6 leuchtenden Farben á 100 ml, parabenfrei, vegan, laktosefrei, glutenfrei, geeignet zum Malen in Kindergarten, Schule, Therapie und zu Hause*
  • Fingerfarbenset mit 6 Farben auf Wasserbasis
  • Cremig, leicht verstreichbar
  • Tropft nicht, sehr gut deckend, trocknet schnell
  • Alle Farbtöne sind untereinander mischbar
  • Lässt sich leicht von allen glatten Oberflächen abwischen

Was uns gefällt:

  • verschiedene Größenauswahl
  • parabenfrei, vegan, laktosefrei, glutenfrei
  • trocknet schnell
  • ist nach Sicherheitsnorm EN 71 hergestellt worden
  • Wasserbasis

Was uns nicht gefällt:

  • nicht so leicht abwaschbar

Redaktionelle Einschätzung

Die Fingerfarbe von Marabu gilt als ziemlich preiswert. Das Set beinhaltet 6 verschiedene Farbe – Gelb, Orange, Rot, Grün, Blau und Schwarz. Aufgrund der Farbauswahl somit ein wenig ausgefallener als der Rest. Die Farbtöpfchen beinhalten leider nur jeweils 35 ml. Marabu bietet aber verschiedenen Größen und/oder auch das Set als Metallic Ausführung.

Die Fingerfarben wurden nach der Sicherheitsnorm DIN EN 71 hergestellt. Des Weiteren gelten sie als vegan, laktosefrei, glutenfrei sowie als parabenfrei. Die Fingerfarben enthalten einen Bitterstoff zum Schutz vor ungewollten Verzehr des Kindes.

Marabu empfiehlt Ihr Set erst ab 2 Jahren. Es ist nicht nur möglich die Farbe mit Händen, Fingern oder Füßen aufzutragen, sondern auch mit Pinseln, Schwämmen oder Spachteln. Das Set garantiert idealen Malspaß durch leuchtenden, schnell trocknende und deckende Farbe. Die Konsistenz der Farben ist dickflüssig und daher sehr angenehm für die Kinder zum Malen.

Produktabmessungen: 19 x 12.8 x 6.2 cm; 980 Gramm | Altersgruppe: ab 2 Jahren | Töpfchengröße: 100 ml

Die beste wasserbasierte Fingerfarbe: Funxim

Funxim Stempelkissen Set, Fingerabdruck Stempelkissen Ungiftig Abwaschbar Tinte Stamp Pad für Papier Handwerk Stoff Malerei DIY Geburtstag Geschenk (24 Farben (24 Pack))*
  • NICHT TOXISCH: Das Stempelkissen ist wasserbasierend und nicht giftig, so dass es nicht schädlich für die Gesundheit Ihrer Kinder ist. Kinder können in der Welt des...
  • 24 FARBEN Stempelkissen Set: Verschiedene Farben können Kinder großartige Werke und Fingermalerei mit mehr Phantasie ermöglichen.
  • MEHRZWECK: Das Stempelkissen kann auf Papier, Holz oder Stoff verwendet werden. Diese sind ausgezeichnet für viele verschiedene Arten von Crafting, Malprojekte und DIY...
  • GRÖSSE JEDES PAD: 3 × 3 cm / 1,18 × 1,18 Zoll. Light Weight machen es einfach zu tragen und zu speichern.
  • QUALITÄT GARANTIERT! --- Versprechen Sie 30 Tage Produktaustausch und Geld-Zurück-Garantie.

Was uns gefällt:

  • 24 verschieden farbige Stempelkissen
  • ist für mehrere Oberflächen geeignet
  • wasserbasiert
  • abwaschbar
  • geringes Gewicht

Was uns nicht gefällt:

  • sind nicht wasserdicht

Redaktionelle Einschätzung

Das Stempelkissen von Funxim gilt als etwas ausgefalleneres Fingerfarben Set, da es möglich das Malen durch Stempel aufzufrischen. Durch Stempelkissen ist es noch leichter niedliche Tiere mit den Fingerfarben zu machen, dadurch wird die Kreativität Deines nochmals gefördert. Das Set besteht aus 24 verschiedenfarbigen Stempelkissen, dementsprechend ist Farbauswahl sehr hoch. Die Stempelkissen sind wasserbasierend und nicht giftig.

Durch Stempelkissen ist es möglich Geschenke zu personalisieren und/oder zu verzieren. Anwendbar ist die Farbe auf Holz, Papier, Pappe, Stoffe und vieles mehr. Auch empfiehlt der Hersteller, falls die Stempelkissen zu trocken sind, eine kleine Menge Wasser hineinfüllen.

Produktabmessungen: 3 x 3 x 1.5 cm; 99.22 Gramm | Altersgruppe: ab 2 Jahren | Töpfchengröße:

Die größte sowie farbenreichste Fingerfarbe: Werner

Fingermalfarbe 10er Set je 250ml Farbe Fingermalfarbe vom Hersteller € 9,96/L*
  • super geeignet für Hobby Schule und Kindergarten
  • aus allen gängigen Textilien auswaschbar ab 30°C
  • CE / Fingermalfarbe vom Hersteller
  • gebrauchtsfertig, leuchtende Farben, gut deckend, untereiander mischbar, ergiebig, auswaschbar, schnelltrocknend, kindgerecht
  • Achtung: Kinder unter 3 Jahren sollen von Erwachsenen beaufsichtigt werden

Was uns gefällt:

  • größere Größen
  • 10er-Set an Farben
  • schnell trocknend
  • mischbar
  • Farbflaschen statt Farbtöpfchen

Was uns nicht gefällt:

  • nicht leicht abwaschbar

Redaktionelle Einschätzung

Das Set von der Marke Werner punktet mit 10 verschiedenen Farben – Rot, Gelb, Blau, Orange, Pink, Lila, Grün, Braun, Schwarz und Weiß. Diese Art von Fingermalfarben ist für sogenannte “Viel-Maler” gut geeignet, da die Flaschen ein Volumen von 2500 ml haben. Auch die große Farbauswahl ist für die mal-begeisternde Kinder gut geeignet. Die Farben gelten als leuchtend, gut deckend und schnell trocknend.

Außerdem lassen sich die Farben untereinander gut mischen und dadurch wird die Fantasie Deines Kindes zusätzlich gefördert. Auch ist die Konsistenz der Farben sehr ergiebig, und daher sehr angenehm für das Kind.

Dieses Set enthält Konservierungsstoffe und Bitterstoffe und wird ab 3 Jahren empfohlen. Die Farben sind Made in Germany.

Produktabmessungen: 10er Set | Altersgruppe: ab 3 Jahren | Farbflaschen: 2500 ml

Kaufratgeber Fingerfarben

Durch die Anschaffung von Fingermalfarben kann man seinen Kindern eine große Freude bereiten. Fingerfarben zählt als eines der beliebtesten Aktivität im jungen Alter und bringt viele Vorteile mit sich. Bei dem Kauf von Fingerfarben solltest Du auf einige Kriterien achten, um die perfekte Fingerfarben für Dich und Dein Kind zu finden. Im Folgenden werden die grundlegende Fragen beantwortet.

Was sind Fingerfarben?

Fingerfarben auch gerne Fingermalfarben genannt, werden hauptsächlich mit den Fingern, mit der ganzen Handfläche oder mit den Füßen auf das Bild aufgetragen. Dennoch ist es möglich Pinsel oder Schwämme zu verwenden, wenn man möchte.

In den meisten Fällen bestehen Fingermalfarben aus organischen Farbstoffen oder Pigmenten. Des Weiteren werden Wasser, Füllstoffe und Bindemittel hinzugefügt. Um die Haltbarkeit der Fingerfarben zu gewährleisten werden Konservierungsstoffe beigemischt. Darüber hinaus enthalten die meisten Fingerfarben auch Bitterstoffe, um die Kinder weitestgehend daran zu hindern, die Farben oral zu sich zu nehmen.

Fingerfarben müssen in Deutschland nach Europanorm DIN EN 71-7 hergestellt werden, um gesundheitsschädigende Schadstoffe zu vermeiden. In dieser Hinsicht hat Deutschland sehr strenge Richtlinien um das Kindeswohl nicht zu gefährden.

Achtung: Aus diesem Grund beim Kauf von importierten Fingerfarben auf die Bestandteile/Inhaltsstoffe achten!

Falls keine beigefügten Stoffe gewünscht werden, existieren mittlerweile eine große Auswahl an sogenannten Eco Fingerfarben. Diese Art sollten auf einem natürlichen Weg hergestellt werden.

Welches Material ist für Fingerfarben geeignet?

Mit Fingerfarben kannst Du und Dein Kind auf unterschiedlichsten Oberflächen malen, dem sind fast keine Grenze gesetzt. Das heißt, fast alle Materialien, die Du Zuhause herumliegen hast, kannst Du für das bunte Erlebnis nutzen. Materialien, welche genutzt werden können sind Papier, Leinwände, Pappe, Holz, Glas zum Beispiel Fenster oder Terrakotta zum Beispiel Blumentöpfe aber auch vieles mehr.

Ab welchem Alter können Kinder mit Fingerfarben malen?

Die meisten Fingerfarben werden ab 2 bis 3 Jahren empfohlen. Aber, das heißt nicht, dass es nicht möglich ist, mit Fingerfarben bereits im Früher  zu beginnen. Falls Du es in Erwägung ziehst, Dein Kind bereits früher mit Fingerfarben bekannt zu machen, bitte darauf achten, dass Dein Kind die “Ich stecke mir alles in den Mund” Phase bereits überwunden hat, da wie vorher geschildert, es sein kann, dass Fingerfarben gesundheitsschädigende Inhaltsstoffe enthalten.

Kind mit farbigen Händen vor dem Gesicht

Bereits im jungen Alter kann man mit Fingerfarben Spaß haben

Tipp: Am besten immer unter der Aufsicht eines Erwachsenen malen lassen!

Wie fördern Fingerfarben mein Kind?

Im Allgemeinen, fördert das Malen, ob mit Fingerfarben, Stift oder Pinsel, Dein Nachwuchs bereits im frühen Alter. Kinder haben die Chance Ihre Kreativität und Ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen und können auf diesem Wege Geschichten erzählen. Durch eine positive Rückmeldung von den Eltern über das gemalte Bild steigt das Selbstbewusstsein Deines Sprösslings. Später im Alter lernt Dein Kind, wie man mit Kritik umgeht, falls die Reaktion nicht allzu positiv sein sollte.

Tipp: Sei Dir bewusst, das es hier um das Erlebnis mit Deinem Kind geht und nicht um das Ergebnis ein schönes Bild zu kreieren. Das wird als Erwachsener leider oft vergessen. 

Malen fördert sowohl die Grob- und anschließend dann die Feinmotorik. Erst in den darauffolgenden Jahren sieht man die positive Auswirkung des Malens, beispielsweise das Kinder, die als Kleinkind gemalt haben, beim Schreiben selbstsicherer sind. Des Weiteren werden durch Malen mit Fingerfarben Hand- und Fingermuskeln trainiert.

Oft wissen Kinder im jungen Alter nicht wie sie mit Gefühlen umgehen sollen oder wie sie diese am besten ausdrücken sollen, aber durch das Malen hat Dein Sprössling die Möglichkeit durch verschiedene Farben Gefühle zu zeigen. Durch die Auswahl an Farben werden die Kinder zum Experimentieren eingeladen und fördert somit Ideen. Ein zusätzlicher Pluspunkt ist, dass durch Fingerfarben das räumliche Denken gefördert wird.

Durch das Malen kann Dein Kind zur Ruhe kommen, gerade für energiereiche Kinder ist das, der perfekte Ausgleich. Oftmals versinken Kleinkinder in Ihre eigenen kleinen Welt, wenn Sie mit den Fingern, Schwämmen oder Pinsel in Farbe eintauchen, um Ihre Fantasie freien Lauf zu lassen. Darüber hinaus wird dadurch die Konzentrationsfähigkeit gefördert. Junge Kinder sind es nicht gewohnt sich auf eine Sache zu konzentrieren, aber durch das Malen ist das möglich.

Nochmal als kurze Übersicht dargestellt

Zur besseren Übersicht haben wir im Folgenden die Vorteile des Malens nochmal aufgelistet.

  • steigert die Kreativität/Fantasie und das Selbstbewusstsein
  • Ausprägung von Grob- und Feinmotorik
  • Training von Hand- und Fingermuskeln
  • Gefühle können durch verschiedene Farben zum Ausdruck gebracht werden
  • Förderung der Konzentrationsfähigkeit
  • Ausgleich zum ereignisreichen Tag

Welche sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Fingerfarben?

Im Folgenden möchten wir Dir den Kauf von Fingerfarben erleichtern und haben deswegen einige Kaufkriterien aufgelistet.

Die verschiedenen Arten der Fingerfarben

Grundsätzlich gibt es zwei verschieden Arten von Fingerfarben zwischen, denen Du Dich entscheiden kannst. Fingerfarben aus der Tube oder Töpfchen oder Stempelkissen.

Die beiden Arten haben verschiedene Vor- und Nachteile. Um Dir die Entscheidung leichter zu machen, haben wir für Dich eine kurze Übersicht erstellt.

Fingerfarben aus der Tube/Töpfchen

Durch Fingerfarben aus der Tube oder aus dem Töpfchen sind dem farbenfrohen Ereignis keine Grenzen gesetzt. Dein Kind hat meist viele verschiedene Farben zur Auswahl und kann sich frei austoben.

Zudem sind die meisten Fingermalfarben leicht abwaschbar, sowohl von Haut und Textilien, somit musst Du keine Angst haben, dass Rückstände auf Deinem Kind oder an den Klamotten bleibt. Des Weiteren ist die Konsistenz von Fingerfarben meist für Kinder leicht zum Greifen und erleichtert den Spaß. Außerdem können mit Fingerfarben fast jede Oberfläche bemalt werden.

In der folgenden Tabelle siehst Du nochmals die Vor- und Nachteile:

Vorteile Nachteile
Kinder können mit verschiedenen Farben experimentieren könnte eine Kleckserei sein
fast jede Oberfläche ist geeignet evtl. schädliche Inhaltsstoffe
leicht abwaschbar keine Motive zum Stempeln
Konsistenz erleichtert den Spaß

Stempelkissen

Dank Stempelkissen kann Dein Kind nicht nur Malen, sondern auch durch verschiedene Motive, seine Kreativität freien Lauf lassen.

Durch Stempelkissen hat Dein Kind und ebenfalls Du, als Elternteil, eine große Freude, da es keine so große Kleckserei, wie mit den Fingermalfarben aus der Tube/Töpfchen, ist. Diese Art von Fingerfarben eignen sich auch sehr gut als Aktivität an einem Kindergeburtstag oder wenn Geschenke personalisiert oder verziert werden sollen.

In der folgenden Tabelle siehst Du nochmals die Vor- und Nachteile:

Vorteile Nachteile
große Auswahl an Farben nicht auf jedem Material geeignet
verschiedene Motive zur Auswahl evtl. schädliche Schadstoffe
personalisierte Geschenke machbar

Wichtige Hinweise beim Kauf von Fingerfarben

Nachdem Du Dich für die Art der Fingerfarbe entschieden hast, solltest Du noch weitere Aspekte beachten um die bestgeeignete Fingerfarbe für Dich und Dein Kind zu finden.

Inhaltsstoffe

Fingerfarben sind für Keime sehr anfällig, aus diesem Grund, werden oft Konservierungsstoffe beigefügt. Es gibt Konservierungsstoffe, welche unbedenklich sind, aber leider nicht alle. Aus diesem Grund vergleiche Fingerfarben auf verschiedenen Testseiten, um das Wohl Deines Kindes nicht zu gefährden.

Achtung: Bitte beachte die Inhaltsstoffe Deiner ausgewählten Fingerfarben!

Mittlerweile gibt es aber auf dem Markt viele Sets ohne künstliche Stoffen, welche auch günstig und empfehlenswert sind.

Farben

Größtenteils unterscheiden sich die verschiedenen Sets anhand der Farbauswahl. Einige Sets beinhalten nur die klassischen Farben, wie Rot, Grün, Blau und Gelb. Aber mittlerweile gibt es auch Sets mit ausgefallene Farben wie zum Beispiel eine Reihe von Neonfarben.

Du solltest beachten, dass verschiedene Farben verschiedene Wirkungen auf die Kinder haben könnte.

Farben Auswirkungen
Gelb gilt als helle und heitere Farbe und wirkt sich Positiv auf die Laune und auf das Gedächtnis aus
Rot gilt als dynamische aber auch aggressive Farbe und zu viel Rot könnte Unruhe und/oder Stress auslösen
Blau gilt als kühle und saubere Farbe und erschafft eine gemütliche und ruhige Atmosphäre
Grün gilt als ruhige und sichere Farbe und durch die Farbe hat man das Gefühl von Geborgenheit sowie das man mit der Natur verbunden

Material

Fingermalfarben können auf verschiedene Materialien genutzt werden. Jedoch ist jedes Set nicht für alle Oberflächen geeignet. Hier entscheidet das gewünschte Material den Kauf der Fingermalfarben. Aber wenn Dein Kind besonders gern auf Kleidung malt, würde sich ein Set, welches auf Baumwolle gut wirkt und welches dann auch wieder abwaschbar wäre, gut eignen.

Welches Zubehör ist bei Fingerfarben nötig?

Eine gute Vorbereitung ist das A und O bei Malen mit Fingerfarben. Damit das Haus, die Wohnung oder das Kind ausschauen würde, als wäre es in den Farbtopf gefallen, zeigen wir Dir auf, was Du unbedingt Zuhause haben solltest, wenn es mit dem Malen losgeht.

Plastiktischdecke

Eine Plastiktischdecke schützt Deinen Tisch oder Deinen Boden davor farbig zu werden. Je glatter die Tischdecke ist, desto einfach ist es diese zu reinigen.

Tipp: Wir empfehlen auch Einmal Tischdecken, diese können in Meter Rollen bestellt werden!

Kindermalkittel

Nachdem Du Dein Wohnzimmer farbsicher gemacht hast, sind nun die Kinder dran. Du solltest nie ohne Malkittel malen, damit ersparst Du Dir viel Arbeit im Nachhinein. Wenn Du Deine Kinder in Unterhosen malen lässt, ist es umso einfacher.

Keramikteller für die Farben

Mache bitte nicht den Anfängerfehler und öffne alle Farben gleichzeitig und platziere diese vor Deinem Kind. Nach einigen Minuten und nach einigen umgeworfenen Dosen haben wir die Farbe Braun als Resultat und viel zu viel Farbe auf dem Blatt Papier.  Aus diesem Grund empfehlen wir immer nur ein bisschen Farbe auf den Keramikteller zu geben und höchstens 3 verschiedene Farben zu öffnen.

Großen Malblock als Malmaterial

Ein großer Malblock eignet sich gut als Malunterlage. Bilder, welche auf Papier gemalt werden, können anschließend voller Stolz an den Kühlschrank gehängt werden.

Aber Du kannst natürlich als Untergrund alles benutzten was Du Zuhause hast!

Tipp: Trockenplatz bereits im Vorhinein auswählen, da dieser ebenfalls kindersicher sein muss und bereits mit zum Beispiel Zeitung ausgelegt werden sollte!

Tücherbox mit feuchten Tücher/Waschlappen

Mit feuchten Tüchern oder einem nassen Waschlappen können bereits im Vorhinein Flecken beseitigt werden, egal ob Mobiliar oder Kind.

Welche Marken stellen qualitative Fingerfarben her?

Aufgrund der großen Auswahl in der Kategorie Fingerfarben, möchten wir Dir einige Hersteller zeigen, welche uns überzeugt haben.

SES Creative

Das familiengeführte Unternehmen existiert seit 1972 und das Sortiment besteht aus mehr als 350 Produkten. Die Grundwerte von SES Creative ist Spaß, Sicherheit und Entwicklung. Alle Produkte sind Made in Holland.

ÖkoNORM

nawaro Produkte werden aus absolut ungiftigen nachwachsenden Rohstoffen hergestellt. Des Weiteren sind die nawaro Produkte von ökoNorm in Ihren Bestandteilen kompostier- oder recyclebar. Sie garantieren gesunde sowie auch ökologische sinnvolle Produkte.

Marabu

Seit 160 Jahren produziert Marabu Spezialfarben mit dem obersten Ziel die Umwelt zu bewahren und zu erhalten. Auch hat das Unternehmen eine großes Sortiment an verschiedenen Farben und Arten, somit kann das Kind klein starten aber mit Marabu die Kreativität und den Spaß am Malen weiter ausbauen.

Wie viel kosten Fingerfarben?

Fingerfarben können bereits für kleines Geld erworben werden. Der Preis variiert anhand der Farben und die Größen der Farben. Einfache Sets, damit ist gemeint Standard Farben wie zum Beispiel Blau, Rot, Grün und Gelb in kleinen Größen, sind bereits ab 5,00 Euro erhältlich.

Sets mit mehr Farben und größeren Inhalt sowie auch schimmernde oder glitzernde Farben sind oftmals teurer.

glitzer metallic Fingerfarben

Fingerfarben gibt es in verschiedene Ausführungen wie zum Beispiel hier als glitzer-metallic

Wo kannst Du Fingerfarben kaufen?

Fingerfarben können nahezu überall gekauft werden, wo es eine Abteilung für Kinder gibt. Heutzutage ist es immer beliebter geworden, über das Internet zu bestellen, da es einige Vorteile mit sich bringt. Aber es ist dennoch möglich, Fingerfarben über den handelsüblichen Weg wie zum Beispiel Discounter oder Spielwarenläden zu erwerben.

Online Händler 

Online Händler wie zum Beispiel Amazon machen das Online Shopping Erlebnis ziemlich einfach, da durch verschiedene Bewertungen und Kundenrezensionen das passende Produkt ausgewählt werden kann.

Vorteile Nachteile
große Auswahl Kundenrezensionen können nicht gefaked sein
verschiedene Preisangebote Qualität kann erst nach dem Kauf überprüft werden

Discounter 

Zu bestimmten Aktionen ist durchaus möglich Fingerfarben auch im Discounter zu erwerben. Aber hier ist zu beachten, dass Fingerfarben nicht im Sortiment aufgenommen wurden sondern nur für einen bestimmten Zeitraum angeboten werden.

Vorteile Nachteile
billige Preise nur zu bestimmten Zeiträumen erhältlich
kurzer Fahrweg kann schnell ausverkauft sein

Spielwarenläden

In Spielwarenläden haben den großen Vorteil, dass Du eine persönliche Beratung erhalten kannst und die Produkte, bereits vor dem Kauf, auf die Qualität zu überprüfen.

Vorteile Nachteile
große Auswahl höhere Preise
Beratung vor Ort

Die Anleitung wie Du selbst Fingerfarben herstellst

Um Fingerfarben selbst herzustellen, benötigst Du nur wenige Zutaten, welche Du evtl. sogar bereits Zuhause hast. Der große Vorteil von selbstgemachten Fingerfarben sind, das diese ohne Chemie sind.

Um Fingerfarben zu machen brauchst Du:

  • 5 EL Mehl
  • 100 ml kaltes Wasser
  • 1 EL Salz (macht die Fingerfarben länger haltbar)

Aufbewahrung:

  • Gefäß, besonders gut geeignet sind alte Marmeladengläser

Zum Einfärben:

  • für Rot: Erdbeersaft oder Rote-Bete-Saft
  • für Blau: Blaubeersaft
  • für Grün: Sud von gekochtem Spinat
  • für Gelb: Kurkuma
  • für Orange: Karottensaft

Tipp: Alternativ kannst Du auch Lebensmittelfarben kaufen, diese gibt es ebenfalls als Bio-Variante 

So geht’s:

Schritt 1: Das Mehl in eine Schüssel geben und unter Rühren das kalte Wasser hinzufügen, danach das Salz nach und nach einstreuen.

Schritt 2: Alle Zutaten gut vermengen bis es eine klümpchenfreie Masse ist.

Schritt 3: Nach und nach den Saft, Sud, das Gewürz oder Lebensmittelfarbe langsam einrühren. Je mehr Du hinzufügst, desto intensiver wird die Farbe.

Schritt 4: Wenn Du zufrieden mit der Masse und Farbe bist, kannst Du die Masse in ein verschließbares Glas füllen.

Unter Weiterführende Quellen ist nochmal ein Video über eine Anleitung verlinkt.

Einige Ideen für Dich und Deinem Nachwuchs

Hier möchten wir Dir paar Ideen auflisten, was Du und Dein Kind aus Fingerfarben zaubern können.

Farbige Handabdrücke auf einer Leinwand

Bereits aus farbigen Handabdrücken können Kunstwerke entstehen

Aus Finger-, Hand- oder Fußabdrücken

Finger-, Hand- oder Fußabdrücke eignen sich perfekt schöne Erinnerungen und kleine Kunstwerke zu kreieren. Wer bisschen kreativ ist, kann aus den Abdrücken viele verschiedene Motive zaubern. Beispielsweise sind Fingerabdrücke gut eignet für Tiere – ganz schnell wird der Abdruck eine Biene, Katze oder ein Fisch und vieles mehr.

Für weitere Inspirationen haben wir ein Video angehängt mit simplen und farbenfrohen Malideen.

Fingerfarben Test Übersicht: Welche Fingerfarben sind die besten?

Anhand des Fingerfarben-Tests kannst Du dir ein Bild, über verschiedene Fingerfarben, machen. Auf den jeweiligen Webseiten erfährst Du, welche Fingerfarbe unbedenklich sind und welche gut oder schlecht abgeschnitten haben.

Testmagazin Fingerfarben-Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Nein, Stiftung Warentest hat selbst keinen Test durchgeführt, verweist aber auf Ktipp 2014 -- Hier klicken
Öko Test Ja, Öko Test hat einen Fingerfarbentest veröffentlicht 2019 Nein Hier klicken
Konsument.at Ja, es wurde ein Test veröffentlicht 2016 Nein Hier klicken
Ktipp.ch Ktipp hat ebenfalls einen Fingerfarben-Test durchgeführt 2014 Nein Hier klicken

Öko Test

Öko Test hat 17 verschiedene Sets auf schädliche Schadstoffe testen lassen. Das Ergebnis ist das nur 4 Produkte wurden mit “sehr gut” ausgezeichnet und sind somit unbedenklich für Dein Kind. Sieben Produkte sind mit “befriedigend” und sechsmal wurde mit “ungenügend” bewertet. Oftmals befinden sich Inhaltstoffe in den Fingerfarben, welche gar nicht verwendet werden dürfen und/oder die allergisch wirken könnten oder auch Krebs erzeugen könnten.

Konsument.at

Konsument hat folgende Kriterien bewertet: Preis, Konservierungsstoffe, Vorhandensein von Schadstoffen, Kennzeichnung, Auswaschbarkeit aus Textilien, Bitterkeit. Diese Test-Webseite hat insgesamt 14 Produkte getestet und kam zu dem Ergebnis, dass nur ein Produkt unbedenklich ist.

Ktipp.ch

Ktipp hat ebenfalls 14 verschiedene Sets auf Schadstoffe, Auswaschbarkeit, Bitterstoffe und Kennzeichnung getestet. Als Resultat kam raus, dass nur ein Produkt empfehlenswert ist und das ist: ÖkoNorm Nawaro. 3 weitere Produkte keine Mängel und können weiter empfohlen werden, doch der Rest ist im Test durchgefallen.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Fingerfarben

Beim Kauf von Fingerfarben könnten viele verschiedene Fragen auftauchen. Wir haben bereits im Vorhinein die beliebtesten Fragen für Dich abgeklärt.

Kann man mit Fingerfarben auf eine Leinwand malen?

Ja, kannst Du. Mit Fingerfarben kannst Du einige Oberflächen bemalen, aber welche genau wird nochmals vom Hersteller aufgelistet.

Sind Fingerfarben giftig?

Leider kann es sein, dass Bestandteile von Fingerfarben giftig sind. Deswegen immer auf die Inhaltsstoffe achten und auf verschiedenen Test-Seiten vergleichen.

Was soll ich tun, wenn mein Kind Fingerfarbe im Mund hat?

Als erstes solltest Du Deinem Kind den Mund auswaschen und Deinem Kind etwas zu trinken geben, dann sollte alles passen. Falls aber Dein Kind sich übergeben muss oder einen allergischen Schock bekommt, dann bitte in das nächste Krankenhaus fahren oder einen Arzt aufsuchen.

Ist Fingerfarbe abwaschbar?

Ja, ist sie. Hier kommt es auf die Fingerfarbe an, es existieren leider auch Fingerfarben, welche nicht so leicht auswaschbar sind.

Wie lang hält Fingerfarbe?

Wenn Du Fingerfarben wieder richtig verschließt dann können sie bis zu 2 Jahren halten, ohne das sie trocken werden.

Weiterführende Quellen

Wenn Du die Anleitung für selbst hergestellten Fingerfarben sehen möchtest, klicke hier.

Falls das noch nicht genügend Malinspiration war, klicke hier.

Weiter Tipps für das Malen mit Fingerfarben, findest Du hier.

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.