Zum Inhalt springen
Startseite » Kaufberatung » Spielzeug » Kinderspielzeug ab 12M » Bällebad: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Bällebad: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Junge spielt im Bällebad
5/5 - (1 vote)

Bällebäder kennen die meisten nur aus Kinderspiele-Paradiesen. Aber wusstest Du, dass es auch Bällebäder für zu Hause gibt? Deine Kinder können in ihrem eigenen Kinderzimmer in ihrem Bällebad ungestört spielen. So hast Du sie auch immer gut im Blick und Deine Kinder können sich frei austoben. In diesem Beitrag haben wir die wichtigsten Kaufkriterien für Bällebäder gesammelt und widmen uns außerdem aktuellen Bällebad Tests.

Unsere Favoriten

Das beste Bällebad in Bezug auf Nachhaltigkeit und Regionalität:
“Regional produziertes Bällebad. Hergestellt aus nachhaltigen und umweltschonenden Ressourcen.”

Das beste XXL Bällebecken: Bällebad24 POP UP XXL Ballpool auf Amazon*
“XXL Bällepool mit hohen Wänden und Dach. Optimal für den Spielspaß im Freien.”

Der beste eckige Bällepool: XXL Bällebad von Rainbow Kids auf Amazon*
“Eckiges und großes Bällebad mit einem robusten Bezug aus Kunstleder und Polyester.”

Der beste runde Bällepool: Bällebad von KiddyMoon auf Amazon*
“Stabiler, robuster und runder Bällepool für Babys und Kinder mit ausreichend Bällen zum Füllen des Pools.”

Das beste Bällebad als Zelt: Baby Spielzelt von SELONIS auf Amazon*
“Bällebad in Form eines Zeltes. Aus flexiblem und stabilem Material.”

Der beste Bällepool mit der meisten Ausstattung: Kinderspielzelt Bällebad von KIDUKU auf Amazon*
“Dreiteiliges Set aus einem Zelt, einem Haus und einem Tunnel. Für noch mehr Beschäftigung und Spielspaß.”

Das Wichtigste in Kürze

  • Bällebäder sind sowohl für Babys, als auch für Kinder ein großer Spielspaß.
  • Das Spielen mit den Bällen fördert die Motorik und die Hand-Augen-Koordination des Kindes.
  • Es gibt Bällebäder in vielen verschiedenen Farben, Formen und Größen.
  • Viele Bällebäder sind sowohl für drinnen, als auch draußen geeignet und lassen sich schnell auf- und wieder abbauen.
  • Die meisten Bällebäder lassen sich leicht mit einem feuchten Tuch reinigen oder der Bezug kann in der Waschmaschine gewaschen werden.

Die besten Bällebäder: Favoriten der Redaktion

Das beste Bällebad in Bezug auf Nachhaltigkeit und Regionalität: Bio Premium Bällebad AUGSBURG von snugo

Was uns gefällt:

  • per Hand regional in Deutschland hergestellt
  • Überzug aus 100 % nachhaltiger Bio-Baumwolle produziert
  • Verwendung zertifizierter Rohstoffe frei von Schadstoffen
  • Bälle aus nachwachsendem Zuckerrohr ohne Mikroplastik
  • abnehmbarer Überzug, der in der Waschmaschine gewaschen werden kann
Was uns nicht gefällt:

  • relativ hoher Preis, der nicht für jeden erschwinglich ist

Redaktionelle Einschätzung

Das nachhaltige Bio-Bällebad von snugo ist vor allem für umweltbewusste Eltern genau das richtige. Es wird regional in Deutschland hergestellt und besteht neben dem Schaumstoff, fast zu 100 % aus nachhaltiger Bio-Baumwolle.

Die Materialien des Bällebads sind alle schadstofffrei und sind nach den Öko-Tex-Standards geprüft. So können Eltern ihre Kinder bedenkenlos spielen lassen.

Praktisch ist, dass der Überzug beim Kauf bereits vorgewaschen ist. Außerdem kann man ihn dank Reißverschlüssen einfach abnehmen und bei 40 Grad in der Waschmaschine waschen.

Die Reißverschlüsse sind so integriert, dass sie die Kinder beim Spielen nicht verletzen können. Zudem gibt es an der Unterseite des Bällebads keine Reißverschlüsse, die den Boden zerkratzen könnten.

Die Bälle, die im Lieferumfang enthalten sind, bestehen aus Bio-Zuckerrohr und sind somit umweltfreundlich und sogar biologisch abbaubar. Sie haben einen Durchmesser von 7 cm und kommen in einem 300er-Pack.

Das Bällebad AUGSBURG von snugo überzeugt nicht nur die Eltern, sondern auch deren Kinder. Es ist schadstofffrei, umweltbewusst und enthält genügend Bälle für jede Menge Spielspaß.

Altersfreigabe: ab dem 1. Lebensjahr | Maße: 110 x 30 cm | Materialien: Schaumstoff, Baumwolle und Elastan | Anzahl der Bälle: 300 Stück

Das beste XXL Bällebecken: Bällebad24 POP UP XXL Ballpool

Bällebad24 Ø170cm XXL POP UP Ballpool Bällebad Kinder Pool Bällchenbad Spielzelt Bällehaus Spielhaus !Achtung Wild!*
  • Pop Up Ballpool Bällebad Pool
  • Maße : Durchmesser Ø ca. 170 cm / Höhe ca. 110 cm
  • extra robustes festes Material - ähnlich Rucksackstoff
  • POP UP = leicht & schnell Aufbaubar
  • zusätzlich oberhalb durch einen Reißverschluss zu öffnen
Was uns gefällt:

  • riesiges Bällebad zum Spielen für mehrere Kinder geeignet
  • leicht auf- und wieder abzubauen dank PopUp-Funktion
  • kann drinnen sowie draußen verwendet werden
  • hohe Wände: Bälle können nicht so leicht rausfallen
  • Reißverschlusstür zum Verschließen des Bällebads
  • mit Dach, das mit Reißverschluss befestigt ist
Was uns nicht gefällt:

  • im Lieferumfang sind keine Bälle enthalten

Redaktionelle Einschätzung

Das XXL Bällebad von Bällebad24 ist optimal für Eltern mit mehreren Kindern. Das Bällebad besteht aus robustem Nylon und Polyester und ist besonders für den Spielspaß draußen geeignet.

Das Zelt lässt sich dank praktischer PopUp-Funktion einfach aufbauen und kinderleicht wieder zusammenfalten. So kann es auch in den Urlaub oder auf Reisen mitgenommen werden.

Im Lieferumfang ist nur das Bällebad enthalten. Die Bälle muss man separat dazu kaufen. Man sollte hier bei der Menge nicht sparen, da das Zelt mit seinen Maßen von 170 x 110 cm für viele Bälle Platz findet. Eine Tragetasche für das Zelt ist nicht vorhanden.

Das Bällebad hat eine achteckige Form. Die Wände des Zeltes sind teilweise transparent, so können die Kinder beim Spielen immer beaufsichtigt werden. Praktisch ist der Einstieg an einer Seite, der mithilfe eines Reißverschlusses verschlossen werden kann. Außerdem verfügt das Bällebad über ein Dach, welches auch abgenommen werden kann.

Das praktische und große XXL PopUp-Bällebad von Bällebad24 überzeugt durch seine einfache Handhabung und großen Maße. Auch für Kindergeburtstage eignet sich das Bällebad gut, um die Kinder zu unterhalten.

Maße: 170 x 110 cm | Materialien: Nylon und Polyester | Lieferumfang: 1 Spielzelt ohne Bälle

Der beste eckige Bällepool: XXL Bällebad von Rainbow Kids

Rainbow Kids - XXL Luxus Bällebad Bällepool Bällebecken Spielbälle Kugelbad Bällchenbad Spielbecken Ball (120x120x40 mit 500 Bällen, Grau-Weiss)*
  • 120 cm lang, 120 cm breit, 40 cm hoch, 7 cm dicke Wände. Mit Bällen in Transparent, Grau und Weiß (Hinweis: Bitte beachten Sie, dass es bei den Maßen zu minimalen...
  • Außenmaterial: Polyester & Kunstleder welches sehr robust und leicht zu reinigen ist. Innenmaterial : Schaumstoff
  • Der Bezug mit Reißverschluss lässt sich schnell abziehen und ist in der Waschmaschine waschbar
  • 500 Bälle sind im Lieferumfang mit beinhaltet. Der Durchmesser der Bälle liegt bei 7 cm, und passende Bälle finden Sie in unserem Angebot...
  • Für außen und innen geeignet / Sicherheitszertifikat vom Stoff PN-EN 71-3; 2013 - TESTSIEGER 2019 : https://www.vergleich.org/baellebad/
Was uns gefällt:

  • großes, stabiles Bällebecken in eckiger Form
  • optimal für die Ecken des Raumes
  • garantiert rutschfest: untere Hälfte ist mit Kunstleder überzogen
  • Polyester-Bezug ist in der Waschmaschine waschbar
  • 500 Bälle aus Kunststoff und ohne Weichmacher im Lieferumfang enthalten
Was uns nicht gefällt:

  • nimmt viel Platz ein: nicht für kleinere Räume mit wenig Platz geeignet

Redaktionelle Einschätzung

Dieses große Bällebad von Rainbow Kids hat eine eckige Form und passt optimal in die Ecken des Raumes. Es kann sowohl drinnen, als auch draußen aufgestellt werden.

Der Pool besteht aus Schaumstoff und ist unten mit Kunstleder und oben mit Polyester überzogen. Der obere Bezug kann in der Waschmaschine gewaschen werden. Den Kunstleder-Teil kann man einfach mit einem feuchten Lappen abwischen.

Das Bällebad ist nicht nur für die Kinder ein großer Spielspaß, sondern auch ein optisches Highlight dank der schlichten Farben grau und weiß.

500 Bälle werden mitgeliefert und haben das Design grau, weiß und transparent. Sie sind 7 cm groß und somit können sich auch kleinere Kinder nicht an den Bällen verschlucken. Außerdem sind die Bälle aus recycelten Kunststoff gefertigt, ungiftig und frei von Weichmachern.

Das Rainbow Kids XXL Bällebad ist handgefertigt und robust. Es bietet für mehrere Kinder Platz. Die Bälle sind in Europa gefertigt und können auch zum Spielen im Wasser verwendet werden.

Maße: 120 x 120 x 40 cm | Materialien: Schaumstoff, Polyester und Kunstleder | Anzahl der Bälle: 500 Stück | Durchmesser der Bälle: 7 cm

Der beste runde Bällepool: Bällebad von KiddyMoon

Angebot
KiddyMoon Bällebad 90X30cm/200 Bälle ∅ 7Cm Bällepool Mit Bunten Bällen Für Babys Kinder Rund, Hellgrau:Weiß/Grau/Minze*
  • Bezug mit Öko-Tex Zertifikat. Die Bälle un Spielbad werden in Europa aus ungiftigem Materialien hergestellt. Das Produkt ist Eurofins-zertifiziert.
  • Sowohl Bällebad als auch die Bälle sind aus den Materialien höchster Qalität gefertigt; BPA frei
  • Das Bällepool mit dazugehörigen 200/300 Stück Bällen ∅ 7cm unterstützt sensorische Integrationstherapie von Babys.
  • Passt zu jedem Zimmerdesign. Überzug des Bällebads kann in der Waschmaschine bei 40°C gewaschen werden.
  • Das Bällchenpool bringt bestimmt Spaß für die kleine Mädchen und Junge!
Was uns gefällt:

  • runde Form findet gut überall Platz
  • große und genügend Bälle um den Pool zu füllen
  • Öko-Tex Zertifikat: Bälle aus europäischer Produktion ohne Weichmacher
  • robustes und stabiles Bällebecken mit hoher Qualität
  • abnehmbarer und waschbarer Überzug
Was uns nicht gefällt:

  • kann nur drinnen verwendet werden

Redaktionelle Einschätzung

Dieses Bällebad von KiddyMoon hat eine runde Form und lässt sich gut im Raum platzieren. Es besteht aus Schaumstoff und ist mit einem Stoff aus Baumwolle, Polyester und Elastan überzogen. Der Überzug lässt sich leicht abnehmen und kann problemlos bei 40 Grad in der Waschmaschine gereinigt werden.

Der Pool ist stabil und hält den Strapazen von spielenden Kindern stand. Sowohl die Materialien des Pools, als auch die der Bälle sind von hoher Qualität.

Im Lieferumfang sind ausreichend Bälle vorhanden, um das Bällebad gut zu füllen. Die Bälle haben einen Durchmesser von 7 cm und bestehen aus ungiftigen Materialien ohne Weichmacher.

Dieses Bällebad bereitet jedem Kind eine große Freude. Sowohl Babys, als auch größere Kinder können bedenkenlos im Pool spielen. Der Schaumstoff des Bällebads gibt sanft nach und kehrt leicht wieder in seine Ursprungsform zurück.

Das Bällebad von KiddyMoon ist 30 cm hoch. Somit kann jedes Kind bequem sitzen und man muss keine Angst haben, dass es rausfällt. Schon als Babys lernen die Kleinen so spielend ihre sensorischen Fähigkeiten zu schulen.

Maße: 90 x 30 cm | Materialien: Schaumstoff, Baumwolle, Polyester, Elastan | Anzahl der Bälle: 200 Stück | Durchmesser der Bälle: 7 cm

Das beste Bällebad als Zelt: Baby Spielzelt von SELONIS

SELONIS Baby Spielzelt Mit Plastikbällen Zelt 105X90cm/600 Stück Bälle Plastikkugel Kinder, Grau:Grau/Weiß/Babyblue*
  • Spielzelt mit bunten Bällen - einfach bester Spaß für Mädchen und Junge
  • Bällebad Kinderzelt mit abnehmbarem Dach, Wänder aus durchsichtigem Netz.
  • Ein Wand abnehmbar, mit Ein- und Ausgangsoption.
  • Dank den durchsichtigen Wänden Sie können Ihr Kind beobachten.
  • Die bunten Bälle sind für die Kinder sicher. Alle angewandten Materialien sind kindersicher.
Was uns gefällt:

  • Zelt und Bällebad in einem
  • 600 Bälle im Lieferumfang enthalten
  • einfach auf- und abbaubar dank flexiblem Material
  • mit abnehmbarem Dach und durchsichtigen Wänden
  • sowohl für drinnen, als auch für draußen geeignet
  • mit praktischer Tragetasche für einen einfachen Transport
Was uns nicht gefällt:

  • Bälle können leicht aus dem Zelt fallen, da der Einstieg relativ niedrig ist

Redaktionelle Einschätzung

Dieses Spielzelt von SELONIS fungiert gleichzeitig noch als Bällebad. Es hat eine sechseckige Form und einen aufrollbaren Eingang an einer Seite. Die Wände des Zeltes sind durchsichtig, so können die Eltern ihre Kinder beim Spielen beaufsichtigen. Das Dach schützt draußen davor, dass es etwas hineinfällt. Bei Bedarf kann es auch abgenommen werden.

Das Zelt besteht zu 100 % aus Polyester und hält einiges aus. Außerdem lässt es sich mit einem feuchten Tuch leicht reinigen.

Im Lieferumfang sind 600 Bälle und eine praktische Tragetasche enthalten. Das Zelt lässt sich schnell auf- und wieder abbauen, da es aus einem flexiblem und leichtem Material besteht. In der Tasche kann es platzsparend aufbewahrt sowie transportiert werden. So kann es beispielsweise auch in den Urlaub oder auf Reisen mitgenommen werden.

Die Bälle bestehen aus 100 % Polyethylen und werden in Europa gefertigt. Sie sind flexibel und ungiftig und gehen auch nachdem man sie eingedrückt hat, wieder in ihre Ursprungsform zurück.

Kinder fühlen sich in dem Zelt geschützt und können unter Aufsicht ihrer Eltern ihrem Spielspaß freien Lauf lassen.

Material: Polyester | Anzahl der Bälle: 600 Stück | Durchmesser der Bälle: 6 cm | Zubehör: Tragetasche

Der beste Bällepool mit der meisten Ausstattung: Kinderspielzelt Bällebad von KIDUKU

KIDUKU Kinderspielzelt Bällebad Pop Up Spielzelt Iglu Spielhaus + Krabbeltunnel + 200 Bälle + Tasche, für drinnen und draußen*
  • 3-teiliges Kinderspielzelt Iglu Spielhaus + Krabbeltunnel + 200 Bälle + Tasche für drinnen und draußen
  • super schneller Aufbau durch aufklappen der Elemente
  • Material: 100% Polyester, Metalldraht. Die Netzfenster sind luftdurchlässig. Runde Formen und lustige Farben
  • Kann auch einzelnd verwendet werden. Der Eingang kann je nach Wunsch geöffnet bleiben oder geschlossen werden
  • Sehr platzsparend aufzubewahren. Kann mit feuchtem Tuch gereinigt werden
Was uns gefällt:

  • Bällebad bestehend aus einem Zelt, einem Haus und einem Tunnel
  • die einzelnen Teile können auch einzeln verwendet werden
  • Aufbewahrungstasche zum praktischen Verstauen des Bällebads
  • Bällebad kann einfach und schnell aufgebaut werden
  • durchsichtiges Netzfenster, das auch Luft gut zirkulieren lässt
Was uns nicht gefällt:

  • alle Komponenten zusammen nehmen viel Platz im Raum ein

Redaktionelle Einschätzung

Das Bällebad von KIDUKU besteht aus drei Teilen: einem Zelt, einem Haus und einem Tunnel, der das Haus und das Zelt miteinander verbindet. Das Bällebad selbst sowie die mitgelieferten Kugeln sind bunt und gerade für Kinder sehr ansprechend gestaltet.

Die Teile des Sets können einzeln, als auch zusammen aufgebaut werden. Da sie aus 100 % Polyester und Metalldraht bestehen, können sie leicht aufgebaut und wieder zusammengebaut werden. Die mitgelieferte Tragetasche erleichtert die Aufbewahrung des Sets. Das Bällebad kann sowohl drinnen, als auch draußen zum Spielen aufgebaut werden.

Die Bälle können sowohl ins Zelt, als auch ins Haus gefüllt werden. Die Bälle können dann beispielsweise über den Tunnel von der einen zur anderen Seite befördert werden. Der Tunnel erhöht den Spielspaß der Kinder, da sie sich zusätzlich zum Spielen mit den Bällen bewegen und austoben können.

Das Haus verfügt über einen Eingang und ein Dach. Die Wände des Zeltes bestehen aus einem Netz, damit die Eltern ihre Kinder beim Spielen beaufsichtigen können.

Dieses Set eignet sich vor allem für Familien mit mehreren Kindern, da diese aufgrund der verschiedenen Komponenten des Sets gut miteinander spielen können.

Material: Polyester | Anzahl der Bälle: 200 Stück | Zubehör: Tragetasche

Kaufratgeber für Bällebäder

Im Folgenden zeigen wir Dir, worauf Du beim Kauf eines Bällebads achten solltest. Außerdem erklären wir Dir, ab welchem Alter Bällebäder für Dein Kind geeignet sind und welchen Nutzen sie für Dein Kind haben.

Ab welchem Alter sind Bällebäder geeignet?

Bällebäder sind je nach Größe und Material ungefähr ab 9-12 Monaten geeignet. Dein Baby sollte bereits alleine sitzen können. Viele Hersteller geben die Altersfreigabe erst ab 3 Jahren, da sie sich rechtlich absichern wollen.
Besonders wichtig ist es, dass Du auf die Größe der Bälle achtest, damit sich Dein Kind nicht daran verschlucken oder ersticken kann.

Außerdem sollte das Spielen immer von einer erwachsenen Person beaufsichtigt werden.
Am besten ist es, wenn Du das Mindestalter des Herstellers beachtest.

Tipp: Wenn Dein Kind jünger als 3 Jahre ist, sollte der Durchmesser der Bälle größer als 5 cm sein. So musst Du keine Angst haben, dass sich Dein Kind versehentlich an einem Ball verschluckt.

Was sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Bällebädern?

Die Auswahl an Bällebecken ist groß. Auf welche Kriterien Du beim Kauf achten solltest, führen wir in den nächsten Abschnitten auf.

Form und Größe
Farbe
Material
Umrandung
Bälle
Ausstattung

Form und Größe

Bällebecken gibt es in verschiedenen Formen und Größen. Je nachdem wie viel Platz Dir zur Verfügung steht, kannst Du entscheiden, welches Bällebad am besten für Dich geeignet ist.
Die klassischen Bällebäder haben eine runde Form. Diese kannst Du optimal mittig ins Zimmer stellen.

Es gibt auch eckige Bällebäder. Diese finden in den Ecken des Raumes gut Platz.
Die viertel Form ist ein Mix aus der runden und der eckigen Form. Diese passt auch optimal in die Ecken des Zimmers.
Die sechseckige Form bietet eine Alternative zur runden Form.

Die Größe der Bällebecken liegt ungefähr zwischen 70 und 120 cm in der Seitenlänge oder im Durchmesser. Die Höhe liegt meistens zwischen 30 und 40 cm.

Farbe

Bällebäder können die verschiedensten Farben haben. Sie können einfarbig oder mehrfarbig sein, aber auch ein Muster haben. Bei den Farben gibt es beispielsweise grau, schwarz, pink und blau. Auch bei den Mustern sollte für den Geschmack jedes Kindes etwas dabei sein. Egal ob Sterne, Punkte, Schafe, Autos oder Füchse, hier wird Dein Kind bestimmt fündig.

Material

Bällebecken können grundlegend aus drei verschiedenen Materialien bestehen.
Schaumstoff ist weich und leicht. Auch wenn ein Kind mal dagegen fallen sollte, gibt er nach.
Die meisten Bällebäder aus Schaumstoff sind mit einem Stoffbezug aus Baumwolle überzogen.

Bällebäder aus Kunststoff lassen sich meistens leicht zusammenfalten und transportieren. Hier solltest Du darauf achten, dass das Material getestet ist und keine Schadstoffe enthält. Dies kannst Du möglicherweise anhand eines Sicherheitszertifikats erkennen.

Kunstleder ist ein Material, das zur Herstellung von Bällebädern eher selten verwendet wird, Bällebäder aus Kunstleder sind weich, optisch ansprechend und langlebig. Da es aber ein teures Material ist, kosten die Bällebecken hier meist mehr. Außerdem kannst du es nicht so leicht verstauen, da es meistens nicht zusammenfaltbar ist.

Umrandung

Die Umrandung beziehungsweise die Wand des Bällebads kann entweder flexibel oder fest sein.

Eine flexible Umrandung ist praktisch, da sich die Bällebäder nach dem Gebrauch einfach zusammenfalten und wegräumen lassen. Diese sogenannten PopUp-Bällepools bestehen meistens aus flexiblen Textil- oder Kunststoffwänden und sind mit einem Federstahlrahmen versehen. Die Wände dieser Bällebecken geben leicht nach und sind daher eher für ältere Kinder geeignet. Jüngere Kinder haben an wackeligen Wänden nicht so einen guten Halt und können sich nicht so gut festhalten.

Bällepools mit festen Wänden haben meistens einen fixen Platz im Zimmer, da sie sich nicht so leicht verstauen lassen. Der Vorteil ist, dass die Umrandung hier stabil ist und sich Kinder gut daran festhalten können. Außerdem rollen die Bälle nicht so leicht raus.

Bälle

Bälle sind für ein Bällebad unerlässlich. Checke beim Kauf eines Bällebads, ob die Bälle im Lieferumfang enthalten sind. Wenn welche mitgeliefert werden, dann sind es je nach Größe des Bällebads zwischen 200 und 500 Stück.

In den meisten Fällen musst Du selbst welche dazu kaufen. Es kann auch der Fall sein, dass die enthaltenen Bälle zu wenige sind und Du noch welche nachkaufen musst. Wichtig ist es, dass Du hier die richtige Größe kaufst.

Einige Hersteller bieten zusätzliche Bälle zum Kauf an. Die Größe der Bälle liegt meistens zwischen 5 und 8 cm im Durchmesser. Sie sind in allen möglichen Farben erhältlich. Meistens bekommt man eine bunte Mischung an Bällen.

Die Bälle bestehen meistens aus Plastik beziehungsweise Kunststoff. Dieses ist leicht und leicht formbar. Aber keine Sorge, die Bälle gehen, auch wenn man sie mal eingedrückt hat, wieder in ihre ursprüngliche Form zurück.

In seltenen Fällen bestehen die Bälle aus Schaumstoff. Dieser kann leichter kaputtgehen und ist nicht so leicht zu reinigen. Dafür sind sie schön leicht und weich und können weniger kaputt machen.

Wichtig ist, dass Du darauf achtest, dass das Material der Bälle frei von Schadstoffen ist. Die Bälle werden nämlich oft von den Kindern in den Mund genommen oder es wird daran gelutscht. Im besten Fall liegt ein Prüfzertifikat vor, dass das Material frei von Schadstoffen ist.

Die Bälle sollten stabil und fest sein, damit sie bei der Benutzung nicht kaputtgehen und sich nichts von den Bällen ablöst.

Bei der Größe der Bälle solltest Du beachten, dass diese groß genug sind, damit Dein Kind nicht daran ersticken kann.

Tipp: Je größer die Bälle sind, desto weniger brauchst Du zum Füllen des Beckens.
Bunte Bälle in einem Bällebad

Bälle für Dein Bällebad gibt es in den unterschiedlichsten Farben.

Ausstattung

Zur Standardausstattung gehören ein Bällebad und Bälle.
Einige Bällebäder verfügen zusätzlich noch über Rutschen, Tunnel oder haben die Form eines Zeltes. Diese zusätzlichen Spielgeräte können den Spielspaß Deines Kindes erhöhen.
Wenn das Bällebad überdacht ist, können sich die Kinder dort gut verstecken.

Bei PopUp-Bällepools ist meistens eine Tragetasche mit dabei. So kann es theoretisch auch zum Spielen zu anderen Kindern mitgenommen oder einfach im Schrank verstaut werden.

Welche Vor- und Nachteile haben Bällebäder für zu Hause?

Es gibt einige Faktoren, die für und gegen ein Bällebad für zu Hause sprechen. Hier solltest Du für Dich individuell abwägen, welche Faktoren Dir wichtig sind und überwiegen.

Vorteile von Bällebädern Nachteile von Bällebädern
großer Spielspaß für kleine und große Kinder nehmen Platz im Kinderzimmer ein
fördern die motorische Entwicklung müssen gereinigt werden
spielen mit den Bällen fördert die Hand-Augen-Koordination Unordnung durch verteilte Bälle im Raum
geringes Verletzungsrisiko, da keine spitzen Ecken oder Kanten

Was ist der geeignete Standort für ein Bällebad?

Kleinere Bällebäder, die vor allem für Babys geeignet sind, können ohne Probleme in nahezu jedem Raum aufgestellt werden. Babys sind auch noch nicht so aktiv beim Spielen und Du wirst nur ab und zu ein paar Bälle außerhalb des Beckens aufsammeln müssen.

Für größere Kinder eignen sich demzufolge auch größere Bällebäder. Du solltest darauf achten, dass der Raum groß genug für den Pool ist. Außerdem solltest Du schauen, dass keine Regale oder Schränke in der Nähe stehen, an denen sich Dein Kind beim Spielen verletzen könnte.

Welche Marken stellen qualitative Bällebäder her?

Gerne möchten wir Dir fünf Marken vorstellen, die qualitative Bällebäder herstellen.

Kiddymoon ist spezialisiert auf die Herstellung und den Verkauf von Bällebädern. Das Team von Kiddymoon betreut die Entstehung der Produkte über die Produktion bis hin zum Verkauf. Sie bieten eine riesige Auswahl an verschiedenen Bällebädern aus Schaumstoff in den verschiedensten Farben und Mustern. Auch Bälle erhält man bei ihnen in den verschiedensten Farben und Größen.

Der Marke ist Sicherheit sehr wichtig, weswegen sie ihr Produkte bis ins kleinste Detail aus kindersicheren und ungiftigen Materialien herstellen.

Snugo legt großen Wert auf Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit. Deswegen werden ihre Bällebäder aus nachhaltigen Rohstoffen und Materialien, die aus biologischem Anbau stammen, hergestellt. Die Marke macht das Versprechen, dass alles in Augsburg in Deutschland produziert wird.

Ihr Bio-Bällebäder werden aus Bio-Baumwolle und geprüftem Schaumstoff hergestellt. Die Bälle sind ebenfalls Bio und bestehen aus dem nachwachsenden Rohstoff Zuckerrohr. Sie haben eine große Auswahl an den verschiedensten Farben für ihre Bällebäder. Bei der Größe bieten sie nur eine an.

Wer also Wert auf eine nachhaltige und umweltbewusste Marke legt und dafür auch gerne etwas mehr Geld ausgibt, ist bei Snugo genau richtig.

KIDUKU ist bekannt für ihre Spielzelte. Die Zelte werden einzeln oder im Set angeboten und enthalten häufig einen Tunnel und Bälle, die den Spielspaß mit dem Bällebad erhöhen. Die Bällebäder sind aus Kunststoff gefertigt und sehr leicht. Man kann sie gut wieder zusammenfalten und verstauen. Die Marke verwendet für die Herstellung der Zelte leichte und luftdurchlässige Materialien. Die Bällebäder sind sowohl für drinnen als auch für draußen geeignet.

Bällebad24 bietet Bällebäder für die verschiedensten Anlässe und für jedermann an. Neben Bällebecken für Kinder gibt es auch Bällebecken für Erwachsene oder Welpen. Sie werben damit, dass ihre Produkte vom TÜV zertifiziert und schadstoffgeprüft sind.

Die Auswahl an Bällebädern ist groß. Es gibt Bällebäder aus Schaumstoff, Textil aber auch aufblasbare Pools, zum Beispiel in Form eines Autos. Außerdem gibt es die verschiedensten Farben, Formen und Größen. Auch bei der Auswahl an Bällen lassen unterschiedliche Formen, Farben und Größen keine Wünsche offen.

MeowBaby ist ein familienbetriebenes Unternehmen, das seit 2017 Produkte für Kinder herstellt. Sie werben damit, dass sie zu den führenden Herstellern von Bällebädern gehören und ihre Ware im internationalen Markt vertreiben. Außerdem sind alle ihre Produkte nach den EU-Sicherheitsstandards geprüft und tragen das CE-Zertifikat.

In ihrem Angebot haben sie sowohl runde, als auch eckige Bällebäder in verschiedenen Farben. Diese sind alle aus Schaumstoff hergestellt. Zudem bieten sie Bälle in allen mögliche Farben und in Sets von 100 bis 500 Bällen an.

Wo kann man Bällebäder kaufen?

Bällebäder kannst Du entweder vor Ort oder online kaufen.

In Deinem Spielwarengeschäft findest Du eher kleine und einfache Becken. Die Auswahl an verschiedenen Bällebädern ist beschränkt. Der Vorteil ist, dass Du die Dimensionen des Bällebads besser einschätzen und das Material und die Beschaffenheit kontrollieren kannst. Außerdem kannst Du Dich vor Ort von einem Verkäufer beraten lassen.

Ab und zu gibt es bei Discountern wie Lidl oder Aldi zu bestimmten Saisons Bällebäder im Angebot. Halte hier am besten die Augen offen. Kaufland hat Bällebäder dauerhaft in ihr Sortiment aufgenommen.

Wenn Du flexibel und bequem einkaufen möchtest, bietet sich der Online-Kauf gut an. Auf Amazon findest Du die besten Angebote und kannst die Preise der einzelnen Bällebäder gut miteinander vergleichen.

Auch einige Hersteller von Bällepools haben einen Onlineshop mit einer großen Auswahl.

Wie viel kosten Bällebäder?

Bällebäder kosten je nach Größe, Material und Ausstattung ungefähr zwischen 30 und 600 Euro.
Ab 30 Euro bekommst Du bereits ein einfaches Bällebad aus Kunststoff. Je stabiler und größer die Bällebäder sind, desto teurer werden sie. Größere Bällebäder können zwischen 200 und 600 Euro kosten.

Runde Formen mit 90 cm Durchmesser kosten um die 85 Euro, eckige um die 140 Euro. Bällebäder mit Zusätzen, wie Tunneln oder Zelten kosten um die 180 Euro.

Bälle für das Bällebad kosten je nach Anzahl der Bälle zwischen 15 und 80 Euro. Achte hier darauf, dass Du die passenden Bälle für das Bällebad kaufst.

Bällebad Test-Übersicht: Welche Bällebäder sind die Besten?

Leider gibt es aktuell noch keine Testberichte von Verbrauchermagazinen zu Bällebädern. Wir halten Dich auf dem Laufenden und aktualisieren die Tabelle, falls sich etwas ändern sollte.

Testmagazin Bällebad Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Nein -- -- --
Öko Test Nein -- -- --
Konsument.at Nein -- -- --
Ktipp.ch Nein -- -- --

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Bällebädern

Hast Du noch offene Fragen? Dann hoffen wir, dass wir sie Dir in den folgenden Textabschnitten beantworten können.

Kann man Bällebäder draußen benutzen?

In der Regel kannst Du ein Bällebad auch draußen aufstellen. Je nach Material des Bällebads, eignet es sich mehr oder weniger. Pools aus Kunststoff kannst Du in den meisten Fällen problemlos auch draußen aufstellen. Bällebecken aus Schaumstoff mit Stoffbezug sind weniger geeignet, da sie leicht Grasflecken bekommen können und auch nicht nass werden dürfen.

Über Nacht oder bei Regen sollte das Bällebad indoor gelagert werden. Vor allem PopUp-Bällebäder eignen sich dafür, da sie leicht aufgebaut und wieder verstaut werden können.

Wie man ein PopUp-Bällebad abbaut, wird Dir in diesem Video Schritt für Schritt gezeigt:

Wie reinigt man ein Bällebad?

Der Stoffüberzug von Bällebäder aus Schaumstoff kann meistens abgezogen werden und bei 30 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden.
Bällebecken aus Kunststoff kannst Du mit einem feuchten Tuch abwischen.

Die Bälle können einfach mit Wasser und Seife gereinigt werden. Man kann zum Beispiel ein Tuch verwenden, um die Bälle einzeln reinigen zu können. Eine andere Möglichkeit ist, alle Bälle in eine Badewanne mit Wasser zu geben. Wenn man sie in der Spülmaschine oder dem Geschirrspüler waschen möchte, sollte man sie in ein Wäschenetz legen.

Zu beachten ist, dass sie in der Waschmaschine nur im Schonwaschgang und ohne Schleudern gewaschen werden sollten. Im Geschirrspüler sollte man das Glasprogramm verwenden. Wichtig ist, dass die Bälle keinen hohen Temperaturen ausgesetzt werden.

Hinweis: Du solltest das Bällebad und die Bälle bei häufigem Gebrauch mindestens einmal in der Woche reinigen, damit sich keine Keime oder Bakterien vermehren können.
Bällebad mit Wasser und Spielzeug

Da es kein Problem ist, wenn die Bälle nass werden, können Deine Kinder diese auch zum Spielen im Pool verwenden. Zusätzliches Spielzeug bereitet Deinen Kindern noch mehr Freude.

Wie viele Bälle passen in ein Bällebad?

Generell ist das abhängig von der Größe des Bällebads und von dem Durchmesser der Bälle. Oft musst Du noch Bälle nachkaufen, da die Hersteller keine oder zu wenige Bälle mitliefern.

In kleineren Baby-Bällepools reichen bei einer Ballgröße von 7 cm und einer Poolgröße im Durchmesser von ungefähr 90 cm zwischen 200 und 400 Bälle. Es gilt je kleiner der Ball, desto mehr Bälle werden benötigt.

Bei größeren Bällebädern braucht man zwischen 700 und 1000 Bälle. Aber auch hier ist noch gut Luft nach oben. Es gilt die Devise: je mehr Bälle, desto mehr Spielspaß hat Dein Kind.

Kann man ein Bällebad selber bauen?

Bällebäder lassen sich mit etwas Geschick auch aus Holz selber bauen. Dazu eignen sich Spanplatten am besten. Diese sägt man in die gewünschte Form und baut so das Grundgerüst des Bällebads. Wichtig ist es, die Kanten und Ecken abzurunden, damit man sich nicht daran verletzen kann. Am besten polstert man die Ränder noch mit einem dicken Teppich oder Schaumstoff.

Tipp: Ein Planschbecken lässt sich auch zum Bällebad umfunktionieren. Dazu musst Du einfach die passende Menge an Bällen für die Beckengröße kaufen und schon kann es losgehen.
Kinder spielen im Bällebad

Ein Planschbecken lässt sich sowohl als Pool, als auch als Bällebad verwenden.

Kann man Bällebäder mieten?

Besonders für Kindergeburtstage oder zum Ausprobieren von Bällebädern empfiehlt es sich, die Bällepools für einen gewissen Zeitraum zu mieten. Hier können aber meist nur große Bällebäder mit einem Fassungsvolumen von bis zu 10.000 Bällen gemietet werden. Diese Bällepools eigenen sich dann für besondere Anlässe und kosten für ein Wochenende je nach Anbieter zwischen 150 und 300 Euro.

Weiterführende Quellen

  • Wenn Du noch genauer erfahren möchtest, wie ein Bällebad dein Kind fördern kann, dann klicke hier: Mehr erfahren
  • Du hast Lust ein Bällebad selber zu bauen? Hier findest Du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung: Mehr erfahren
  • Hier findest Du einen Beitrag von Ökotest zur Keimbelastung in Bällebädern: Mehr erfahren

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.